Charles Bickford

Höchster Einsatz in Laredo

— A Big Hand for the Little Lady

Der frühere Pokerprofi Meredith hat seiner Frau Mary zuliebe dem Glücksspiel Adieu gesagt und ist Farmer geworden. Das heißt: Nicht ganz. Denn als er mit seiner Liebsten und dem gemeinsamen Sohn in die Stadt Laredo kommt, steigt dort gerade der alljährliche Pokermarathon zwischen den fünf reichsten Männern der Gegend. Meredith kann nicht widerstehen und nimmt gegen den Widerstand seiner Frau an der zwei Tage dauernden Runde teil. Dort setzt er das gesamte Familienvermögen aufs Spiel - und verliert. Der Schock über den Existenzverlust ist groß, und die Ehe dahin. Mit einem guten Blatt in der Hand erleidet Meredith einen Herzanfall. Mary erklärt sich bereit, für ihn weiterzuspielen und das Geld zurück zu gewinnen. Doch die Dame hat bislang weder Poker gespielt, noch kennt sie die Regeln.

Und wieder bekriegt sich das schon aus WHAT PRICE GLORY (1926) bekannte Rivalenpaar Victor McLaglen und Edmund Lowe unter der Führung von Raoul Walsh.

Von einem zwielichtigen Kumpel läßt sich der sympathische Draufgänger Choya (Alan Ladd) zu einem Betrug hinreißen: Er soll einen gewissen Tonio spielen, den als Kind entführten Sohn des Viehbarons Lavery. Für diese Aktion läßt er sich sogar jenes Mal, das auch Tonio trug, auf die Schulter brennen. Als er aber die Laverys und deren reizende Tochter Ruth kennenlernt, denkt er um…

Der Weltkriegsveteran Scott Burnett verliebt sich in Peggy Butler. Die aber ist mit dem eifersüchtigen Maler Ted Butler verheiratet, der ihretwegen erblindet ist. Scott hat Angst, dass Ted Verdacht schöpft und versucht, ihn als Schwindler zu enttarnen, der seine Blindheit nur vorgibt. Dabei geht er bis an die Grenze zum Mord.

Mathilda Zachary Lilian Gish und ihre Kinder bewirtschaften eine kleine Farm in Texas. Der Zusammenhalt der Familie wird auf eine harte Probe gestellt, als bekannt wird, dass Tochter Rachel Hepburn nicht Mathildas eigenes Kind, sondern indianischer Abstammung ist. Einer ihrer eigenen Brüder stellt sich gegen Rachel, und die weißen Nachbarn gehen auf Distanz. Als die aufgebrachten Indianer das verlorene Stammesmitglied zurückfordern und einen Angriff auf die Farm vorbereiten, kommt es zur Katastrophe...

Die Handlung dreht sich um einen Mann und eine Frau, die sich kennenlernen und schon bald eine Familie gründen. Doch seine Probleme mit Alkohol ziehen ihre Folgen nach sich, und es dauert nichht allzulange, bis beide an der Flasche hängen.

Renoirs Abschied von Hollywood: ein Tribut an den Film noir, das forciert Modernste, was der amerikanische Film nach dem Zweiten Weltkrieg hervorbringt.

Schauspieler Norman Maine befindet sich auf dem absteigenden Ast. Auf einer Wohltätigkeitsgala wird er von der Nachwuchssängerin Esther gerade noch davor bewahrt, sich betrunken völlig zum Narren zu machen. Er findet Gefallen an Esther und beschließt, ihr zu helfen. Esthers kometenhafter Aufstieg an den Hollywood-Himmel nimmt seinen Lauf, die beiden heiraten. Da es mit dem trinkenden Norman immer weiter bergab geht, entscheidet sich Esther schließlich, ihre Karriere für seine Pflege zu opfern. Doch Norman ringt sich zu einem drastischen Schritt durch.

Der mit dem Medizinstudium befasste Lucas Marsh muss erfahren, dass sein alkoholsüchtiger Vater das für seine Ausbildung zurückgelegte Geld aufgebraucht hat. Um sein Studium abschließen zu können, ehelicht er die ein paar Jahre ältere schwedische Krankenschwester Kristina, die nicht nur über großes Fachwissen sondern auch über Ersparnisse verfügt. Obwohl Kristina deutlich spürt, dass Lucas sie nicht liebt, ziehen sie gemeinsam in die Kleinstadt Greenville, wo er seine erste Stelle als Arzt antritt und eine Affäre mit der geschiedenen Harriet beginnt. Als Kristina davon erfährt, trennt sie sich von Lucas, obwohl sie schwanger ist. Da gerät Lucas' Chef Dr. Runkleman in Lebensgefahr...

Der Virginian, Trampas, Richter Garth mit seiner hübschen Tochter Betsy sind die Leute von der Shiloh Ranch. Im Wilden Westen des ausgehenden 18. Jahrhundert erleben sie jede Menge spannende Abenteuer in Wyoming und Medicine Bow. Die Serie basiert auf dem Besteller Roman „The Virginian“ von 1902 geschrieben von Owen Wister.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat