Albert Fortell

Kronprinz Rudolf ist ein sensibler und intelligenter junger Mann, der die Notwendigkeit von Veränderungen und Neuerungen für die Donaumonarchie an der Schwelle zum zwanzigsten Jahrhundert erkennt und befürwortet. Von seiner Vision eines geeinten Europas jedoch möchten weder sein Vater Kaiser Franz Joseph, der stoisch an den althergebrachten Traditionen festhält, noch andere politische Machthaber wie der neue Ministerpräsident Eduard Graf Taaffe oder der konservative Erzbischof Schwarzenberg, die in diesen Ideen eine Gefährdung ihrer Position sehen, etwas hören. Um ihn von seinen liberalen Hirngespinsten abzubringen, schließt man ihn von allen wichtigen politischen Entscheidungen aus und schickt ihn nach Prag. Dort erlebt Rudolf erstmals das Glück der Liebe als er sich, auf den Rat seines Väterlichen Freundes, des Hofmalers Hans Canon hin, inkognito unter sein Volk mischt und dabei Sarah, die Tochter eines jüdischen Bäckers kennenlernt.

Die Alpenklinik - Liebe heilt Wunden

— Die Alpenklinik - Liebe heilt Wunden

In der Alpenklinik geht es dramatisch zu. Eine hochschwangere Frau stirbt, Dr. Guth kann nur ihr Baby retten. In der Klinik verschwindet Morphium und Daniel Guths Adoptivsohn Daniel verliebt sich in ein Mädchen mit einer seltenen Erbkrankheit.

Die Alpenklinik - Riskante Entscheidung

— Die Alpenklinik - Riskante Entscheidung

Miriam und Daniel geben sich das Ja-Wort. Zu den Überraschungsgästen der Hochzeit zählt Daniels alter Freund Stefan der mit seiner Frau Antonia und seinem Sohn Noah angereist ist. Beim Tanz bricht Stefan plötzlich zusammen. Die erschütternde Diagnose: Herzversagen.