S.Z. Sakall

In "Cynthia" spielte der spätere Weltstar Elizabeth Taylor ihre erste Hauptrolle.

Sieben Wissenschaftler planen ein Lexikon der Alltagssprache. Viel Ahnung haben die weltfremden Herren davon allerdings nicht. So eilt Professor Potts hinaus ins pralle Leben, um dem Volk aufs Maul zu schauen. In einer Jazzbar entdeckt er die Sängerin Sugarpuss. Sie bringt ihm die drolligsten Worte bei, und als sie sich in der Gelehrtenklause vor Gangstern versteckten, funkt es zwischen ihnen beiden...

Während des Zweiten Weltkrieges betreibt der zynische Amerikaner Rick Blaine eine Bar in Casablanca, in der eines Tages der vor den Nazis geflohene Widerstandskämpfer Victor Laszlo mit seiner Frau Ilsa auftaucht. Von Nazi-Major Strasser verfolgt hoffen sie, dass ihnen Rick zur Flucht in die USA verhelfen kann. Nach anfänglicher Weigerung erfüllt Rick, der früher eine Affäre mit Ilsa hatte, ihren Wunsch. Kurz vor dem Abflug muss sich Ilsa endgültig zwischen den beiden Männern entscheiden.

Der australische Schafzüchter Morgan Lane taucht mit seiner Herde in Montana auf, um dort Weideland zu erwerben. Um die Lage auszukundschaften, begibt er sich als angeblicher Händler in die Stadt, wo er erfahren muss, dass die von Maria Singleton und Rodney Ackroyd angeführten Rinderzüchter rein gar nichts für Schafe und deren Züchter übrig haben. Während sich zum Unmut von Ackroyd eine Romanze zwischen Morgan und Maria anbahnt, spitzt sich die Lage zu, bis es zum Showdown kommt.