Claudia Morgado

Die Außenseiterin Veronica ist neu an der Schule. Mit ihrer schüchternen und verletzlichen Art ist sie das perfekte Opfer für eine Gruppe von Jungs, die sich einen Spaß daraus machen, blonde hübsche Mädchen in den Wald zu locken und sie dort zu Tode zu jagen. Doch als sie Veronica für sich allein haben, wendet sich das Blatt: Sie kann entkommen und dreht das Spiel um. Unwissend, dass sie seit ihrer Kindheit von ihrem Trainer dazu ausgebildet wurde, zu töten und von ihm dazu ausgewählt wurde die Jungen umzubringen, sind es nun sie, die um ihre Leben fürchten müssen. Sobald der Nebel sich gelüftet hat wird sich zeigen, ob Veronica ihre letzte Prüfung besteht und beweisen kann, dass sie das letzte Mädchen ist, dem die Jugendlichen jemals wieder etwas antun.

Drei verschiedene Männer müssen sich in der undurchsichtigen Welt der modernen Kriegsführung in Afghanistan behaupten: Pete ist ein Nachrichtenoffizier der kanadischen Armee, der in eine Verschwörung verwickelt wird und sich mit dem Tod und dem Töten auseinandersetzen muss; der emotionslose kanadische Scharfschütze Ryan Sanders stellt zum ersten Mal eine Verbindung zu einem seiner Opfer her und ein Mudschaheddin wird unfreiwillig inmitten des Kriegsgeschehens der Taliban gezogen, obwohl er dem Kampf eigentlich abgeschworen hat. Derweil versucht ein kanadischer General eine Straße durch Afghanistan errichten, um die Taliban endgültig zu zerschlagen.

Der Film erzählt die Geschichte eines Mannes, der Bücher darüber schreibt, wie man sein Leben in Ordnung hält. Dabei ist sein eigenes Leben ein einziges Chaos: Er betrügt seine Frau, die ihn auch verlässt, als sie dies herausbekommt, und dann stellt er noch fest, daß er nicht der Vater ihres gemeinsamen Kindes ist.

An sich stammt der junge Mann Ghost von den Wikingern ab, doch als kleines Kind blieb auf einem Eroberungszug an der Küste Amerikas zurück, als das Wikingerschiff dort zerschellte. Seitdem wuchs er bei den Indianern auf, die den Eroberungszügen der Wikinger immer wieder zum Opfer fielen. Als eine solche Streitmacht Ghosts Stamm ermordet, ist für den jungen Krieger die Chance gekommen sich zu beweisen: Er stellt sich den Streitern entgegen, um wenigestens einem befreundeten Stamm zur Flucht verhelfen zu können...

Fünfzehn Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs unternehmen die israelischen Geheimdienste Mossad und Schin Bet – unter Leitung des unermüdlichen Agenten Peter Malkin– den riskanten und streng geheimen Einsatz, den Nazi-Kriegsverbrecher Eichmann zu fassen, der nach dem Fall der Nazis als tot gemeldet wurde. Dieser hat sich aber stattdessen unter falschem Namen nach Argentinien abgesetzt und wohnt und arbeitet in einem Vorort von Buenos Aires mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen. Während sie den Tagesablauf von Eichmann überwachen, schmieden Malkin und seine Leute Pläne, Eichmann im Schutz der Dunkelheit nahe seiner Wohnung zu entführen. Sie sind entschlossen, den SS-Mann aus Argentinien herauszuschmuggeln und nach Israel zu überführen, wo ihm der Prozess gemacht werden soll. Malkin und Eichmann liefern sich ein fesselndes Katz-und-Maus-Spiel.

Zusammen mit ihrem Hacker-Freund Daniel (Keir Gilchrist) entdeckt Reporterin Jesse (Erin Karpluk), dass hinter einer Beinahe-Katastrophe in einem Atomreaktor mehr steckt als ein Computerfehler. Als sich das Chaos weltweit ausbreitet, wird klar, dass sich eine künstliche Intelligenz entwickelt hat, die die Welt zerstören will. Zur Verteidigung braucht die Menschheit eine zweite künstliche Intelligenz!