Megumi Nakajima

Cherry ist ein ruhiger Junge, der es liebt, Haikus zu machen, die auf den Dingen basieren, die er sieht. An einem Sommertag in einer Stadt auf dem japanischen Land … In einem Einkaufszentrum trifft er Smile, ein Mädchen mit einer Maske. Cherry hat Schwierigkeiten, in etwas anderem als Haikus zu sprechen, und Smile trägt eine Maske, um ihre großen, von einer Zahnspange bedeckten Vorderzähne zu verbergen. Doch die beiden kommen sich näher. Eines Tages erfahren sie vom alten Fujiyama, einem Haiku-Meister, der langsam senil wird, dass er auf der Suche nach einer bestimmten Schallplatte ist, deren Inhalt er nicht vergessen möchte – sich aber derzeit nicht daran erinnern kann. Cherry und Smile beschließen ihm zu helfen. Dies ist die Geschichte ihres Sommers, die in einem Einkaufszentrum spielt …

Der kleine Manta Oyamada ist eigentlich ein ganz normaler Schüler aus Funbarigaoka, ziemlich begabt und hat Freude am Lernen. Doch eines Tages, als er auf dem Heimweg eine Abkürzung über den örtlichen Friedhof nimmt, trifft er zufällig auf Yoh Asakura. Wenige Augenblicke später sieht Manta sich von zahllosen Geisterwesen umringt und ergreift schreiend die Flucht. Die nächsten Tage verfolgt der kleine Schüler den mysteriösen Yoh auf Schritt und Tritt, weil niemand von seinen Klassenkameraden ihm die Geistererscheinungen glauben will. Kurze Zeit später stellt sich heraus, daß Yoh Asakura ein waschechter Schamane ist, der sich die Eigenschaften rastloser Seelen (Geister) zu Nutze machen kann. Aus Yoh und Manta werden schnell gute Freunde. Manta ist absolut fasziniert von der Fähigkeit der Schamanen und den Geistern an sich. Eine besondere Rolle spielt Amidamaru, der Geist eines vor 600 Jahren verstorbenen Samurais. Nachdem er Yoh näher kennengelernt hat, willigt er ein der Main-Spirit des jungen Schamanen zu werden. Schon bald müssen die Freunde allerdings feststellen, daß nicht alle Schamanen nur Gutes im Sinn haben. Doch ein Ziel haben sie alle gemeinsam. Alle streben danach Shaman King, König aller Schamanen, zu werden. Denn nur dieser ist in der Lage mit dem ‚Großen Geist‘ zu verschmelzen und der Welt das Gleichgewicht wiederzubringen (was natürlich nicht die Intention aller Schamanen ist). Es liegt also noch einiges vor Yoh und den anderen. Als dann eines Tages plötzlich Yohs Verlobte Anna auftaucht, die selbst ein Medium ist, welches Geister aus der anderen Welt herbeirufen kann, ist das faule Leben vorbei. Denn ihr unabänderliches Ziel ist es Yoh zum Titel des Shaman King zu verhelfen, schließlich kann sie nicht irgendeinen Schamanen heiraten …

Honzuki no Gekokujou: Shisho ni Naru Tame ni wa Shudan o Erande Iraremasen

— 本好きの下剋上 司書になるためには手段を選んでいられません

Honzuki no Gekokujou: Shisho ni Naru Tame ni wa Shudan o Erande Iraremasen adaptiert die gleichnamige Light Novel von Miyu Kazuki. Motosu Urano ist endlich fertig mit ihrem Studium und hält nun ihr Zertifikat als Bibliothekarin in den Händen. Ein Leben voller Bücher steht ihr bevor – sowohl auf Arbeit als auch privat! Die junge Frau kann sich nichts Schöneres vorstellen, doch bis zur Rente schafft sie es leider nicht … Kaum hat sie mit der Arbeit begonnen, erschüttert ein Erdbeben ihren Heimatort und die Bücher, die sie so liebt, werden zur tödlichen Falle und begraben Motosu unter sich. Dabei gibt es doch noch so viele Bücher zu lesen! – Mit einem Stoßgebet wendet sie sich an Gott und dieser erhört ihr Gesuch und schenkt ihr ein neues Leben …! So lebt sie nun in einer völlig neuen Welt – ihr Name ist jetzt Maine und sie stolze ist fünf Jahre alt! Als Tochter eines ärmlichen Soldaten hat sie es nicht immer leicht, doch an ihren Interessen hat sich nicht viel geändert, noch immer ist sie völlig vernarrt nach Büchern und will so viele davon lesen wie möglich. Doch in dieser neuen, mittelalterlichen Welt wird sie dabei mit einem völlig neuen Problem konfrontiert: Fast niemand hier kann lesen und ganz davon abgesehen, dass es nur sehr wenige Bücher in dieser Welt gibt, würde eines davon auch noch ein Vermögen kosten! Maine wäre jedoch keine echte Bücherliebhaberin, wenn sie sich davon unterkriegen lassen würde … Wenn es hier keine Bücher gib, dann macht sie halt ihre eigenen!

Vor fünf Jahren werden die Schwestern Shoko und Kyoko voneinander getrennt. Doch ihr Wiedersehen wird von ihrem grausamen Schicksal überschattet: Shoko soll als Gefäß für die böse Göttin Eris dienen. Athena und ihre tapferen Saintias wollen dies verhindern. Doch wie soll man sich das gegen das allgegenwärtige Böse verteidigen?

Aki Shiina wurde wegen seines femininen Aussehens immer wie ein Mädchen behandelt. Deswegen plant er einen Neustart, um sich endlich zu verändern und entscheidet sich, nach Tokio zu ziehen und dort eine Mittelschule zu besuchen. Allerdings erwartet ihn in seinem neuen Zuhause die herzensgute Verwalterin Ayaka Sunohara. Mit ihr und drei weiteren Mädchen aus dem Schülerrat seiner neuen Mittelschule: Yuzu Yukimoto, Sumire Yamanashi und Yuri Kazami. So beginnt Akis neues Leben in Tokio mit vier Mädchen.

Mondaiji-tachi ga Isekai kara Kuru Sou Desu yo?

— 問題児たちが異世界から来るそうですよ?

Izayoi Sakamaki, Asuka Kudou, und You Kasukabe haben gewaltige physische und psychische Kräfte, wurden jedoch in eine ganz normalen Welt hineingeboren. Eines Tages bekommt jeder von ihnen eine Einladung und als sie sie öffnen, landen sie plötzlich in einer anderen Welt. Sie wurden vom schwarzen Hasen beschworen, der sie bittet, ihnen bei der Bekämpfung des Dämonenkönigs zu helfen. Die sonst in ihren Welten gelangweilten Protagonisten, betreten nun eine Welt voller Götter, Dämonen und anderen mystischen Lebewesen, in welcher ihre Kräfte endlich gefordert werden!

Yuzuki Eba zieht aus Tokio nach Hiroshima, der Heimatstadt ihres Vaters. Sie kommt bei Haruto Kirishima unter, dessen Vater ein alter Bekannter von ihrem Vater ist. Haruto ist von dieser Idee allerdings nicht besonders begeistert und möchte auf keinen Fall das Missverständnis aufkommen lassen, dass sie ein Paar seien – schließlich ist er schon in seine Mitschülerin Nanami Kanzaki verliebt. Problematisch wird es jedoch, als Yuzuki schon bald Gefühle für Haruto entwickelt und sich auch nicht scheut, diese zu zeigen.

Lange Haare, schlanke Beine und große Brüste – als Oberschüler Natsuru Senô eines Morgens aufwacht, staunt er nicht schlecht. Er hat sich in ein Mädchen verwandelt! Was für andere die Erfüllung ihrer kühnsten Fantasien wäre, findet Natsuru allerdings gar nicht komisch. Sein Kuscheltier erklärt ihm schließlich, dass er auserwählt wurde, ein „Kämpfer“ zu sein. Der Haken an der Sache: Ein Kämpfer muss weiblich sein! Also verwandelt sich Natsuru von nun an vor jedem Fight in ein Mädchen – und zwar in das heißeste der ganzen Schule!

Die Geschichte dreht sich um einen ganz normalen High School Jungen namens Kakeru Daichi, der sich eine Melonen-Soda kauft. Die Dose verwandelt sich plötzlich in ein schönes Mädchen, das er Melon tauft. Sie ist eine sogenannte Akikan, um genau zu sein eine Stahldose, die wie andere Stahldosen in einem Wettkampf gegen Aluminimakikan kämpfen sollen, um über die Zukunft ihrer Art zu entscheiden. Die Akikans benötigen das jeweilige Getränk ihrer Marke, um zu überleben und im speziellen Fall von Melon muss sie als "kohlensäurehaltiges Getränk" stets von Kohlendioxid durchdrungen sein...

Die Geschichte spielt in der Macross Zeitleiste um das Jahr 2059. Diese Serie handelt von Alto Saotome, Ranka Lee und einen Pop-Idol namens Sheryl Nome, die sich an Bord der Macross Frontier Kolonisationsflotte befinden. Nach dem Krieg gegen die Zentradi hat sich die Menschheit über das ganze Universum ausgebreitet, um ihr Überleben zu gewährleisten. Die Macross Frontier-Flotte ist Teil der Bemühungen zur Erhaltung und Verbreitung der Kultur der Menschheit.

Megumi Nakajima | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat