Otello Martelli

Fluch der Schönheit

— Un marito per Anna Zaccheo

Es gibt in allen Filmen von De Santis ein Moment des Verträumten, Märchenhaften, Verstiegenen - des Strebens nach etwas Größerem, Schönerem als dem, was einen stets umgibt.

Dokumentarisch wirkende Bilder vom Leben der Saisonarbeiterinnen während der Reisernte stehen Sex-and-Crime-Elementen gegenüber

Gemeinsam mit seinen Partnern Roberto und Picasso lebt der alternde Augusto von Betrügereien, ohne jemals Regungen seines Gewissens ausgesetzt gewesen zu sein. Doch nach einer zufälligen Begegnung mit seiner Tochter, die er lange nicht gesehen hat und die mittlerweile zur jungen Frau herangewachsen ist, beginnt er, sich Gedanken zu machen. Als er mit neuen Komplizen ein gelähmtes Mädchen betrügen will, streubt sich sein Gewissen und er verschont sie. Seine Mittäter haben für solche Skrupel jedoch keinerlei Verständnis...

Vittorio De Sica war schon ein Star, Mario Camerini einer der kommenden Regisseure seiner Zeit - und dennoch kann man sagen, dass sie einander nicht nur fanden, sondern auch miteinander erfanden.

Ein weiteres Werk wie ein Traum, in dem De Santis' ­Heimatstadt Fondi wirkt wie eine Mischung aus Brigadoon und den musikalischen Kolchosen von Ivan Pyr'ev - nur dunkler.

Zwei Episoden nach Vorlagen von Jean Cocteau bzw. Federico Fellini.

Otello Martelli | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat