Grant Bowler

Der kalifornische Surfer Wayne arbeitet als Lehrer in Lima, Peru. Doch das sorglose Leben mit seiner hübschen Freundin endet, als er fälschlicherweise wegen Drogenhandels angeklagt im berüchtigten El Sexto Gefängnis landet. Während die korrupte Polizei versucht, Geld im Gegenzug für seine Freilassung zu erpressen, muss er sich mit den bizarren Insassen und den Zuständen hinter Gittern auseinandersetzen. Die angespannte Atmosphäre zwischen den Insassen und auch den Wärtern droht sich schon bald in handfester Gewalt zu entladen. Und auch Waynes Integrität ist gefährdet. 186 Dollars To Freedom basiert auf einer wahren Geschichte.

In der Spielerstadt Reno hält aus heiterem Himmel die Zombiekatastrophe Einzug, überall killen die Toten die Lebenden und tun sich kulinarisch an den Kadavern gütlich. Der trinkfreudige Groupier Tom und die selbstbewusste Kellnerin Tori finden nach dem Schäferstündchen die Welt verwaist vor, nach und nach stößt man auf eine Handvoll weiterer Überlebender, nicht jeder hält durch bis zum Eintreffen der Armee. Welche ihrerseits, wie häufig in solchen Fällen, nicht automatisch Gutes oder Sinnvolles im Schilde führt.

Nachdem eine Gruppe von fünf Gangstern in Las Vegas ein Kasino um 100 Millionen Dollar erleichtert hat, werden vier Mitglieder der Bande zügig von der Polizei festgenommen. Doch der fünfte Mann kann samt Beute entkommen. Nach zehn Jahren schaffen es die vier Inhaftierten aus einem Hochsicherheitsgefängnis zu entkommen und machen sich auf die Suche nach ihrem ehemaligen Komplizen. Nachdem er seine Erinnerung verloren hat, ist dieser zu einem rechtschaffenden Sheriff in einem kleinen Wüsten-Ort geworden. Als seine ehemaligen Gangster-Freunde auftauchen zählt für ihn daher nur eines: Sein Leben und das seiner Familie zu beschützen!

Das Reisen im Weltraum fordert dem menschlichen Körper nicht nur physisch extrem viel ab, sondern auch psychisch. Immerhin sind die Astronauten teils über Jahre hinweg mit den gleichen Menschen in einem Raum – und das unter Extrembedingungen. Um die psychischen Auswirkungen von Langzeitmissionen zu testen, werden vier Astronauten auf einen simulierten Weltraum-Ausflug geschickt. Über 400 Tage sind sie eingesperrt in einem Bunker und haben keinen Kontakt zur Außenwelt. So wird ihre geistige Gesundheit auf eine harte Probe gestellt. Die Nerven liegen schon bald blank, als immer öfter seltsame Dinge geschehen und schließlich auch noch die Verbindung zum Kontrollzentrum abbricht. Ist das Teil des Experiments? Dann trifft die Mannschaft eine folgenschwere Entscheidung. Realität und Wahnsinn verschwimmen endgültig...

Special Agent Danny wird aus dem Ruhestand geholt, um die Killer Elite auszuschalten. Grund für die unfreiwillige Reaktivierung ist die Entführung von Dannys früheren Ausbilder Hunter. Der Drahtzieher der Entführung, ein saudi-arabischer Prinz, fordert nun die Ermordung derjenigen Killer, die vor Jahren für das Ableben seiner Söhne verantwortlich waren. Eine gnadenlose Jagd rund um den Globus beginnt…

In einer nahen Zukunft hat ein über Jahre andauernder, interstellarer Krieg zwischen verschiedenen Alienrassen und der Menschheit das Erscheinungsbild der Erde, wie wir sie kennen, für immer verändert. Langsam beginnen sich die Überlebenden beider Seiten von den verheerenden Folgen zu erholen. Durch verwüstete, lebensfeindliche Landschaften wandert der mysteriöse Nolan. Das Schicksal führt ihn nach St. Louis, das er im ersten Moment nicht wiedererkennt. Bis auf den Gateway Torbogen wurde seine ehemalige Heimat komplett zerstört und auf ihren Trümmern eine neue Stadt errichtet. Defiance ist ein Zufluchtsort für Aliens und Menschen gleichermaßen, die nun lernen müssen, neben- und miteinander zu leben – ein alles andere als leichtes Unterfangen. So ist es an Bürgermeisterin Amanda, den noch jungen Frieden und die Ordnung in Defiance zu erhalten. Fest entschlossen tut sie alles dafür, der Stadt und ihren Bewohnern beim Wiederaufbau zu helfen und sie zugleich vor äußeren Bedrohungen zu schützen.

Something in the Air

— Something in the Air

Ein ländliches Drama um einen lokalen Radiosender in einer fiktiven Stadt namens Emu Federn