Michael Forest

Sex ist ihre Waffe, Gier das Motiv. Ein Millionär wird nackt in seinem Bett gefunden. Herzversagen führte den Tod herbei. Indizien weisen jedoch darauf hin, daß der Mann eines unnatürlichen Todes starb. Die erotische Rebecca Carlson gerät in Verdacht, ihren Körper gezielt als Waffe eingesetzt zu haben. Anwalt Frank Dulaney glaubt an Rebeccas Unschuld. Berechnend und kaltblütig verführt die Geliebte und Haupterbin des vermögenden Toten den ehrgeizigen Anwalt. Ihrer besitzergreifenden Begierde hemmungslos verfallen, ahnt er, dass Rebeccas unbändiges Verlangen nach sexuellen Exzessen tödlich ist.

Der heldenhafte Atlas lässt sich vom üblen König Praximedes zur Zusammenarbeit überreden, ändert seine Meinung aber schnell.

Man zählt das 7. Jahrhundert. Die Stadt Mekka steckt voller Intrigen. Ihre mächtigen Führer befinden sich in einem erbitterten Kampf gegen einen Mann, der den uralten Götzenglauben und damit die Gewalt der Herrschenden untergräbt: Mohammed. Der 40-jährige Prophet verurteilt Unrecht und Sklaverei und verkündet, es gebe nur einen einzigen Gott. Diese neuen Lehren missfallen den Herrschenden. Sie bekämpfen Mohammed und seine Anhänger mit allen Mitteln, doch diese sind entschlossen, ihre Botschaft weiter zu verbreiten.