News
07/21/2022

"Jackass"-Star Poopies dreht nach Angriff wieder mit Haien

Bei der Shark Week kam es zu einer Reunion der "Jackass"-Jungs. Dass Poopies dabei ist, ist keine Selbstverständlichkeit ...

von Manuel Simbürger

Sommer, Sonne, Shark Week! Vom 24. bis 31. Juli kehrt bereits zum 34. Mal die Shark Week auf die Bildschirme zurück. Fans können 8 Tage lang in die faszinierende Welt der Haifische abtauchen, denn Discovery Channel und discovery+ zeigen im Rahmen der Shark Week mehr als 75 Filme rund um die Raubtiere – davon 17 in deutscher Erstausstrahlung.

Auch in diesem Jahr bekommt die HAI-Society prominente Unterstützung in Form von "Stranger Things"-Star Noah Schnapp, Schauspielerin Tiffany Haddish, Country-Sänger Brad Paisley – und die Stunt-Anarcho-Gruppe von "Jackass" rund um Johnny Knoxville. Es ist die erste Reunion der Jungs seit des Kinofilms "Jackass Forever" Anfang des Jahres.

Trigger-Warnung: Im folgenden Absatz werden Details von einem Haiangriff beschrieben.

Poopies Hand von Hai fast abgebissen

Dass die "Jackass"-Burschen bei der Shark Week teilnehmen, ist keine Selbstverständlichkeit – aber aus anderen Gründen, als man vielleicht glauben mag. Denn wie sie "Entertainment Tonight" verrieten, wurden Sean "Poopies" McInerney im Jahr davor während einer Promo zur Shark Week von einem Hai angegriffen. Noch dazu war es Poopies allererster "Jackass"-Stunt. 

Poopies machte einen Wakeboard-Stunt über eine riesige Grube mit karibischen Riffhaien, der aber schief ging. Seine Castmates lachten sich einen ab – bis sie plötzlich Blut sahen, so Jasper Dolphin. Der Hai hat Chris in die Hand gebissen, jede einzelne Sehne und zwei Hauptarterien wurden dabei durchtrennt. Gott sei Dank waren ausgebildete MedizinerInnen an Bord des Schiffes mit dabei, die Poopies sofort verarzteten. "Poopies Hand hing einfach so [an seinem Gelenk] runter", erinnert sich Dolphin.

Mittlerweile aber gehe es Poopies gut, versichert dieser selbst. "Ich hatte acht Monate Physiotherapie. Ich kann keine Faust machen (...). Ich kann mich an meinem Beachcruiser festhalten und Fahrrad fahren. Zu viel Bewegung mit der Hand ist nicht möglich, aber es geht mir gut. Ich surfe immer noch." Er sei froh, wieder bei Shark Week dabei zu sein, betont er.

Vorsichtsmaßnahmen

Johnny Knoxville versicherte, dieses Jahr besondere und zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen getroffen zu haben, damit solch ein Zwischenfall (der "jedem hätte passieren können", so der "Jackass"-Chef) nicht noch einmal geschieht. Heuer reist die "Jackass"-Crew auf die Bahamas, um dort einige wissenschaftliche Experimente mit Haien durchzuführen.

"Wir arbeiten sehr eng mit [den Haien] zusammen, wir testen einige Hai-Abwehrmethoden", erzählt Chris Pontius und Poopies fügt hinzu: "Wir haben ein selbstgemachtes Abwehrmittel gegen Haie hergestellt." Am Ende wird es, typisch "Jackass", eine "Hai-Disco" geben. "Das haben wir noch nie zuvor gemacht", so Pontius.

Kommentare