Die Mädchen von Rochefort

Les Demoiselles de Rochefort

F, 1968

RomanzeMusikfilm / Musical

Musical mit Swing versehen von Legrands superbem Jazz-Score und in Alexandrinern verfassten Texten von Demy

Min.120

Eine Schausteller-Karawane zieht in Rochefort ein, wo anläßlich der 300-Jahr-Feier der Stadt ein Jahrmarkt mit Attraktionen vorbereitet wird. Aus der Stadt werden die beiden Schwestern Garnier vorgestellt: Delphine, eine Tanzlehrerin, die von ihrem Idealmann träumt, und Solange, die Kompositionen für Klavier schreibt und damit Paris erobern will. Ihre Mutter, Yvonne, hat auf die große Liebe verzichtet, um ein Café am Place Colbert zu führen. Guillaume Lancien, Besitzer einer Galerie, hat gerade ein Bild des Künstlers Maxence, eines jungen Soldaten, ausgestellt, dessen weibliches Ideal die Züge von Delphine trägt (ohne daß er sie kennt). Delphine wiederum bleibt gegenüber den Annäherungsversuchen von Guillaume distanziert. Etienne und Bill, zwei Schausteller, werden von ihren Partnerinnen verlassen. Sie bitten die Schwestern Garnier, an ihrer Stelle bei der Feier zu singen und zu tanzen. Schließlich trifft auch Andy Miller ein...
Eine spezielle Form des Musicals, deren Pate wahrscheinlich Love Me Tonight ist, begreift sich weniger als von Gesangs- und Tanzeinlagen unterbrochene Geschichte, sondern als Zustand konstanten Deliriums. Die ausladendste Form dieser Spielart ist Jacques Demys Großproduktion, ein eigenwilliger Grenzgang zwischen Tribut an die amerikanischen Vorläufer (Gene Kelly strahlt professionell zwischen seinen Amateurpartnern) und Frankreichs poetischem Realismus. LÄNGE: 125 Min.

  • Schauspieler:Catherine Deneuve, George Chakiris, Francoise Dorléac, Gene Kelly, Michel Piccoli

  • Regie:Jacques Demy

  • Kamera:Ghislain Cloquet

  • Autor:Jacques Demy

  • Musik:Michel Legrand

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.