Liana Liberato

New Line Cinema und Metro-Goldwyn-Mayer Pictures präsentieren die Kinofassung von Gayle Formans Bestseller "Wenn ich bleibe".

To the Bone

— To the Bone

Die 20-jährige Ellen will nach vier gescheiterten Anläufen in unterschiedlichen Einrichtungen in einem letzten verzweifelten Versuch ihre Magersucht überwinden, indem sie sich in Los Angeles selbst einer Hilfsgruppe anschließt. Dort betreut Dr. William Beckham die größtenteils weiblichen Patienten mit unkonventionellen Methoden und versucht, sie durch das Auf und Ab der manchmal lustigen und manchmal qualvollen Erfahrungen wieder eine Antwort auf die Frage finden zu lassen, ob das Leben wirklich lebenswert ist.

Jamie hat zwar Mitleid mit ihrer Mutter Pam, kann deren alten Geschichten über einen Serienkiller, der vor 35 Jahren fast alle ihre Freunde abgeschlachtet hat, nicht mehr hören. Die Dinge ändern sich, als der sogenannte „Sweet Sixteen“-Killer plötzlich wieder da ist und nun Jamie und ihre Clique terrorisiert. Durch ein Zeitparadoxon reist Jamie auf der Flucht vor dem maskierten Mörder zurück ins Jahr 1987, wo sie mit den damaligen Ereignissen konfrontiert wird, ihr aber niemand Glauben schenkt. Ihre einzige Verbündete wird die Teenager-Version ihrer Mutter und gemeinsam versucht das ungewöhnliche Mutter-Tochter-Gespann, den Killer ein für alle Mal unschädlich zu machen.

Als die maskierten Männer in ihr Haus stürmen und Kyle Miller brutal niederschlagen, ist seine Frau Sarah zunächst wie erstarrt vor Entsetzen. Doch je mehr sich die beängstigende Situation zuspitzt, weil der Diamantenhändler den Safe nicht öffnen will, desto sicherer wird sich Sarah, dass sie einen der Maskierten kennt. Da war doch dieser junge attraktive Handwerker, der ein ganz eindeutiges Interesse an ihr hatte ... Und sie an ihm. So unauffällig wie möglich versucht sie, mit dem Mann Kontakt aufzunehmen. Ein hochriskanter Weg, denn wenn seine Komplizen bemerken, dass sie weiß, wer hinter der Maske steckt, wäre das nicht nur ihr eigenes sicheres Todesurteil.

Die 14-jährige Annie lernt den 16-jährigen Charlie im Internet kennen. Nach einiger Zeit der Kommunikation über einen Online-Chat, hat sie zu ihrer Online-Bekanntschaft Vertrauen aufgebaut und die Beiden wollen sich auch real treffen und verabreden. Doch irgendwie ist Charlie nicht der, wofür er sich ausgegeben hat. Für die Familie Cameron und besonders für Annie selbst, wird die Begegnung zu einem einschneidenden Erlebnis in ihrem Leben.

Ein Diamantenhändler wird in seinem Haus von bewaffneten Eindringlingen überrascht, die ihn und seine Familie als Geiseln nehmen, weil sie an Rohdiamanten herankommen wollen.

Das Teenie-Paar Emily und Randall wollen einen romantischen Urlaub im Strandhaus von Randalls Vater verbringen. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft merken die beiden, dass sie in dem Haus nicht alleine sind. Ein befreundetes Paar von Randalls Vater hat sich bereits einquartiert und die vier verbringen einen feucht-fröhlichen Abend zusammen. Am nächsten Tag leiden alle unter den Auswirkungen des Vorabends - oder ist es mehr als das? Denn irgendetwas scheint hier nicht zu stimmen. Die Turners verhalten sich absolut seltsam und am Strand tauchen schleimige Kokons auf. Doch als Emily und Randall beginnen zu begreifen, in welcher Gefahr sie schweben, ist es bereits zu spät und die Katastrophe ist in vollem Gange.

Abrissunternehmer Scott soll ein Haus in einer verlassenen Siedlung plattmachen. Als er und seine Tochter Jane dort ankommen, werden sie vom Soziopathen Vic und seiner Freundin mit vorgehaltener Waffe gezwungen, die Terrasse des Hauses auszuheben. Eine Flucht scheint unmöglich, doch Scott weiß: Wenn er und Jane nicht bald entkommen, werden sie diesen Auftrag nicht überleben …

Ein Junges Mädchen macht ihre ersten Erfahrungen mit der Liebe - in ihrem Fall zu Gott. Sie wird von ihrer Mutter im ländlichen Tennessee Mitte der 50er-Jahre nicht sonderlich religiös erzogen. Mithilfe eines Stipendiums kann Cathleen auf eine katholische Schule gehen und wird dort von dem geheimnisvollen und romantischen Gedanken, ihr Leben Gott zu weihen, angezogen. Als aus der Postulantin langsam eine Novizin wird, muss sie sich oft der herben und unmenschlichen Realität, eine Dienerin Gottes zu sein, stellen, wobei Ihr Glaube oft auf die Probe gestellt wird. Zu Beginn des zweiten Vatikanischen Konzils ringt Cathleen mit ihrem Glauben an Gott, Fragen zur Sexualität und radikalen Veränderungen in der Kirche, die das Leben der Nonnen beeinflussen könnten.

Leicht wie eine Feder

— Light as a Feather

Nachdem fünf Mädchen das Partyspiel „Light a a Feather, Stiff as a Board“ gespielt haben, werden sie in der Sitzreihenfolge ermordet. Die Überlebenden müssen herausfinden, ob sie von einer übernatürlichen Macht gejagt werden und wenn ja, ob diese in einer von ihnen steckt.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat