Yves Renier

Der Graf von Monte Christo

— Le Comte de Monte-Cristo

Von falschen Freunden verraten, flieht Edmond Dantès aus der Festung und kehrt nach zwanzig Jahren mit Ziehtochter Haydée zurück, um sich rächen. Er denunziert alle damaligen Verbrecher. Dabei legt er sich mit dem Revanche fordernden unschuldigen Sohn seiner einstigen Verlobten an und fordert ihn zum Duell...

Die Frau des amerikanischen Herzchirurgen Walker verschwindet spurlos aus ihrem Pariser Hotelzimmer. Walker macht sich in der fremden Stadt auf die Suche. Ein versehentlich vertauschter Koffer vom Flughafen bringt einen Anhaltspunkt. Er findet die Besitzerin, eine Französin, die für dunkle Gestalten einen Bombenzünder ins Land geschmuggelt hat. Zu zweit nehmen sie Kontakt mit den Waffenschiebern auf. Als nach wilder Jagd durchs nächtliche Paris das große Shootout naht, stirbt die junge Frau im Kugelhagel. Walker freilich hat die Gemahlin wieder in den Armen.

Während einer Sitzung mit der gerissenen Kleptomanin Olga fällt der Psychoanalytiker Michel versehentlich in einen tiefen Schlaf mit einem sehr lebhaften Traum. Als er aufwacht, ist die Frau tot. Nach vergeblichen Wiederbelebungsversuchen ist er verzweifelt. Er weiß nicht was er tun soll, beschließt aber sich nicht der Polizei zu stellen. Als ihn am nächsten Morgen Olgas gewaltätiger Gatte aufsucht, droht Michel allmählich die Kontrolle zu verlieren...

Die junge Polizistin Marie Kermeur kehrt in ihre Heimat auf die bretonische Insel Ty Kern zurück, um ihren Verlobten Christian zu heiraten. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft mehren sich die Zeichen, dass hier nicht alles mit rechten Dingen zugeht: Als Marie ihr Hochzeitskleid anprobiert, ist dieses blutverschmiert. Außerdem wird die junge Frau von Alpträumen geplagt, die mit jeder Nacht schlimmer werden. Als ihr Bruder Gildas unter rätselhaften Umständen ums Leben kommt, beginnt Marie auf eigene Faust zu ermitteln. Schnell merkt sie, dass die Einheimischen etwas vor ihr zu verbergen suchen. Schon bald gerät auch sie in tödliche Gefahr...

Im Pariser Louvre spukt es. Eine geheimnisvolle Gestalt treibt dort ihr Unwesen. Kommissar Menardier (René Dary) leitet die Ermittlungen. Der junge André Bellegarde (Yves Renier) stellt auf eigene Gefahr Nachforschungen an. Dabei kommt er dem Geheimnis immer näher auf die Spur. Er schwankt zwischen Ménardiers Tochter Colette (Christine Delaroche) und der älteren Laurence (Juliette Gréco)

Yves Renier | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat