Maria Naganawa

Kazuma und seine Truppe sind vom Pech verfolgt: Nachdem Megumins Explosionsmagie fehlschlägt, verlieren sie die gesamte Belohnung des letzten Quests. Beschämt sitzt die Gruppe in der Abenteurergilde, als plötzlich Yunyun auftaucht. Sie erzählt der Gruppe, dass sie Kazumas Kinder austragen müsse, um die Welt zu retten und dass ihr Dorf von einem General des Dämonenkönigs angegriffen werde – so zumindest steht es in einem Brief, den sie aus ihrem Dorf erhalten hat. Aufgrund der Umstände reist die Gruppe in Megumins und Yunyuns Heimatstadt, wo sie auf neue verrückte Abenteuer stößt.

Einst wurden unzählige Menschen im Reich Wahrheit durch Monster ausgelöscht. Es wurde vorhergesagt, dass das „Licht“, die Katastrophe, die die Monster hervorrief, zurückkehren wird. Währenddessen gehen zwei junge Menschen, Inumael und Leocadio, ihren Weg im Reich Wahrheit. Inumael, ein schüchterner Junge, der an seine Schwester denkt, die er zurückließ, arbeitet als Transporter, während Leocadio als neuer, naiver Soldat von seiner Zukunft im Militär träumt. Schon bald werden die Schicksale der beiden durch einen Waffenschmuggel verwoben und die Geschichte des Reiches soll sich drastisch ändern.

BNA

— BNA ビー・エヌ・エー

Die Serie »BNA« spielt im 21. Jahrhundert, nachdem die Existenz von Tiermenschen, die über Jahrhunderte ein Schattendasein geführt haben, der Welt öffentlich bekanntgemacht wurde. Eines Tages verwandelt sich die Schülerin Michiru, die bis dahin ein ganz normales und unspektakuläres Leben geführt hatte, unvorhergesehen in ein Tanukimädchen. Michiru läuft daher von zu Hause weg und sucht Zuflucht in Anima City, einer Stadt, die vor 10 Jahren gebildet wurde, um Tiermenschen ein normales Leben zu ermöglichen. Dort angekommen trifft Michiru auf den Wolfsmenschen Ogami Shiro, der eine gewisse Abneigung gegenüber Menschen hegt. Durch ihn lernt Michiru die Lebensweise der Tiermenschen kennen. Doch als die beiden damit beginnen, die Hintergründe von Michirus plötzlicher Verwandlung zu erforschen, werden sie unerwartet in noch seltsamere Ereignisse verwickelt.

Slow Start folgt der 16-jährigen Hana Ichinose, welche ihren Klassenkameraden völlig unbekannt war, nachdem diese erst ein Jahr später auf die Oberschule kam. Auch wenn dies eigentlich nicht nach einem großen Problem aussieht, ist es für Hana dennoch schwer und so gibt sie sich alle Mühe, ihre Mitschüler irgendwann einzuholen.

Miss Kobayashi's Dragon Maid

— 小林さんちのメイドラゴン

Fräulein Kobayashi ist eine durchschnittliche Büroangestellte mit einem durchschnittlich kleinem Apartment und einem durchschnittlich langweiligem Leben - bis sie eines Tages das Leben eines weiblichen Drachen rettet. Der Drache, der auf den Namen Tohru hört, kann sich nach Beliebem in ein süßes Menschenmädchen verwandeln ... das allerding noch Hörner sowie einen Schweif hat! Sie tut alles, um ihre Schuld zurückzuzahlen - egal, ob es Fräulein Kobayashi gefällt oder nicht. Mit einem derart hartnäckigen Drachen im Haus ist nichts leicht und so wird Fräulein Kobayashis Leben bald seine Durchschnittlichkeit verlieren!

Dies ist das visuelle Tagebuch von Kiitarous Erfahrungen mit Youkai. Er ist ein Junge mit einem sehr starken Gespür für Geister, aber als er ein verbotenes Lagerhaus betrat, wurde er aus seiner Wohnung geworfen. Er fand bald einen neuen Platz zum Leben, dort traf er ein Zashiki Warashi (Hausgeist) mit dem Namen Suzu. Er und Suzu begannen bald alle Arten von Geister-Kreaturen für sich zu gewinnen, beginnend mit einem Nurikabe (eine Art Mauer, die Leute behindert) und Mokumokuren (erscheinen als Augen in einer zerrissenen Papier-Wand). Welche Art von folkloristischen Kreaturen wird er als nächstes treffen?

ステラのまほう

— ステラのまほう

Tamaki Honda, eine Oberschülerin im ersten Jahr, tritt auf der Suche nach etwas zu ihr passendem einem Klub bei, welcher Doujin-Spiele erstellt ‒ dem SNS-Klub. Mit dem Gefühl, ein Spiel kreieren zu wollen, dass nur sie allein anfertigen kann, wagt sie sich zusammen mit den ein wenig seltsamen Mitgliedern des Klubs an die Spielentwicklung.

Die freundliche und hilfsbereite Shuri Komori kann einfach niemandem eine Bitte abschlagen. Manchmal machen sich ihre zwei besten Freundinnen etwas Sorgen, dass Komori sich ausnutzen lässt. Doch das ist nicht der Fall, was besonders Otani-kun, einer ihrer Mitschüler, versteht: Denn wer um Hilfe gebeten wird, besitzt das Vertrauen der anderen.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat