Liana Liberato

New Line Cinema und Metro-Goldwyn-Mayer Pictures präsentieren die Kinofassung von Gayle Formans Bestseller "Wenn ich bleibe".

Ein Diamantenhändler wird in seinem Haus von bewaffneten Eindringlingen überrascht, die ihn und seine Familie als Geiseln nehmen, weil sie an Rohdiamanten herankommen wollen.

Ein Junges Mädchen macht ihre ersten Erfahrungen mit der Liebe - in ihrem Fall zu Gott. Sie wird von ihrer Mutter im ländlichen Tennessee Mitte der 50er-Jahre nicht sonderlich religiös erzogen. Mithilfe eines Stipendiums kann Cathleen auf eine katholische Schule gehen und wird dort von dem geheimnisvollen und romantischen Gedanken, ihr Leben Gott zu weihen, angezogen. Als aus der Postulantin langsam eine Novizin wird, muss sie sich oft der herben und unmenschlichen Realität, eine Dienerin Gottes zu sein, stellen, wobei Ihr Glaube oft auf die Probe gestellt wird. Zu Beginn des zweiten Vatikanischen Konzils ringt Cathleen mit ihrem Glauben an Gott, Fragen zur Sexualität und radikalen Veränderungen in der Kirche, die das Leben der Nonnen beeinflussen könnten.

Die 14-jährige Annie lernt den 16-jährigen Charlie im Internet kennen. Nach einiger Zeit der Kommunikation über einen Online-Chat, hat sie zu ihrer Online-Bekanntschaft Vertrauen aufgebaut und die Beiden wollen sich auch real treffen und verabreden. Doch irgendwie ist Charlie nicht der, wofür er sich ausgegeben hat. Für die Familie Cameron und besonders für Annie selbst, wird die Begegnung zu einem einschneidenden Erlebnis in ihrem Leben.

Der ehemalige CIA-Agent Ben Logan führt inzwischen ein ruhiges unauffälliges Leben: Er hat eine Teenager-Tochter namens Amy und arbeitet bei einem normalen Wirtschaftsunternehmen. Eines Tages kommt er in Begleitung seiner Tochter zur Arbeitsstelle und findet alles verlassen vor: Es gibt keine Arbeiter oder auch nur eine Spur davon, dass dort je gearbeitet wurde. Dann kommt doch noch ein Mitarbeiter zu ihm, aber er erklärt ihm die Situation nicht etwa, sondern entführt ihn und seine Tochter kurzerhand. Es stellt sich heraus, dass Logan im Zentrum einer internationalen Verschwörung steht und seine eigene Vergangenheit dabei eine große Rolle spielt. Durch seine Fähigkeiten, die er bei der Arbeit für das CIA erlernt hat, ist er jedoch für den Überlebenskampf mit seiner Tochter mehr als gut gerüstet. Außerdem wird die hübsche CIA-Agentin und seine Ex-Geliebte Anna Brandt auf ihn und seine Tochter angesetzt.

Das Teenie-Paar Emily und Randall wollen einen romantischen Urlaub im Strandhaus von Randalls Vater verbringen. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft merken die beiden, dass sie in dem Haus nicht alleine sind. Ein befreundetes Paar von Randalls Vater hat sich bereits einquartiert und die vier verbringen einen feucht-fröhlichen Abend zusammen. Am nächsten Tag leiden alle unter den Auswirkungen des Vorabends - oder ist es mehr als das? Denn irgendetwas scheint hier nicht zu stimmen. Die Turners verhalten sich absolut seltsam und am Strand tauchen schleimige Kokons auf. Doch als Emily und Randall beginnen zu begreifen, in welcher Gefahr sie schweben, ist es bereits zu spät und die Katastrophe ist in vollem Gange.

Evan zieht mit seiner Familie in ein neues Haus. Vom Nachbarsmädchen Samantha erfährt er, dass das Haus eine düstere Vergangenheit hat und mit einem Fluch belegt ist. Samantha verführt Evan und die beiden kommen sich näher. Dann offenbart sie ihm, dass sie ein ungewöhnliches Gerät besitzt, mit dem man angeblich Kontakt zu den Toten aufnehmen kann. Auf diesem Wege wollen die beiden Teenager herausfinden, was genau vor langer Zeit in dem Haus geschehen ist. Bald sehen sich die beiden allerdings direkt mit der Vergangenheit des Hauses konfrontiert, nachdem sie die Geister der Toten ins Diesseits befördern...

1984: Die beiden Teenager Amanda Collier und Dawson Cole verlieben sich unsterblich ineinander und wollen ewig zusammenbleiben. Gegen Ende der Highschool verlassen beide dennoch ihre Heimstadt und gehen getrennte Wege. Ihre Leben entwickeln sich in der Folge auf ganz unterschiedliche Weise. Erst 25 Jahre später kehren Amanda und Dawson in die Kleinstadt Oriental zurück, da Tuck Hostetler, der Mann, der ihnen einst Unterschlupf gewährte, verstorben ist. Sie erinnern sich an die Zeit ihrer Jugend und stellen fest, dass ihr Leben letztlich ganz anders verlaufen ist, als sie es sich damals erträumt hatten. Allerdings sollen die beiden noch weit mehr herausfinden: Tuck hat ihnen eine Nachricht hinterlassen und bittet sie darum, gewisse Dinge zu erledigen, was Amanda und Dawson schließlich die Augen öffnet...

Dear Eleanor

— Dear Eleanor

Die besten Freundinnen Max und Ellie verlassen ihre ländliche Heimat und begeben sich im blauen Cabrio von Ellies Vater auf einen abenteuerlichen Roadtrip durch die USA, um die ehemalige First Lady Eleanor Roosevelt zu treffen. Mit dem Wind im Haar und aufgedrehtem Radio versuchen die Mädchen Ellies Vater und der Polizei zu entwischen und treffen dabei verschiedene Leute, die ihre Reise unterhaltsam und unvergesslich machen.

Leicht wie eine Feder

— Light as a Feather

Nachdem fünf Mädchen das Partyspiel „Light a a Feather, Stiff as a Board“ gespielt haben, werden sie in der Sitzreihenfolge ermordet. Die Überlebenden müssen herausfinden, ob sie von einer übernatürlichen Macht gejagt werden und wenn ja, ob diese in einer von ihnen steckt.