Movie 43

 USA 2013
Komödie 25.01.2013 ab 16 94 min.
4.30
Movie 43

Diese gnadenlose Komödie mit erstaunlichem Staraufgebot ist nichts für schwache Nerven oder einen empfindlichen Magen!

Niemand hätte geglaubt, dass Hugh Jackmans erstes Date mit Kate Winslet derart in die Hose geht. Noch hätte jemand ahnen können, wie weit es Halle Berry bei dem Spiel "Wahrheit oder Pflicht" treiben würde. Oder welchen unkonventionellen pädagogischen Ansatz Naomi Watts und Liev Schreiber in der Kindererziehung vertreten.

Man nehme bewährte Regisseure, stelle ihnen einen brillanten Cast zur Seite, nehme ein paar abgedrehte Scherze, übertrete dabei sämtliche Grenzen jeglicher Art und nehme dann möglichst großen Abstand vom Kunstwerk. MOVIE 43 ist kompromisslose und schräge Comedy - und kein Geringerer als Peter Farrelly von den Farrelly Brüdern (Verrückt nach Mary, Dumm und Dümmer) hatte hier die Finger im Spiel. Gemeinsam mit seinen Regiekollegen schuf er eine der brutalsten, gefährlichsten und respektlosesten Komödien aller Zeiten, die beweist: Hollywoodstars haben einen weitaus derberen Humor, als allgemeinhin angenommen. Umwerfend fies und zum Brüllen komisch.

Details

Emma Stone, Stephen Merchant, Richard Gere, Hugh Jackman, Kristen Bell, Halle Berry, Gerard Butler, Kate Winslet u.a.
Elizabeth Banks, Steven Brill u.a.
William Goodrum
Frank G. DeMarco, Steve Gainer, William Rexer, Tim Suhrstedt
Will Carlough, Greg Pritikin
Constantin
ab 16

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • lustig - 1
    Meine Befürchtung vor dem Film 43 Kurzfilme hintereinander, zu sehen die ordinär, verächtlich, rassistisch, primitiv, Menschenverachtend, Tierverachtend und sonst wie abartig sind hat sich leider nicht erfüllt, oder GOTT sei Dank, weil wenn ich nach 90 Minuten schon etwas Ermüdungserscheinungen bekommen habe, was dann nach 180 Minuten?

    Nun, den Film haben 12 Regisseure gemacht, darunter Bob Odenkirk, den Schauspieler in „Cable Guy – Die Nervensäge“ oder Elizabeth Banks die hier 'ne Rolle im Film hat, die auch in „Ein riskanter Plan“ mitwirkte, oder Steve Carr, der Regisseur von „Dr. Dolittle 2“ oder von Griffin Dunne, den Schauspieler von „40 Tage und 40 Nächte“, und natürlich von Peter Farrelly, dem Regisseur von „Unzertrennlich“, und noch ein paar anderen unbekannten, genauso haben am Drehbuch 6 Leute mitgewirkt, und vor allem der Cast, Wow, der ist ein Irrsinn, also so was sieht man selten und noch dazu in einer Komödie.

    In einer Story als Anspielung auf den Apple Boss spielt RICHARD Gere den Chef, oder Dennis Quaid, der spielt Charlie Wessler, in der 1. Story spielt Hugh Jackman den Davis und Kate Winslet sein Blind Date Beth, Gerard Butler spielt den Irischen Kobold, und auch den 2. Kobold, was 'ne süße Idee ist, in einer Story kommt Halle Berry als Emily vor und Johnny Knoxville ist auch dabei, als Pete, ja eh klar, der Irre ist überall dabei, Kieran Culkin spielt Neil im Film, ja den erkennt man sogar als Kevin Bruder, Emma Stone spielt Pennerin Veronica und Seann William Scott spielt Brian, eine süße Rolle mit einem Kobold in der Story, Uma Thurman spielt Lois Lane, als Verarsche und Anna Faris spielt Vanessa die auf Scheiße steht, Elizabeth Banks spielt Amy, und Justin Long spielt den Freund von Batman, den Robin, der Arbeitslos ist, Naomi Watts hat 'ne witzige aber gut gespielte Rolle als Samantha, und Chloë Moretz spielt Amanda, so ein geiles Luder, Kristen Bell spielt Supergirl, eine wunderschöne Frau die einen Mösenbuschen hat wie ein ganzer Wandteppich und Kate Bosworth spielt Arlene in einer kleinen Rolle und dann sind noch ein paar Unbekannte dabei.

    Den Film zu beschreiben ohne eine andere Sprache zu wählen ist schwer, also hoffentlich ist mir der eine oder andere nicht Böse aber nicht versuche es mal, ich baue absichtlich ein paar Spoiler ein, da der Film sowieso weder Spannend ist noch Anspruch hat und eine Aneinanderreihung von saublöden Storys ist mit Witz, Wortwitz wohlgemerkt.

    Der Film hat 12 Geschichten, die Rahmenhandlung, ja die gibt es, um den Film sind 3 Jugendliche, 2 davon sind blöd, faul und Nerds, sie stehen auf Weiber, Mösen und Wichsen und sehen sich einen Internetporno an oder so und Ihr kleiner Bruder Dexter, loggt sich ein und stört sie, ja das gibt Rache. Und die geht so, man infiziert den Laptop vom Bruder Dexter mit gefährlichen Pornoviren, weil Dexter ein Computer Nerd ist aber ein intelligenter ruhiger und ein Hacker und muss ihn dafür aus dem Zimmer locken, das macht Bruder Kevin, was sonst, und während der andere Bruder mit Dexter am Computer sitzt, den Namen vergas ich jetzt, wichst Kevin beim Runterladen von den Videos so mächtig das er mit dem Schädel gegen die Wand knallt und fast ohnmächtig wird. Das alleine ist schon witzig sich den Film anzugucken aber die Szenen kam später und ist echt cool gemacht.

    Ach ja, der Scherz besteht darinnen zu erzählen dass es von einem Mitschüler einen Movie 43 gibt der so schlimm ist, dass jeder der ihn sieht stirbt oder sich ermordet, außer man überlebt den Film dann bekommt man Geld, Weiber, Mösen und kann das ganze Leben gratis ficken.

    zum ablachen - 4
    Und ganz am Ende kommt Story 11, Amy liebt Anson, Elizabeth Banks und Josh Duhamel, da ist aber ein Problem, der geile schwule Kater Beezel ist im Weg, Zeichentrickfigur, der ist eifersüchtig auf Amy und das weil er sich den Schwanz von Anson lutschen lassen und möchte und jetzt nicht mehr kann, ja die blödeste Szene war wie er einen Teddybär vergewaltigt während er sich anal mit einem Klobesten vergnügt ja witzig, ordinär blöd, aber gut gespielt, ja was soll ich sagen, das war die blödeste Story und nicht so gut.

    Dass der Film mit 13 Regisseuren und 18 Drehbuchautoren 6 Millionen US $ gekostet hat und weltweit nur 23 Millionen eingespielt hat liegt klar auf der Hand, da der Film weder spannend noch gut ist, besser als Jackass auf alle Fälle aber genauso blöd und aneinandergereihte Story, mit einer Rahmenhandlung die dann Story 12 ausmacht die ich nicht erzählen möchte.

    Ja gespielt teilweise nett, die Ideen super, die Gags zünden zum Großteil, aber nicht immer, manchmal ist man schon müde vom Lachen, ich habe gelacht und im Grunde genommen ist der Film Dreck, weil er aber lustig ist kann ich ihn empfehlen. Hin und wieder ist das Ganze belanglos, Witze wiederholen sich, Fäkalsprache ist schon zu oft, die einzige anspruchsvolle Storys ist mit Gere, der sich blöd anstellt, weil er den verkaufsproblematischen Zusammenhang zwischen Vagina und Ventilator in der Mp3-iBabe-Puppe nicht erkennt, die Puppe zerstört ja Schwänze weil sie diese zerhäckselt, weil da ein Ventilator drinnen ist. Story blöd, Idee gut, Umsetzung schlicht und einfach und nicht so gut.

    Ja was soll ich sagen, ich lachte über den Film, als Gesamtkunstwerk würde ich 56 Punkte geben aber ich gebe ihm 77 von 100 Punkten weil ich viel gelacht habe.

    Primitiv - 3
    Story 6, Mp3 Player iBabe, 50 Kg schwer, lebensecht, nicht aufblasbar, wie 'ne Frau, jeder will sie vögeln, aber man kann auch Musik hören, man drückt einfach auf die Nippel zum Einschalten. Super Gerät, Verarschung von Steve Jobbs, super. Richard Gere spielt den. Kate Bosworth spielt Arlene die meint, man müsste die Fotze abschalten weil die Jugendlichen den Finger reinstecken oder den Schwanz und sich den Schwanz zerfleischen da in der Möse ein kleiner schneller Ventilator ist.

    Story 7, Amanda, Chloë Grace Moretz spielt sie, 13 Jahre ist sie alt, die kriegt die Regel, ist zu Hause beim 1. Date, und der Freund, oh Mann, als sie da so alles vollblutet glaubt er sein Freund oder Bruder hat 'ne Tomate herumgezerrt, und dann kommt der Schock, die Scheiß Regel, ja was macht man, sie zustöpseln mit einem Teebeutel oder einem Besen mit Fetzen. Oh Mann was habe ich gelacht, da habe ich so was von lachen müssen, der Vater hat die Tochter verflucht, der andere Vater, ach das sieht man sich im Kino an, ich mußte fast kotzen vor Lachen so herrlich frauenverachtend und lustig, endlich kommt so was mal ins Kino, ja wie will man Frauen trauen wenn die alle Monate bluten und nicht verbluten?

    Story 8, Peter und Brian, Seann William Scott und Johnny Knoxville sind in einem Haus, Brian fängt einen Kobold und will in erpressen und rechnet nicht damit dass der 2. Kobold kommt und sie töten will, was da für Sprüche fallen? Bester Spruch, ich klettere in die Scheiß Möse deiner Mutter und scheiß Ihr in die Gedärme, Oh habe ich lachen müssen, also der Spruch ist so was von arg dass er absolut trashig lustig ist, ja und das Beste kommt noch, Brian entführt auch eine Fee die für Goldmünzen Schwänze lutscht. Herrlich sage ich nur.

    Story 9, Emily als Halle Berry und Donald, haben ein Blind Date, sie spielen Wahrheit oder Pflicht, Pflicht ist so was wie Rockern am Arsch greifen, Blinden Kindern die Kerzen auspusten, Leute verprügeln, und das Beste Tattoo das ich je gesehen habe, natürlich im Gesicht, oh Mann, das alleine war ein Brüller. Sicher sind die Storys gewöhnlich gespielt aber gut genug für DVD oder noch besser Kino da man ungehemmt schreien und brüllen kann und furzen und spucken kann, ja der Film ist wirklich gut, auch wenn er primitiv ist, 0 Anspruch hat, er ist super lustig, das zählt.

    Story 10, ist dann das mit dem Basketball Trainer, der versucht seine Neger Crew mit langen Schwänzen so zu motivieren dass sie die weißen Typen von der Gegnerischen Mannschaft schlagen was sie sowieso können. Die Story war etwas langweilig, Terence Howard spielt Trainer Jackson, der Typ vom „Iron Man“ der Freund von Tony. Da hätte ich mir mehr erwartet, die Witze lassen nach oft ist es dasselbe und ich mußte nicht mehr so lachen, war aber lustig wegen einigen Aussagen, nett gespielt nichts Besonderes.

    pervers - 2
    Und das natürlich regt die Fantasie vom 12 Jährigen Dexter an und los geht’s, man sucht auf allen Plattformen das Video und das ist nicht einfach, und was man sieht sind 12 Kurzgeschichten als Youtube ähnliche Videos verpackt die man im Kino sieht.

    Fangen wir mit Story 1 an, Beth trifft sich mit Davis, der von Hugh Jackman gespielt wird, sie von Kate Winslet wie gesagt, und sie hat Angst, sie ist sein Blind Date. Als er sich den teuren Schal vom Hals streift, sieht sie das er deformiert ist, ein gigantischer Eier Sack hängt an seinem Hals. Jetzt muss man sich das vorstellen, es wird kalt, die Eier ziehen sich zusammen, und wenn er Suppe isst dann bleibt dauernd was hängen und als dann die Schamhaare in die Suppe fallen, oh Mann was habe ich gelacht. Und die Story ist auch die beste, weil sie gut gespielt wird, so mit Kate Winslet als einer Person die sich nicht traut was zu sagen, einfach witzig, ich habe mich angeschissen vor Lachen so ziemlich, einfach super die Story.

    Dann kommt Story 2, Kevin hat Eltern, die Eltern unterrichten Ihren Sohn zu Hause, der Sohn ist 16, Liev Schreiber und Naomi Watts spielen Robert und Samantha, der Sohn ist ein Trottel und weil man ihn zu Hause erzieht muss man ihm natürlich auch alles angedeihen was so in einer High School abgeht, Belästigungen, Schlägereien, Küsserein, Fummeln, in den Magen schlagen, Perverse Sprüche und jetzt kommt das Beste, alles von den Eltern natürlich. Oh Mann, ich bin am Boden zeitweise gelegen. Die Story war intelligent, die Leute ernst und alles so natürlich, einfach herrlich das zuzusehen, und die Idee dazu, super finde ich die.

    Story 3 war süß, Jason und Vanessa, Chris Pratt und Anna Frais, und jetzt kommt’s, beim 1. Date weil sie sich vollscheißen lassen aber sie nennt das Kacken, weil Scheißen ist was für Flittchen dafür bekommt Jason Mastdarmviagra, vom Mitglied vom geheimen Club der Vollscheißer oder so, ja super, meine Güte die Idee, wer will schon nicht immer auf seine Alte Scheißen, so richtig dass sie 'ne Tüte Kacke am Kopf hat, so hoch wie der Scheiß Kilimanjaro, echt herrlich, und man muss sich vorstellen, die Story ist so gedreht dass alles natürlich aussieht, und irgendwie gut gespielt, nicht irgendwie blöd, nein gar nicht einfach witzig und die Beste Scheiße Explosion die es gibt habe ich gesehen aber das verrate ich nicht.

    Dann geht es weiter mit Story 4, Neil und Veronica, Kieran Culkin und Emma Stone, er führt einen Penner Supermarkt, verkauft Mösenburger, Arschabkratzer, Hämorrhoiden Strohhalme oder was weiß ich, alles für Sandler und Obdachlose und während er so redet kommt Veronica, mit der er nur Sex hat, nach einem Streit den man am Mikrophon hören kann, überlegt sich Neil ob er sie nicht doch wieder vögeln sollte.

    Story 5, Robin und Batman, bei einem Speed Dating, Justin Long als Robin, Uma Thurman als Lois Lane, Kristen Bell als Supergirl. Batman ist mit Robin im Lokal um eine Bombe zu finden, Robin versucht endlich ein erfolgreich abzuschließen um seine Nudel in eine Möse zu stecken und Batman versteckt sich unter dem Tisch und souffliert dem Robin, damit er weiß was er sagen soll, und entdeckt die Vorzüge von einer behaarten Muschi von Supergirl, bester Spruch, die hat nen Busch, wenn man die abrasiert könnte man einen Ausreibfetzen und einen Putzfetzen daraus machen. Ich bin fast abgebrochen, habe 8 Lachanfälle bekommen, bin fast in Ohnmacht gefallen und habe dauernd irgendwo aus Freude hingeschlagen einfach herrlich.