Neil Maskell

Weil sie den Gefahren ihrer Umgebung schutzlos ausgeliefert ist, verschanzt sich eine Gruppe Söldner mit ihren Gefangenen in einem verlassenen Bulldog-Panzer, dem „Tank 432”. Zunächst ein sicheres Versteck, doch der Schutzraum wird zur tödlichen Falle, als die Luke nach draußen sich nicht mehr öffnen lässt. Somit muss der Trupp gefangen im Kriegsgerät ausharren in der Hoffnung, gerettet zu werden. Außerdem stellt sich bald heraus, als sich mehr und mehr Angst und Paranoia unter den Gefangenen breit macht, dass die wahren Feinde im inneren des Panzers hocken. Die einst Verbündeten werden zu Kontrahenten, als der Wahnsinn und der Überlebenswillen keine Grenzen mehr kennt...

The Deadly Game

— All Things To All Men

Riley (Toby Stephens) ist ein Meisterdieb und hat seit seinem letzten Coup die Aufmerksamkeit des korrupten Polizeichefs Parker (Rufus Sewell) auf seiner Seite. Dieser sucht bei der Jagd auf Riley ausgerechnet beim Gangsterboss Joseph Corso (Gabriel Byrne) nach Hilfe. Als die Dinge plötzlich außer Kontrolle geraten, beginnt ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel.

Der Londoner Untergrund, die Raver-Szene: Hämmernde Bässe, grelle Lichter und Szene-Leute, die ständig Drogen einwerfen. In diesem Milieu lebt uns stirbt der angesehne Top-Anwalt Justin. Sein kleiner Bruder Carl kommt aus der Provinz in die schillernde Großstadt, um die letzten Dinge seines toten Bruders zu regeln. Er macht sich auf die Suche nach Justins Freunden und gerät in die Szene, in der sein Bruder zu Hause war. Sunny, die designierte Exfreundin des Anwalts begleitet ihn auf seiner Tour durch die Clubs der Stadt. Und hier lernt Carl die Leute kennen, die er gesucht hat...

In Darkness – in Dunkelheit – lebt eine Musikerin aus London schon lange, denn sie ist blind. Zum Problem wird ihre Sehbehinderung allerdings erst, als die junge Frau mit anhören muss, wie im Apartment über ihr ein Mord verübt wird. Die Tat bewirkt, dass sie in Londons gewalttätige Unterwelt abtaucht – doch wie sich herausstellt, hat auch sie Rachepläne, die sie noch verwirklichen will.

Mickey Mannock and Ray Collishaw sind Cousins und berühmt-berüchtigte Gangster in London. Sie stehen ganz oben in der mafiösen Hackordnung – doch ihre Welt gerät aus den Fugen, als eine Kokain-Lieferung in stürmischer See verloren geht. Während Mickey und Ray versuchen, der Polizei immer mindestens einen Schritt voraus zu sein, bietet sich ihnen die Chance, durch einen genialen Diamantenraub ihre Probleme aus dem Weg zu räumen und danach ein für alle mal ein seriöses Leben zu führen.

Wer den legendären Essex Boys in die Quere kommt, findet sich im günstigsten Fall im Krankenhaus wieder. Die brutale Gang regiert den Drogenhandel im Süden von England mit eiserner Faust. Doch Pat Tate, Tony Tucker und Craig Rolfe machen sich mit ihrer kompromisslosen Härte selbst unter ihresgleichen äußerst unbeliebt. Und wenn es ums richtig große Geld geht, werden sowieso selbst die besten Freunde schnell zu Feinden. Als der eigene Drogenkonsum dem Trio außerdem immer mehr das Hirn vernebelt, finden sie sich plötzlich in einer Lage wieder, die bisher nur ihren Gegnern vertraut war.

Endlich Frauenheld

— How to Stop Being a Loser

Endlich Frauenheld – bis zu diesem Auspruch ist es noch ein langer Weg für James (Simon Phillips), dessen Selbstvertrauen genauso schlecht ist wie seine Flirttricks. Der Druck eine Partnerin zu finden ist groß und nachdem sich ein guter Bekannter von ihm mit dem gleichen Problem sogar umbringt, intervenieren seine Freunde – es muss sich etwas ändern. Wer könnte da besser helfen, als einer, der zum Thema massenhaft Bücher geschrieben und Seminare geleitet hat: Liebesguru Ampersand (Craig Conway). Doch die zwielichtigen Methoden bringen nicht ganz, was er verspricht. Doch es kommt Bewegung in die Sache.

In der Beziehung von Matt und Anna kommt es immer häufiger zu Reibereien. Während die zielstrebige Anna bereits mitten im Berufsleben steht, verbringt der planlose Matt den Großteil seines Tages zu Hause mit Videospielen. Doch wird er eines Tages aus seinem Alltagstrott gerissen, als Anna entführt und er selbst von drei maskierten Männern attackiert wird. Diese legen ihm eine Weste mit einem geheimnisvollen Paket um. Über ein Handy bekommt er daraufhin klare Anweisungen: Das Paket soll quer durch London transportiert und rechtzeitig bei einem gewissen Dimitri abgeliefert werden. Kommt Matt dieser Forderung nicht nach, wird Anna getötet. Doch auf seiner Hetzjagd durch die britische Hauptstadt stellen sich ihm jede Menge hartnäckige Widersacher in den Weg.

Nick Chambers ist ein Nerd und dazu noch völlig vernarrt in die Schauspielerin Jill Goddard. Er ist ständig auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, an Bildmaterial von ihr heranzukommen, um dieses als Erster auf seiner Website zu posten. Als er eines Tages dann gar ein Abendessen mit Jill gewinnt, scheint für ihn ein Traum wahr zu werden. Doch der Superstar weigert sich schließlich, die Verabredung wahrzunehmen. Wenig später allerdings erhält Nick über eine geheimnisvolle Quelle Zugang zu Webcams, dem Handy und persönlichen Daten seines Schwarms. Trotz anfänglicher Skepsis kann er dieser Gelegenheit nicht widerstehen, aber schon bald wird er in ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel hineingezogen. Denn der Hacker Chord hat Nick nicht aus purer Hilfsbereitschaft in das Leben der Schauspielerin eingeladen...

Bagdad im Jahr 2003: Nach dem Sturz Saddam Husseins versinkt das Land im Chaos. Gewalt und Ungewissheit sind an der Tagesordnung. Der irakische Ex-Polizist Muhsin al-Khafaji (Waleed Zuaiter) hat jedoch mit ganz eigenen Problemen zu kämpfen. Als seine älteste Tochter Sawsan eines Tages nicht nach Hause kommt, befürchtet er Schlimmes. Bei der Suche nach Hinweisen über ihren Verbleib macht Muhsin eine Entdeckung, die ihn ein größeres Komplott vermuten lässt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt und zwingt Muhsin al-Khafaji, riskante Entscheidungen zu treffen.

Neil Maskell | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat