Simon Pegg

Nach einer Notlandung auf einem fremden Planeten stellen Kirk und seine Crew fest, dass sie an einem gefährlichen Ort gelandet sind. Außerdem setzt ihnen der finstere Krall mit seinen Kriegern zu.

Eigentlich ist alles ganz einfach: Regisseur Ben Palmer inszeniert in seinem neuen Film ein Blind Date, das zwei Unbekannte in eine beinahe perfekte Nacht führt.

Ein Waisenjunge wird von höhlenbewohnenden Müllsammlern aufgezogen und versucht seine Freunde vor einem bösartigen Kammerjäger zu retten.

Eine Freundesrunde plant eine große Sauftour durch etliche Pubs, doch bevor sie sich richtig vollaufen lassen können, werden sie mit einer außerirdischen Bedrohung konfrontiert.

Gus und Dave machen sich mit selbstgebauten Gerätschaften auf Geisterjagd im Vereinigten Königreich und teilen ihre „Erfolge“ im Internet. Auf ihrer Jagd legen sich die beiden in einschlägig bekannten Gebäuden auf die Lauer: Heimgesuchte Kirchen, unheimliche unterirdischen Bunkeranlagen und verlassene Krankenhäuser. Doch als Gus und Dave in der Tat mit ihrer Ausrüstung Dinge aufspüren – sogar immer häufiger aufspüren -, werden sie unweigerlich in eine gewaltige Verschwörung gezogen, die ihr Leben und die Zukunft der Menschheit bedroht.

Die Netflix-Serie The Dark Crystal: Age of Resistance spielt viele Jahre vor den Ereignissen des Films. Die Welt von Thra liegt im Sterben, weil der mächtige Kristall der Wahrheit durch die bösen Skeksis korrumpiert wurde. Für die drei Gelflinge Rian (Taron Egerton), Brea (Anya Taylor-Joy) und Deet (Nathalie Emmanuel) beginnt ein Abenteuer, das eine Rebellion entfacht, die es braucht, um die Welt vor dem Untergang zu bewahren.

I am not an animal ist eine Animierte Serie über die einzigen sechs sprechenden Tiere der Welt, deren Existenz in einer Tierversuchsgemeinschaft auf den Kopf gestellt wird, wenn sie von Tierschützern befreit werden.

Gus und Dave machen sich mit selbstgebauten Gerätschaften auf Geisterjagd im Vereinigten Königreich und teilen ihre „Erfolge“ im Internet. Auf ihrer Jagd legen sich die beiden in einschlägig bekannten Gebäuden auf die Lauer: Heimgesuchte Kirchen, unheimliche unterirdischen Bunkeranlagen und verlassene Krankenhäuser. Doch als Gus und Dave in der Tat mit ihrer Ausrüstung Dinge aufspüren – sogar immer häufiger aufspüren -, werden sie unweigerlich in eine gewaltige Verschwörung gezogen, die ihr Leben und die Zukunft der Menschheit bedroht.

Nach einer Notlandung auf einem fremden Planeten stellen Kirk und seine Crew fest, dass sie an einem gefährlichen Ort gelandet sind. Außerdem setzt ihnen der finstere Krall mit seinen Kriegern zu.

Eine Freundesrunde plant eine große Sauftour durch etliche Pubs, doch bevor sie sich richtig vollaufen lassen können, werden sie mit einer außerirdischen Bedrohung konfrontiert.

Nachdem Dennis seine hochschwangere Verlobte sitzen gelassen hat, fordert er fünf Jahre spätern deren neuen Verlobten zum Sport-Duell vor laufenden TV-Kameras.

Paul ist ein Alien und hat die letzten 60 Jahre auf einer streng geheimen Militärbasis der Amerikaner abgehangen. Doch dann bricht er aus dem Lager aus und besteigt das erstbeste Gefährt, das er findet – ein Wohnmobil, in dem die Erdlinge Willy und Clive unterwegs sind. Die beide sind Science-Fiction-Fans auf Pilgerfahrt zur Area 51. Nun haben sie ein Alien am Hals und Bundesagenten im Nacken. Ausserdem ist da noch der fanatische Vater eines jungen Mädchens, das sie versehentlich entführt haben.

Laufen ist gesund, lange laufen gesünder - und weglaufen auf Dauer das Dümmste, was man tun kann. Deshalb ist „Run, Fatboy, Run!“ in diesem Fall keine unsanft formulierte Anweisung eines Fitnesstrainers an einen auf dem Laufband schwitzenden korpulenten Mann..

Wenn es so etwas gibt wie einen liebenswürdigen Zombiefilm, dann ist es "Shaun of the Dead": eine wahnwitzige Mischung aus "Dawn of the Dead" und "28 Days Later".

12 Kneipen pflasterten ihren Weg – das hatten sich die fünf Jugendfreunde vorgenommen, als sie vor 20 Jahren eine legendäre Sauftour starteten. Nun will der damalige Rädelsführer Gary King, der auch nach seinem 40. Geburtstag ein großes Kind geblieben ist, diese Tour wiederholen: er treibt seine Kumpel zurück in ihren Heimatort, um sich dort Runde für Runde bis zum berühmten Pub „The World’s End“ durchzubechern und damit den Kreis aus Vergangenheit und Gegenwart zu schließen. Bald stellen sie jedoch fest, dass es viel eher um die Zukunft geht: nicht nur um die eigene, sondern um die der gesamten Menschheit. Eine unbekannte Bedrohung aus einer anderen Galaxie hat ein Auge auf ihr Städtchen geworfen und die Kneipe auf der Zielgeraden ist dabei ihr geringstes Problem.