Heiner Lauterbach

Enkel für Anfänger

— Enkel für Anfänger

Zwei Rentner müssen sich um lebhafte Paten-Enkel kümmern und treffen auf Familienwahnsinn für Fortgeschrittene.

Regisseur Martin Schreier erzählt eine magische Liebesgeschichte vor der Kulisse des ältesten Filmstudios der Welt.

Immenhof - Das Abenteuer eines Sommers

— Immenhof - Das Abenteuer eines Sommers

Nicht nur eine Hommage an die beliebten Geschichten der Schwestern vom Immenhof, sondern das Pferdeabenteuer wird in dieser modernen Neuauflage der Kultserie für die heutige Zeit adaptiert.

In dieser modernen Adaption der klassischen Screwball-Komödie wird ein Kleinkrimineller für einen Krankenpfleger gehalten.

Veronica Ferres spielt ein ehemaliges One-Hit-Wonder, das noch einmmal durchstarten will und dabei auf die Hilfe einer polnischen Putzfrau angewiesen ist.

Der ganz normale Wahnsinn in einer deutschen Durchschnitts-Familie bietet die Ausgangsbasis für eine Ensemble-Komödie vom „Männerherzen“-Autor und Regisseur Simon Verhoeven.

Drei Alt-68er ziehen nach 35 Jahren wieder zusammen. Dabei geraten sie mit der jungen Studenten-WG einen Stock höher aneinander.

Der Mitarbeiter einer Berliner Trennungsagentur hat sein Leben und die Karriere im Griff, bis er auf eine Person trifft, die seine Pläne völlig durchkreuzt.

Ein 36-jähriger Lebenskünstler wird unverhofft mit einer 17-jährigen Tochter und einem Enkelkind konfrontiert. Dieser Familienzuwachs ist vor allem mit Geldforderungen verbunden.

Tannbach – Schicksal eines Dorfes

— Tannbach – Schicksal eines Dorfes

Deutschland zur Stunde Null im Mai 1945: Im ländlichen "Tannbach", an der Grenze zwischen Bayern und Thüringen, kämpfen die Menschen nach Kriegsende um ihr Überleben und um eine neue Zukunft - zunächst gehörte "Tannbach" zur amerikanischen, später zur sowjetischen Besatzungszone, bis das Dorf geteilt und der Bach, der durch das Dorf fließt, zur Grenze wird... Tannbach in den 1960er Jahren. Der Kalte Krieg ist auf seinem Höhepunkt und die Gegner stehen sich feindlich auf die Zähne bewaffnet gegenüber: Kollektivierung auf der einen, Wirtschaftswunder auf der anderen Seite, atomares Wettrüsten, NATO-Geheimarmeen, Sabotage, Mauerbau und Prager Frühling - das Schicksal der Familien von Striesow, Erler und Schober im Spiegel einer neuen, ergreifenden Zeit.

Dresden, Anfang 1945. Das Kriegsende ist nahe und die Menschen machen bereits Pläne für die Zeit danach. Die junge Krankenschwester Anna, eigentlich mit dem Oberarzt Alexander liiert, lernt den abgeschossenen britischen Bomberpiloten Robert kennen. Trotz der widrigen Umstände entdecken sie ihre Gefühle füreinander, doch ihre Beziehung wird schon bald auf eine harte Probe gestellt. In der Nacht vom 13. auf den 14. Februar fliegen Roberts Kameraden den schwersten Angriff auf eine deutsche Stadt im Zweiten Weltkrieg.