Ice Age 4 - Voll verschoben

 USA 2012

Ice Age: Continental Drift

Komödie, Animation 02.07.2012 94 min.
6.70
Ice Age 4 - Voll verschoben

Sid und seine Freunde müssen sich heldenhaft ihrer bisher größten Herausforderung stellen und das Unmögliche möglich machen: sie sitzen auf einem Eisberg fest und werden abgetrieben.

Eines der beliebtesten Trios der Filmgeschichte - Manni, Diego und Sid - macht die Leinen los für ihr größtes Abenteuer, nachdem eine Katastrophe einen ganzen Kontinent in Bewegung setzt. Auf einem Eisberg, der als Schiff herhalten muss, schippern sie getrennt vom Rest der Herde in eine aufregende Reise auf hoher See.

Manni und seine Freunde müssen sich heldenhaft ihrer bisher größten Herausforderung stellen und das Unmögliche möglich machen.
Sie treffen dabei auf exotische Meereskreaturen, entdecken eine neue, unbekannte Welt und versuchen, skrupellose Piraten in die Flucht zu schlagen. Währenddessen wird Scrat, der seine geliebte und gleichzeitig verfluchte Nuss wiederfindet, an Plätze katapultiert, die kein
prähistorisches Säbelzahn-Eichhörnchen je zuvor gesehen hat.

Details

Steve Martino, Mike Thurmeier
John Powell
Renato Falcão
Michael Berg, Jason Fuchs
Centfox

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Gegen Ende hin besser - 1
    Die Handlung vom 4. Teil und ein klein wenig Meinungs Gequake:

    Was bei dem Film super ist, er geht da weiter wo Teil 3 aufgehört hat. Also MANNI das melancholische Mammut, dessen Stimme in Deutsch ich mir einbilde zu kennen hat ja eine Frau, ELLIE, die mit einer Opossum Familie gelebt hat und noch immer mit Ihren 6 – 7 Tonnen auf Bäumen hängt, natürlich am Schwanz. Logik wird hier ausgeschaltet, aber das macht nichts, das ist ein Zeichentrickfilm. Also MANNI und ELLIE haben eine Tochter PEACHES, die jetzt ein Teenager ist.

    Eine tolle Familie mag man meinen, doch hier zeigt sich wieder dass Mammuts wie Menschen sind. Der Vater MANNI ist ein kleiner Spießer, der noch dazu seine Tochter am liebsten bewachen möchte, Tag und Nacht, ELLIE dagegen wieder anderer Meinung, da sie lieber Ihrer Tochter mehr Freiraum gewährleisten möchte als Ihr Ehemammut.

    Und PEACHES selber die nichts von den Gedanken Ihrer Eltern weiß, hängt dauernd in Ihren Gedanken mit ETHAN rum, dem angesagtesten Jugend Mammut der Eiszeit, der wie alle anderen 'ne Tolle am Schädel hat und etwas wie alle andren Jungen an die 68 er Generation nach Elvis Presley erinnert.

    PEACHES hat einen Freund, den Maulwurfigel LOUIS, den sie im Laufe des Filmes verleugnet, um gut vor den anderen Mädels dazustehen, denn ETHAN hat so 'ne eigene Clique, wo sich alle Mammut Mädchen um ihn scharen weil er einfach super gut aussieht, nur ist eben sein Charakter noch nicht ganz so ausgebildet.

    In der Zwischenzeit, kommt die Familie von SID, auf einem großen Baumstumpf da hergesegelt, am Eis natürlich, das Ganze erinnert an ein paar alte Actionfilme, und zwar mit OMA im Schlepptau, Vater MARSHALL mit seiner Frau, deren Namen ich nicht mehr weiß, aber ich glaub die heißt EUNICE, und eben der OMA, die im ganzen Film nur OMA genannt wird, die wirklich für gute Lacher sorgt, die keine Zähne mehr hat und sicher 100 Jahre alt ist wie die aussieht, so ein kleines verwurzeltes vertrocknetes Faultierweibchen das dauernd von Ihrem Freund PRESCHES redet, ja ich schreibe das so wie man sagt, ist ein englischer Name, aber ich weiß nicht wie man das schreibt.

    SID ist außer sich vor Freude, doch bald ist die Familie wieder weg, weil sie die OMA anbringen möchte, die dagegen ist senil, hat Alzheimer, sieht nicht mehr so richtig, denn was die daher labbert, meine Güte, nach SID ist die OMA ja die beste Erfindung im Bereich Figuren in „Ice Age“.

    In der Zwischenzeit ist das Rattenhörnchen SCRAT noch immer auf der Suche nach seiner Eichel und fällt bis in den Mittelpunkt der Erde wo er die Kontinentaldrift auslöst, meine Güte das war ein guter Gag, überhaupt das mit SCRAT sind immer gute Gags gewesen allerdings, werden sie hier im Film auch ein bisschen schon langweilig, weil die man einfach schon kennt.

    Dieses Fiktive Tierchen, eine Art „Säbelzahneichhörnchen“, und zwar so ein Mix von Eichhörnchen und Ratte mit den Zähnen eines Säbelzahntigers ja der ist so eine Art Running Gag im Film. Ach ja, man hat in Wirklichkeit in Argentinien damals ein Cronopio dentiacutus ausgegraben dass dem SCRAT irgendwie leicht ähnlich schaut, so ein Dino Monster ein kleines.

    Durch einen Unfall werden MANNI, DIEGO, SID und dessen OMA von dem Rest der Familie und Herde getrennt, ELLIE muss mit PEACHES zu einer Landbrücke latschen, im Schlepptau alle Tiere die man aus Teil 1 – 3 kennt und die ja mit denen zusammen leben, damit sie eben auf der Landbrücke von MANNI gerettet werden können. Und das alles nur weiß SCRAT die Kontinentaldrift auslöste.

    Mit dabei im Film sind wieder die 2 Opossums CRASH und EDDIE die für ein oder 2 Lacher sorgen aber nur kurze, die haben eher eine untergeordnete Rolle, und dann gibt es noch 'ne Menge Dinos.

    irgendwie süß - 3
    schließlich haben die 4 Teile bald an die 2,5 Milliarden US $ weltweit eingespielt, auch 'ne Menge.

    Was den Film auszeichnet sind skurrile Charaktere, aber leider fehlt der Charme den Teil 1 und 2 hatten dafür hat man hier eine Menge an neuen Figuren, super viel Action, viel mehr als Teil 1+2 zusammen, dafür fehlt wiederum der Wortwitz, dafür hat man Dinge aus anderen Filmen geklaut, dafür fehlt aber wieder die Einfachheit und Schlichtheit.

    Ich bin froh das ich den Film nicht auf 3 D gesehen habe, da hätte ich mich schon geärgert. Was meiner Meinung nach im Film übertrieben war, sind die Mammut Teenager gewesen die so gar nicht reinpassten die zwar die Handlung etwas voran trieben aber den Film etwas langweilig machten, die gefärbte Haare hatten, das fand ich nicht so gut. Die Frisuren waren so auftoupiert und übertrieben gemacht, nein das fand ich auch nicht gut, und dass ELLIE bei einer Szene oder war es PEACHES? Weiß jetzt nicht, wie eine Sportlerin sich durch die Lüfte schwingt hat mir meine Vorstellung von Charme und Romanze zugunsten von Action und Crime etwas zerstört.

    Wieso hat man eigentlich den lieben SCRAT nicht mehr Minuten gegeben? Das weiß ich nicht, vielleicht wollten die Macher das nicht haben weil sie mehr Acton im Film haben wollten, aber in den Teilen davor war SCRAT viel öfters zu sehen.

    Eine Szene war gut, SCRAT gegen Ende hin und Beethovens 9., "Freude schöner Götterfunken", berühmter Song ja das hat gut gepasst, das ist die Die von Komponist John Powell gewesen, eine super Idee, aber leider das war auch der einzige nötige Score in dem Film, leider, macht nichts, ist ja ein Kinderfilm und ich bin nicht verärgert nein überhaupt nicht, ich genoss lustige Figuren 'ne super OMA mit einigen Witzen, etwas Makabres gab es auch einige Male, einen herrlichen SID der ohne die Synchrostimme von OTTO gar nicht so gut wäre, und einige Dinge mehr, aber das waren nicht viele, dagegen hat mir schlecht aufgestoßen dass das Studio Blue Sky mit denselben Witzen seit 10 Jahren versucht die Leute zu unteralten, von denen ist ja die Story.

    Zeitweise kam es mir vor als ob das Drehbuch ein Problem hat, ja wo kriegen wir Ideen her, also nehmen wir die Familie von SID, Teenager Probleme von PEACHES samt Freunden und ein paar Katastrophen und basteln 'ne Story ja das ist eigentlich ein schlechtes Grundgerüst aber es kam dabei was nettes raus.

    Ach ja der Vorfilm zu dem Film war eine Story rund um Simpsons, Maggie im Kinderheim, das war sogar noch süßer und lustiger als der Film.

    Ich hätte gerne mehr Slapstick gesehen das was eben das Eiszeitalter Filmchen ausmacht aber macht nichts, 85 von 100 Punkten gebe ich trotzdem.

    Re:Gegen Ende hin besser - 1
    Im Film kommt eine Säbelzahnkatze namens SHIRA vor, die ein Smilodon ist und im Pleistozän lebte, in die sich DIEGO der Säbelzahntiger verliebt, die ist aber auf der Bösen Seite, bei der Piraten Crew von UTAN, dem Orang Utan Chef der Piratencrew halt, dem Herrscher der Meere wie er sich nennt, dann kommt vor Der ist in Wirklichkeit aber ein Gigantopithecus und war bis zu 3 Meter groß und der größte Affe der je lebte, 7 – 8 Millionen Jahre ist er alt ja dem möchte ich nicht begegnet sein.

    Dann gibt es das ausgefuchste irre auf Drogen stehende Monster Kaninchen SQUINT dass einfach nur schnell und irre ist, einfach 'ne super Erfindung, überhaupt weil MANNI das eingebildete Kaninchen dann Osterhase nennt, man habe ich gelacht.

    Dann kam ein 2 – 3 Meter großes Riesen Känguru vor, dass im Film auch geboxt hat, ein Procoptodon, das in Wirklichkeit 2 – 3 Meter groß ist und vor 1,5 Millionen Jahren lebte, Im Film heißt es RAZ und gehört zur Crew um Kapitän UTAN und ist auch einer von der Bösen Sorte, einfach ausgefuchst und etwas faul, aber nett. Und ich finde es ist nicht unbedingt ein wichtiges Tier dass zu der Crew gehört.

    Dann kommt der See-Elefant FLYNN der Angst vor Wasser hat und auch bei der Piraten Crew dabei ist, der Dachs GUPTA der die Piratenflagge ersetzt, indem er sich mit den Zähnen am Mast festbeißt, was eine sehr gute Idee war, ich habe das lustig gefunden, der hat auch für ein oder 2 Lacher gesorgt.

    Und SILAS, ein Vogel, ein Blaufußtölpel, der ein Spion von UTAN ist, dem Bösen im Film.

    So genug der Aufzählung, also unsere Herde ist getrennt worden und MANNI auf einer Eisscholle will wieder zurück zur Familie, nur ist das nicht so einfach, vor allem dann als sie auf Piraten treffen die angeführt vom bösen UTAN sind.

    Aber das ist für unsere Helden sicher kein Problem denke ich, jedenfalls geht es im Film als roter Faden eben darum dass MANNI wieder zurück zur Familie will, gegen Piraten muss er kämpfen einem Orkan entfliehen und SCRAT entdeckt 'ne geheimnisvolle Insel, das war wohl der Beste Einfach des Filmes.

    Meine Meinung und alles rundherum durchgemixt:

    Es war wirklich so, bitte nicht falsch verstehen ich mag den Film ich fand ihn super, aber gegen den 100 % Teil 1 kann er nicht mithalten, jedenfalls hat der Film zu wenig lustige Einfälle.

    Da ist mal das Gequake über Jugend, Stress mit Teenagern, Gequake unter Teenagern, ja Dinge die nicht nötig sind im Film, dann sind wieder super Einfälle, 'ne senile OMA ohne Gebiss, die ganzen Katastrophen, hervorragende Animationen, dann ist wieder das negative da mit dem Piraten und andern Dingen die von vielen andren Filmen abgekupfert sind, macht ja nichts, gut geklaut ist auch in Ordnung, aber dann bitte ordentlich.

    SCRAT erlangt im Film eine Schatzkarte und spielt Indiana Jones oder so, es kommen Sirenen vor, und irgendwann nach 82 Minuten Film denke ich mir, he war das alles? Nun ja das klingt negativ, der Film hat irre viele gute Seiten, er ist lustig, er macht Spaß, nein ich mag den Film, aber leider ist er eben kein Teil 1.

    Wieso im englischen Original der Orang Utan einfach Kapitän Gutt heißt und bei uns nicht ist mir ein Rätsel, aber egal.

    Nun während „The Avengers“ bald die 1,5 Milliarden US $ weltweit erreicht hat und Platz 3 hat, „The Dark Knight rises“ mit 755 Millionen US $ bald auch die Milliarde knacken wird, hat der Film hier nur Platz 45 of all Time erreicht mit 735 Mille Einspielergebnis, 139 in den USA und 596 im Rest der Welt oder so, schon irgendwie eigenartig, aber das liegt daran dass es eben halt nicht mehr Teil 1 ist, aber macht nichts, für Teil 5 ist noch was offen, und ja man muss die Kuh noch lange melken,

  • die Oma war das beste ever
    Ich dachte zubeginn das dieser Ice Age teil schrott,wurde durch die Story mit den Piraten doch schon der anfang brachte mich zum lachen das beste,war die Oma und Preshos.Drei von vier Sternen.