Radu Muntean

Zwei Jugendliche organisieren illegale Autowettrennen. Und noch viel anderes, Details eines tragischen Panoramas einer zwischen Postkommunismus und Globalisierung verlorenen Generation.

Das Papier wird blau sein

— Hirtia va fi albastra

In der Nacht vom 22. Dezember 1989 ist Nicolae Ceausescu aus dem Präsidentenpalast geflohen.

In der Nacht vom 22. Dezember 1989: Der kommunistische Diktator Nicolae Ceauscescu ist aus dem Präsidentenpalast geflohen und eine Panzereinheit der Miliz kontrolliert die Straßen von Bukarest.

Ein weiteres, meisterliches Exempel des reduzierten, dafür umso eindringlicheren rumänischen Filme, die seit einiger Zeit die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Zwei Jugendliche organisieren illegale Autowettrennen. Und noch viel anderes, Details eines tragischen Panoramas einer zwischen Postkommunismus und Globalisierung verlorenen Generation.

Das Papier wird blau sein

— Hirtia va fi albastra

In der Nacht vom 22. Dezember 1989 ist Nicolae Ceausescu aus dem Präsidentenpalast geflohen.

Ein weiteres, meisterliches Exempel des reduzierten, dafür umso eindringlicheren rumänischen Filme, die seit einiger Zeit die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.