L'amore

Italien, 1948

Zwei Episoden nach Vorlagen von Jean Cocteau bzw. Federico Fellini.

Ein Film in zwei Episoden, der die Entwicklung des italienischen Kinos nach dem Neorealismus vorwegnimmt. Die erste Episode Una voce umana basiert auf einem Stück Jean Cocteau: eine Frau verabschiedet sich am Telefon von ihrem Liebhaber. Die zweite Episode Il miraculo, verfilmt eine Story Fellinis: ein zurückgebliebenes Mädchen auf dem Lande wird von einem Landstreicher (gespielt von Federico Fellini) verführt, den sie für den heiligen Joseph hält.

Österreichisches Filmmuseum

  • Schauspieler:Anna Magnani, Federico Fellini, Jean Renoir

  • Regie:Roberto Rossellini

  • Kamera:Jean Bourgoin, Otello Martelli, Claude Renoir, Aldo Tonti

  • Autor:Anna Benevuti, Jean Cocteau, Federico Fellini, Tullio Pinelli, Roberto Rossellini

  • Musik:Joseph Kosma, Renzo Rossellini

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.