Noriko Ohara

映画ドラえもん のび太とふしぎ風使い

— 映画ドラえもん のび太とふしぎ風使い

One day, Nobita runs into a creature-like ball of wind, which came from a faraway land, but blew into their neighbourhood following the recent typhoon that went through the area. Nobita names it Fuuko. Eventually, he, Doraemon and their friends take it to a vast countryside through the Anywhere Door. There, they learn about the Wind and Storm Villages, and Fuuko’s real identity. Soon, Nobita and his friends have to protect Fuuko from the Storm Village and a now-possessed Nobuo, who is being controlled by the spirit of the Storm Village’s former leader.

Macross

— 超時空要塞マクロス

Durch den Absturz eines Raumschiffs auf die Insel Süd-Ataria im Jahre 1999 wird der Menschheit schlagartig die Existenz außerirdischen Lebens bewusst gemacht. Die Reparatur des mittlerweile auf den Namen SDF-1 Macross getauften Schiffs nimmt volle zehn Jahre in Anspruch. Am Tag des Jungfernflugs allerdings greifen plötzlich die Zentradi, eine andere Alien-Rasse, die Erde an … Anmerkung: In Deutschland sind nur vier Episoden auf VHS erschienen. Die deutsche Synchronisation basiert dabei auf der japanischen Originalfassung und nicht auf der US-Fassung Robotech.

Moroboshi Ataru, der größte Pechvogel aller Zeiten, wird von Invasoren ausgewählt, die Erde zu vertreten. Verliert er, so wird der Planet erobert. Ataru liegt herzlich wenig am Schicksal des Planeten und hat noch weniger Interesse daran, sein Leben aufs Spiel zu setzen. Seine Meinung ändert sich schlagartig, als er herausfindet, was er tun soll. Er muss die gutaussehende Tochter des Invasoren berühren, um die Erde zu retten. Seiner verdorbenen Persönlichkeit wegen, hätte er dies wohl auch ohne Aufforderung getan. Am letzten Tag vor Ablauf der gesetzten Frist motiviert Shinobu, Atarus Freundin, ihn zusätzlich mit einem Eheversprechen für den Fall, dass er die Erde retten sollte. Nachdem er es wirklich schafft und sich lauthals über seine bevorstehende Hochzeitsnacht freut, kommt es zum Missverständnis zwischen ihm und Lum. Diese versteht nämlich einen Heiratsantrag, den sie auch sofort annimmt …

In der fernen Zukunft ist die Erde hochtechnisiert und die Raumfahrt weit entwickelt. Doch die Menschen sind bequem geworden, egoistisch und faul. Ein Computer bestimmt, wer welchen Wert in der Gesellschaft hat. Die Wenigen, die sich dem widersetzen und die Menschheit ohne eigene Initiative verkommen sehen, werden als Störenfriede bekämpft. So auch Captain Harlock, der als Pirat mit seinem Raumschiff Arcadia Unruhe stiftet. Zu seiner Mannschaft zählen die Navigatorin und Wissenschaftlerin Kei Yūki (有紀 蛍), die Außerirdische Mīme (ミーメ), der erste Maat und Modellbaufreak Yattaran, der Schiffsarzt Dr. Zero und viele andere, die sich von ihrem alten Leben auf der Erde verabschiedet haben.

Remi lebt mit seiner Mutter in einem französischen Dorf. Sein Vater arbeitet immer in Paris und ist deshalb nie zu Hause. Als er jedoch eines Tages verwundet nach Hause kommt, sagt er kaltherzig zu Remi, dass dieser adoptiert worden sei. Er verkauft Remi daraufhin an den herumreisenden Artisten Vitalis und seine tierischen Künstler. Mit einem gebrochenen Herzen verlässt Remi sein Zuhause und blickt nun dem harten Leben eines Künstlers ins Gesicht. In Vitalis findet er zunehmend den Vater, der ihm immer gefehlt hat. Auf seiner Reise trifft er auch auf eine reiche Frau mit einem kranken Kind und trotz des schönen Lebens mit den beiden, entschließt er sich mit Vitalis weiter zu reisen. Was er nicht gewusst hat ist allerdings, dass dies seine Mutter und sein Bruder gewesen sind und nach einem weiteren Schicksalsschlag ist er nun mit seinem treuen Hund Capri ganz allein.

Marco, ein italienischer Junge, lebt mit seinen Eltern in Genua. Aber das Geld reicht nicht zum Leben und Arbeit ist auch knapp geworden. Deshalb entschließt sich Anna Rossi, Marcos Mutter, nach Argentinien zu gehen, um dort als Hausangestellte zu arbeiten. Anfangs kommen noch viele Briefe, aber nachdem Marco einen Brief bekam, dass seine Mutter krank sei, hörten ihre Briefe allmählich auf zu kommen. Marco macht sich große Sorgen und will selbst nach Argentinien fahren, um seine Mutter zu suchen. Doch sein Vater ist strikt dagegen und so stiehlt sich Marco heimlich davon und tritt mutig, mit seinem kleinen weißen Affen, eine abenteuerliche Reise durch Argentinien an.

Heidi

— アルプスの少女ハイジ

Waisenkind Heidi ist fünf Jahre alt. Tante Dete, die sich bis jetzt um sie gekümmert hat, muss nun in der Stadt arbeiten und will Heidi zu ihrem Großvater bringen, der auf einer Alm im Gebirge wohnt. Schon am frühen Morgen verlassen sie den Kurort Bad Ragaz, wo Tante Dete bis jetzt gearbeitet hat. Heidi hat alles übergezogen, was sie besitzt – wie eine dicke Puppe sieht sie aus. Ein freundlicher Dorfbewohner nimmt sie bis Maienfeld am Fuß der Berge mit. Er bedauert Heidi wegen des einsamen Lebens, das sie schon so früh wird führen müssen. Oben im Berg liegt das „Dörfli“, wo Heidi geboren ist. Viele Leute sprechen mit Dete, aber sie verstehen nicht, daß sie Heidi alleine beim Großvater auf der Alm lassen will. Der alte Großvater ist bei den Dörflern nicht sehr beliebt, sie halten ihn für dickköpfig und meinen, man dürfe so ein kleines Kind nicht seiner Obhut überlassen. Tante Dete widerspricht ihnen. Weiter geht der Fußmarsch zur Alm. Unterwegs macht Heidi die Bekanntschaft Peters, des Hütejungen aus dem „Dörfli“. Bis jetzt war Heidi schweigsam, langsam beginnt sie aufzutauen. Sie ist beeindruckt von der neuen Umgebung und von Peters Frohsinn, ihre trüben Gedanken verfliegen. (Text: KiKa)