© Netflix

Film-News
09/23/2019

Kino-Starts: Diese fünf Filme bringt Netflix in die heimischen Kinos

"The Laundromat", "The King", "The Irishman", Marriage Story" und "Die zwei Päpste" kommen schon vor dem Netflix-Start ins Kino.

von Erwin Schotzger

Die große Kinoleinwand übt auch auf den Streaming-Gigant Netflix eine große Anziehungskraft aus. Das liegt nicht nur daran, dass die Kino-Aufführung (in Los Angeles) eine Voraussetzung für eine Nominierung bei den begehrten Academy Awards (aka Oscars) ist. Prestige-trächtige Filme bekannter Regisseure zeigt Netflix gerne auch bei Film Festivals und immer öfter auch in ausgewählten heimischen Lichtspieltheatern.

Nachdem schon im Vorjahr "Roma" von Oscar-Gewinner Alfonso Cuarón in den heimischen Kinos lief, kommen noch in diesem Jahr auch diese fünf Netflix-Filme auf die große Leinwand:

 

THE LAUNDROMAT – DIE GELDWÄSCHEREI

Der Film zum Skandal: Die Geschichte rund um die Panama Papers inszeniert von Regisseur Steven Soderbergh.

Kinostart: 4. Oktober; bei Netflix zu sehen ab 18. Oktober 2019.

 

THE KING

Historiendrama von David Michôd ("Königreich des Verbrechens") über die Krönung des englischen König Henry V.

Kinostart: 18. Oktober; bei Netflix zu sehen ab 1. November 2019.

 

THE IRISHMAN

Star-Regisseur Martin Scorsese erzählt über mehrere Jahrzehnte die Geschichte des irischen Mobsters Frank Sheeran (Robert DeNiro).

Kinostart: 15. November; bei Netflix zu sehen ab 27. November 2019.

 

MARRIAGE STORY – WAS ICH AN NICOLE LIEBE

Adam Driver und Scarlett Johansson in einem Scheidungsdrama von Writer/Director Noah Baumbach ("Greenberg", "Frances Ha").

Kinostart: 22. November; bei Netflix zu sehen ab 6. Dezember 2019.

 

DIE ZWEI PÄPSTE

Machtwechsel im Vatikan: Anthony Hopkins und Jonathan Pryce spielen die aufeinanderfolgenden Päpste Benedikt XVI und Franziskus.

Kinostart: 6. Dezember; bei Netflix zu sehen ab 20. Dezember 2019.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.