John Bishop

Don’t Worry, weglaufen geht nicht

— Don't Worry, He Won't Get Far on Foot

John Callahan liebt das wilde Leben, schräge Witze und Alkohol. Den Alkohol liebt er allerdings etwas zu sehr. Selbst als sein Leben nach einer nächtlichen Sauftour durch einen schweren Autounfall völlig aus der Bahn geworfen wird, denkt er gar nicht daran, mit dem Trinken aufzuhören. Seiner Freundin und einem freigiebigen Unterstützer ist es zu verdanken, dass er sich widerwillig auf eine Entzugstherapie einlässt. Dabei entdeckt er sein Zeichentalent – und wendet es für bissige, respektlose Cartoons an, die er zunächst in einer Lokalzeitung veröffentlicht, die ihm bald aber Fans in vielen Ländern einbringen und ihm ein neues Leben schenken...

Der kleine Billy wird am Weihnachtsabend Zeuge, wie ein als Weihnachtsmann verkleideter Psychopath seine Eltern abschlachtet. Daraufhin landet er in einem Waisenhaus, wo unartiges Verhalten mit dem Gürtel bestraft wird. Jahre später, inzwischen 18jährig, arbeitet er als Lagerist in einem Warenhaus. Als sein Chef ihn am Weihnachtsabend darum bittet, für einen kranken Kollegen einzuspringen, der im Geschäft als Weihnachtsmann verkleidet Geschenke an die jungen Kunden verteilen soll, tickt Billy aus: Als Weihnachtsmann verkleidet, töter er jeden, der seiner Ansicht nach "unartig" war...

Eine App, die Deinen Todeszeitpunkt voraussagt? Kann doch nur ein Fake sein! Denkt anfangs zumindest die junge Krankenschwester Quinn, als sie diese runterlädt und ungelesen die Nutzungsbedingungen akzeptiert. Ausprobieren kann man es ja mal. Während ihren Freunden noch Jahrzehnte Lebenszeit bleiben, zeigt Quinns Display etwas anderes an: Nur noch drei Tage zu leben und der Countdown läuft! Schon bald überschlagen sich die Ereignisse: Quinn erfährt von ersten Todesfällen unter den Nutzern und eine unheimliche Gestalt scheint, sie auf Schritt und Tritt zu verfolgen. Immer verzweifelter versucht sie, hinter das Geheimnis der mysteriösen App zu kommen. Als sie Matt kennenlernt, dessen Zeit ebenfalls abläuft, wollen beide gemeinsam ihren Todes-Countdown stoppen – zwei Tage, ein Tag, eine Stunde...

Es sind die “Roaring Twenties” in den USA, das Land befindet sich in den festen Händen der Prohibition. Das hält die Menschen jedoch nicht vom Trinken ab. Es gibt genug Schmuggler, Schwarzbrennereien und illegale Kneipen, die die Bevölkerung mit Alkohol versorgen. Einer der Schmuggler ist Joe Coughlin. Joe, der Sohn eines Polizisten, wendet sich vom Gesetz ab und fängt in einer mächtigen Verbrecherorganisation als einfacher Gauner an.

Für Klempner und Familienvater Willy Houlihan (Christopher Eccleston) laufen die Geschäfte miserabel und privat steht er vor einer schwierigen Aufgabe: Er hat eine Geliebte, die möchte, dass er sich endlich zu ihr bekennt und seine Familie verlässt. Gerade als er seiner Frau Carmel (Pooky Quesnel) die Wahrheit sagen will, platzt seine Tochter herein und gibt bekannt, dass sie heiraten wird. Willy behält sein Geheimnis für sich, doch die Hochzeitspläne seiner Tochter setzen ihn noch mehr unter Druck. Verzweifelt geht er in die Kirche, um einen Pakt mit Gott zu schließen: Wenn dieser ihm aus seinen finanziellen Schwierigkeiten hilft und er somit für die Hochzeit seiner Tochter aufkommen kann, will er im Gegenzug doch bei seiner Familie bleiben. Tatsächlich findet Willy bald darauf ein Päckchen mit einem Haufen Geld und all seine Probleme scheinen gelöst.

Der mit allen Wassern gewaschene Sergeant Gallagher soll den Spion Henke von Europa in die Staaten überführen. Als dieser nach einem Überfall auf Gallagher verschwindet, sieht sich der Sergeant immer tiefer in ein mörderisches Komplott verstrickt: der vermeintliche Henke ist in Wahrheit der Attentäter Boyette, der Generalsekretär Gorbatschow ermorden soll. Gallagher kann sich einzig und allein auf seine Ex-Frau und einen alten Kollegen verlassen, denn die Auftraggeber sind hohe Offizielle aus Ost und West. Im Alleingang kann Gallagher das Attentat verhindern und die Drahtzieher ans Messer liefern.

Der U.S. Marshal Pete Nessip begleitet einen Gefangentransport, bei dem der Hacker Leedy in ein Gefängnis überbracht werden soll. Plötzlich wird ein Loch in das Flugzeug gerissen, und durch den starken Sog wird Leedy zusammen mit Nessips Bruder in die Tiefe gesaugt. Nessip wird für den Vorfall verantwortlich gemacht und suspendiert. Doch er glaubt nicht daran, dass Leedy umgekommen ist. Er ermittelt auf eigene Faust und die Spur führt schnell zu Fallschirmspringern…