Elisabeth Stiepl

Der Fabrikant Konsul Keyser macht mit seiner Tochter Marion Urlaub auf einer Mittelmeerinsel und hofft, sie dabei mit seinem Assistenten Dr. Thomas Steffen zusammenzubringen. Auf dieser Insel verbringen aber bereits der passionierte Angler Michael Lutz und dessen etwas vernachlässigte Verehrerin Barbara Holstein ihre Ferien.Michael bittet den Sänger Bob Stuart, zusammen mit seiner Band in deren Gespensterkostümen die lästigen Neuankömmlinge wieder zu vertreiben. Dazu kommt es jedoch nicht mehr, da im Auftrag Ginas, der Frau des örtlichen Polizeichefs, richtige Gangster bei den Touristen erscheinen und schließlich mit deren Schlauchboot fliehen. So sind nun die Urlauber wohl oder übel aufeinander angewiesen, und die Paare finden endlich zueinander.

Im singenden Rössel am Königssee

— Im singenden Rössel am Königssee

Es geht hoch her im "Schwarz-Weißen Rössel" am Königssee. Cordula, die junge Besitzerin des alteingesessenen Familienbetriebs, hat soeben erst erfahren, dass ihr vor fünf Jahren verstorbener Vater eine Klausel in sein Testament eingebaut hat: Sollte es ihr nicht gelingen, einen Ehemann aus dem Gastgewerbe zu finden, muss sie das "Rössel" an ihren habgierigen Onkel Simon abgeben. Der wiederum hatte das Testament versteckt, um es Cordula nun, kurz vor Ablauf der Frist, zu präsentieren. Zwei Wochen bleiben ihr, um den Willen des Vaters zu erfüllen. In ihrem charmanten Oberkellner Franz hätte sie zwar einen idealen Kandidaten, nur merkt der umschwärmte Kerl gar nicht, dass seine Chefin schon lange heimlich in ihn verliebt ist. Stattdessen glaubt Franz in der hübschen Hotelfachschülerin Monika die Frau seines Lebens gefunden zu haben.

Eva, die sich ihr Geld als Nummerngirl verdient, erfährt, daß sie das Palast-Hotel in St. Wolfgang geerbt hat. Sie kündigt sofort und fährt mit ihrer Freundin Maxie an den Wolfgangsee. Doch gleich nach ihrer Ankunft erleben sie eine böse Überraschung: das Gebäude ist ein alter baufälliger Kasten mit einem Berg voll Schulden. Was nun? Da erhalten die beiden hübschen Mädchen unerwartete Hilfe von sechs Studenten, die auf der Hotelwiese zelten. Gemeinsam und mit Lappen und Besen verwandeln sie das alte Palast-Hotel in das "Schwarze Rössl". Aber im Ort ist die Konkurrenz, die bekanntlich nie schläft, in Form des renommierten Hotels "Weißes Rössl"...

Der Priester und das Mädchen

— Der Priester und das Mädchen

Eva, die Tochter des Schlossherrn, hat nach einem Unfall ihren Lebensmut verloren. Zu allem Überfluss geht ihr Verlobter ins Ausland. Priester Hartwig spendet Eva Trost. Aus der Zuneigung wird Liebe. Hartwig muss sich entscheiden: Eva oder Zölibat.

Ruf der Wälder

— Ruf der Wälder

Ein junger italienischer Arbeiter hat immer Probleme mit seinem Mitarbeitern, da er nicht ihre Sprache versteht. Sein einziger Freund ist ein Hund, der ihm zugelaufen ist. Nachdem seine Kollegen den Hund treten, wird er wütend und verprügelt den Schläger. Darauf hin wird er zu seinem Chef beordert, der ihn kündigen will. Neben ihm steht aber ein Mann, der ihn mit nach Österreich nehmen will, wo er arbeiten soll. Dort begegnet er einer schönen Frau und verliebt sich in sie, womit er aber nicht der einzige ist. Noch jemand hat sich in die Dame verguckt und somit gibt es einen Konflikt, der bis zum äußersten führt.

Gott schützt die Liebenden

— Gott schützt die Liebenden

Ingenieur Paul Holland kommt von einer Reise zurück. Seine Freundin Sybille ist aus der Wohnung verschwunden, ohne eine Nachricht zu hinterlassen. Er sucht sie und gerät mitten in die Fahndung nach einem internationalen Rauschgiftring.

Saison in Salzburg

— Saison in Salzburg

Da die drei Schauspieler Heinz Doll, Toni Mack und Hans Stiegler ohne Engagement sind, melden sie sich auf eine Annonce, in der für den Gasthof „Zum blauen Enzian“ ein Kellner, ein Portier und ein Liftboy gesucht werden. Heinz, Toni und Hans erledigen ihre ungewohnten Aufgaben zur Zufriedenheit ihrer Chefin Theres Stolzinger. Für den Liftboy Hans und den Speisenträger Toni scheint auch privat das Glück zu winken - das Zimmermädchen Vroni wirft Hans verliebte Blicke zu und die Köchin Walpurga hat für den hungrigen Toni immer etwas Essbares vorrätig.

Dem peniblen Hofrat Geiger fällt es wie Schuppen von den Augen: Die 18-jährige Mariandl die sich für ein Musikstudium bei ihm bewirbt, ist seine eigene Tochter. Reumütig beschließt er, seine Vaterpflichten nachzuholen und reist nach Dürnstein, wo er vor 19 Jahren Mariandls Mutter Marianne traf. Diese betreibt einen Gasthof, der jedoch mangels Gästen kurz vor der Pleite steht. Marianne sieht sich gezwungen, einen wohlhabenden Hotelier zu heiraten. Als jedoch plötzlich Geiger vor ihr steht, flammen alte Gefühle wieder auf und auch zwischen Geigers Sekretär Peter und Mariandl bahnt sich mehr an als nur gute Freundschaft.

Der neue Besitzer eines Wiener Mietshauses will die langjährigen Mieter durch vermehrte Provokationen aus dem Haus hinausekeln, um es teurer vermarkten zu können. Doch durch die Bedrohung von außen öffnen sich langsam die Türen und die skurrilen Eigenbrötler schließen sich zu einer kämpferischen Gemeinschaft zusammen.

Elisabeth Stiepl | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat