Gunter Berger

Rose unter Dornen

— Rose unter Dornen

Reiche Schale, guter Kern, und ein Menschenfänger ist er auch! Weshalb die alleinerziehende Sofie dem Hotelkönig Simon auch recht bald das Jawort gibt

Fabian verdient seinen Lebensunterhalt mehr schlecht als recht als Reklametexter einer Zigarettenfirma. Ansonsten lebt er unbekümmert in den Tag hinein. Die Nächte verbringt er gemeinsam mit seinem besten Freund Labude in Berlins Clubs und Bars. Er lernt die Studentin Cornelia kennen und die beiden verlieben sich ineinander. Umso größer die Ernüchterung, als Fabian unerwartet seine Arbeit verliert. Bisher hat er die Arbeitslosen auf den Straßen von Berlin kaum wahrgenommen, jetzt zählt er selbst dazu. Cornelia bekommt ein großzügiges Angebot von einem Filmproduzenten und verlässt Fabian, um Karriere zu machen. Dann nimmt sich auch noch Labude, bei den Nazis als Linker verschrien, das Leben. Fabian verlässt Berlin und kehrt zu seiner Mutter in seine Heimatstadt zurück. Dort geht er - der Nichtschwimmer - bei dem Versuch, ein Kind vor dem Ertrinken zu retten, buchstäblich unter...

Die beruflich erfolgreiche Fondsmanagerin Sandra überrascht ihren Verlobten Gregor in einer kompromittierenden Situation mit einer stürmischen Krankenschwester und gibt dem Arzt daraufhin den Laufpass. Als sie für ein Geschäftsessen mit konservativen ausländischen Investoren dringend einen männlichen Begleiter benötigt und sich an eine Gigolo-Agentur wendet, schlüpft Gregor in die Rolle des Miet-Mannes, um die Verlobte in dieser kitzligen Situation von seiner Unschuld zu überzeugen.

Lieb Vaterland magst ruhig sein

— Lieb Vaterland magst ruhig sein

Ost-Berlin, 1964: Ganove Bruno soll gegen Aussetzung einer Freiheitsstrafe eine Agententätigkeit für die DDR übernehmen. Bruno willigt ein und jagt in West-Berlin den Fluchthelfer Fanzelau. Dann offenbart er sich jedoch der westdeutschen Spionageabwehr.