Libero de Rienzo

Mit "À ma soeur!", ihrem siebten Film, kehrt Breillat zu ihrer Mädchengeschichte zurück.

Irene (Jasmine Trinca) hat ihr Leben darauf verschrieben, anderen zu helfen. Sie versucht, den Schmerz der Leidenden zu lindern. Eines Tages gerät sie an den kranken Grimaldi (Carlo Cecchi).

Nachdem sie ein Bombenattentat auf einen Zug nach Mailand überlebt hat, zieht sich eine ältere englische Schriftstellerin auf ihren Landsitz in Umbrien zurück und gewährt drei weiteren Überlebenden, einem englischen Oberst, einem Deutschen und einem verwaisten amerikanischen Mädchen, Asyl. Alle Beteiligten versuchen auf ihre Art, das traumatische Erlebnis zu verarbeiten, wobei der angereiste Onkel des Mädchens eine heilsame katalysatorische Funktion erfüllt. Einfühlsam fotografiertes, in der Hauptrolle facettenreich gespieltes Drama, das die Sonnen durchflutete italienische Landschaft mit der Seelenlage der Protagonisten in Einklang zu bringen versteht.

Has been an year since Pietro Zinni's gang got caught in the Sopox production laboratory and each of them locked up in different jails. From Regina Coeli jail, Pietro keep warning the authorities a fool syntetized nerve gas and he is ready to make a killing, but no one takes him seriously.

Libero de Rienzo | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat