Dragonball Super

ドラゴンボール超(スーパー)

Japan,

SerieAnimationAction & AdventureSci-Fi & Fantasy

Son Goku und seine Freunde genießen das ruhige Leben auf der Erde. Doch das friedliche Idyll wird urplötzlich gestört, als Beerus, der Gott der Zerstörung, aus einem langen Schlaf erwacht und zusammen mit seinem Begleiter Whis bei Bulmas Geburtstagsfeier auftaucht. Sie haben die letzten verbliebenen Saiyajins, Vegeta und Son Goku, aufgespürt, in der Hoffnung, unter ihnen den Super-Saiyajin-Gott zu finden. Zu Beerus’ Verdruss wissen die beiden nichts darüber, dabei hatte er sich auf einen Kampf gefreut. Als Boo ihn dann auch noch erzürnt, schwört er die Erde auszulöschen. Nun liegt es erneut an Son Goku, den Gott der Zerstörung aufzuhalten und die Vernichtung des Planeten zu verhindern …

Staffeln / Episoden1 / 131

Min.24

Start07/05/2015

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Dragonball Super finden.

  • Schauspieler:Masako Nozawa, Takeshi Kusao, Ryou Horikawa, Hiromi Tsuru, Eiko Yamada, Yūko Minaguchi, Naoko Watanabe, Kozo Shioya, Aya Hirano, Mayumi Tanaka, Toshio Furukawa, Ryusei Nakao

  • Regie:Akira Toriyama

Es herrscht Frieden auf der Erde. Während Goku in der Landwirtschaft arbeitet und heimlich trainiert, haben Hohan und Videl geheiratet. Goten will gemeinsam mit Trunks Videl etwas zur Hochzeit schenken. Indessen bekommt Mister Satan den Weltfriedenspreis überreicht, weil alle der Überzeugung sind, dass er die Erde gerettet habe …
Goku ist bei Meister Kaio und trainiert fleißig. Vegeta hält sein Versprechen und macht mit Trunks und Bulma einen Familienausflug. Doch dabei hat Vegeta nicht sehr viel Spaß … Beerus, der Gott der Zerstörung, hat von einem Super-Saiyajin-Gott geträumt und versucht nun, auf dessen Namen zu kommen …
Beerus, der Gott der Zerstörung, ist nach 39 Jahren erwacht, um den Super-Saiyajin-Gott zu bekämpfen. Er soll sich auf dem Planeten des Kaios des Nordens befinden. So machen sich Beerus und Whis auf den Weg …
Beerus ist auf dem Weg zu Meister Kaios Planeten, um dort auf Goku zu treffen. Meister Kaio ist sich dessen bewusst und fürchtet eine Begegnung der beiden. Deshalb versucht er, Goku Beerus’ bevorstehende Ankunft zu verheimlichen. Als dieser dann doch davon erfährt, brennt er darauf, den Gott der Zerstörung zu sehen.
Beerus, der Gott der Zerstörung, ist auf Meister Kaios Planet angekommen. Meister Kaio versucht zunächst, Gokus Anwesenheit vor ihm zu verheimlichen, doch Beerus weiß ja bereits Bescheid. Als Goku Beerus zum Kampf herausfordert, muss er leider zurückstecken …
Während Bulmas Geburtstagsparty in vollem Gange ist, spürt Vegeta eine vergessene Präsenz im Raum. So geraten Beerus und Whis bei der Suche nach dem Super-Saiyajin-Gott auf eine Yacht. Derweil erinnert sich Vegeta daran, wie Beerus vor vielen Jahren seinen Vater, König Vegeta, vernichtet hat. Weil Bulma glaubt, dass Beerus und Whis Freunde von Vegeta seien, werden auch sie zur Party eingeladen. Von nun an scheint das Unheil seinen Lauf zu nehmen …
Mit aller Kraft versucht Vegeta, eine Konfrontation zwischen Beerus und Boo zu vermeiden. Auch die anderen versuchen, Beerus zu stoppen, scheitern aber an dessen Stärke. Er hat sich in den Kopf gesetzt, die Erde vernichten zu wollen. Bei einem Kampf zwischen Vegeta und Beerus, muss Vegeta sich eingestehen, dass allerdings kaum eine Chance besteht …
Vegeta kann es immer noch nicht fassen, dass Beerus Bulma geschlagen hat. Gesteuert vor Zorn, versucht er nun, Beerus zu vernichten. Allerdings hat er keine Chance gegen den Gott der Zerstörung. Letztendlich schafft es Whis jedoch, Beerus davon zu überzeugen, den Planeten doch nicht zu zerstören, und Bulma und die Dragonballs versuchen unterdessen, den Super-Saiyajin-Gott ausfindig zu machen …
Nur vorerst konnte Goku Beerus davon überzeugen, die Erde nicht zu zerstören. Aber nun muss er den Super-Saiyajin-Gott finden, damit dieser Beerus als Gegner gegenübertreten kann und ihn in seine Schranken weist … Als Shenlong das Geheimnis lüftet, wie ein solcher Gott erschaffen werden kann, geht der erste Versuch davon schief. Dann allerdings scheint der zweite Versuch zu funktionieren, und so verwandelt sich Goku in den Super-Saiyajin-Gott …
Tatsächlich ist Goku zum Super-Saiyajin-Gott geworden. In diesem Zustand fordert er nun Beerus zu einem Kampf heraus. Er macht mit ihm einen Deal aus: Sollte er gewinnen, muss Beerus die Erde verschonen. Im ersten Moment scheint Goku für Beerus sogar ein gebürtiger Gegner zu sein, aber anscheinend war das noch lange nicht alles, denn auf einmal legt Beerus noch einen drauf, und so kämpft Gott gegen Gott …
Der Kampf zwischen Goku als Super-Saiyajin-Gott und Beerus, dem Gott der Zerstörung, verlagert sich von der Erde in den nahen Weltraum. Goku gelingt es, alle noch so heftigen Angriffe Beerus’ abzuwehren und seinerseits ordentlich auszuteilen. Aber seine Kräfte scheinen zu schwinden, als Beerus zum entscheidenden Schlag ausholt …
Während es scheinbar zum entscheidenden Schlagabtausch zwischen Beerus und Goku kommt, wird das Universum durch den Kampf der beiden Götter von Schockwellen heimgesucht. Diese drohen die gesamte Existenz zu vernichten. Goku gelingt es allerdings zunächst, diese Katastrophe abzuwenden. Letztendlich setzt Beerus jedoch eine Kraft ein, der Goku nicht gewachsen scheint. Es ist unklar, ob Goku das Universum davor bewahren kann, unterzugehen …
Goku und Beerus holen zum entscheidenden Schlag gegeneinander aus. Beide wissen nicht, dass ein erneutes Aufeinandertreffen ihrer Kräfte das gesamte Universum zerstören könnte. Tatsächlich breiten sich seltsame, zerstörerische Schockwellen aus. Aber anders als befürchtet, hält das Universum stand. Beerus spekuliert darauf, dass die Kraft des Super-Sayaijin-Gottes Goku nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung steht. Aber auch nach Ablauf dieser Zeit ist Goku so stark wie zuvor …
Letztendlich gelingt es Beerus im Kampf der Götter doch noch, Goku niederzuringen. Als er jedoch gerade dabei ist, die Zerstörung der Erde vorzubereiten, schläft er ein. Laut Whis wird Beerus seinen Plan, die Erde zu zerstören, beim Aufwachen vergessen haben. Bevor er sich mit Beerus auf den Heimweg macht, ermahnt er Bulma, beim nächsten Besuch vorsichtshalber jede Menge Pudding bereitzuhalten, um Beerus zu besänftigen.
Whis ist mit dem schlafenden Beerus von dannen gezogen und auf der Erde herrscht wieder Frieden. Mr. Satan, der angeblich mal wieder die Welt gerettet hat, zeigt sich der Öffentlichkeit bei einem Pressetermin. Dort erzählt er, wie er den Gott der Zerstörung besiegt hat, indem er selbst zu einem Gott geworden ist. Da landet auf einmal ein Raumschiff auf der Erde …
Goku will unbedingt mehr trainieren, um so stark wie Beerus zu werden, aber Chichi verbietet es ihm. Sie will, dass er ein gutes Vorbild für seine Enkeltochter wird und hart arbeitet. Vegeta will hingegen unbedingt Goku übertreffen. Als er vom Training nach Hause zurückkehrt, trifft er dort Whis an …
Goku erfährt, dass Vegeta schon seit einem halben Jahr bei Whis trainiert. Nun will er unbedingt auch bei Whis trainieren. Doch Chichi verbietet ihm, zu trainieren und erst recht an einem anderen Ort. Denn sie möchte, dass Goku fleißig arbeiten geht und seiner Enkelin Pan, die inzwischen geboren wurde, ein guter Großvater ist.
Goku hat Whis zu Meister Beerus Planeten begleitet, um auch bei ihm zu trainieren. Dort angekommen, stellt er fest, dass Vegeta schon sehr viel stärker geworden ist. Doch das Leben dort gestaltet sich ein wenig anders, als Goku es sich vorgestellt hatte.
Sorbet, der Kommandant der Freezer-Armee, ist mit den Nerven am Ende. Seit Freezer vernichtet wurde, revoltieren die Bewohner der von seiner Armee kontrollierten Planeten gegen ihre Besatzer. Sorbet verliert immer mehr Soldaten. Um das drohende Ende der Freezer-Armee abzuwenden, will er einen Weg finden, Freezer wiederzubeleben.
Freezer wurde mit Hilfe der Dragon Balls wieder zum Leben erweckt. Nun will er sich an den Saiyajin rächen, wegen denen er in der irdischen Hölle furchtbare Qualen erleiden musste. Nachdem er vier Monate lang trainiert hat, um Goku zu übertreffen, macht er sich mit einer tausend Mann starken Armee auf den Weg zur Erde.
Als Freezer mit seiner Armee auf der Erde landet, stellen sich ihnen Gohan, Krillin, Tenshinhan, Muten-Roshi und Piccolo in den Weg. Sie bitten Freezer, auf Goku zu warten. Doch dieser gibt ihnen nur zehn Sekunden, in denen Goku – wie zu erwarten – nicht auftaucht. Dann hetzt er seine Armee auf sie …
Tagoma ist durch das Spezialtraining mit Freezer enorm stark geworden und steht nun Gohan, Piccolo, Krillin, Muten-Roshi und Tenshinhan gegenüber. Doch dann taucht Gotenks auf und verletzt Tagoma …
Gohan stellt sich Freezer noch einmal gegenüber und mobilisiert seine ganze Kraft. Dadurch ermöglicht er es Goku, sein Qi zu orten und sich und Vegeta zur Erde zu beamen. Dort angekommen, bringt er Piccolos leblosen Körper per Teleportation zu Dende …
Der Kampf zwischen Freezer und Goku beginnt. Beide zögern noch, mit voller Kraft zu kämpfen. Schließlich reicht es Vegeta, und er verlangt von den beiden, endlich loszulegen. Goku beginnt und überrascht mit seiner Stärke sogar seine Freunde …
Goku und Freezer haben vereinbart, ihre jeweilige stärkste Form anzunehmen und mit voller Kraft miteinander zu kämpfen. Nachdem Goku zu einem Super-Saiyajin geworden ist, überrascht Freezer ihn mit seiner neuen Form …
Freezer scheint Goku in seiner neuen Form haushoch überlegen zu sein, doch Goku bleibt zuversichtlich und erklärt Freezer, dass er eine Schwachstelle habe. Und diese zeigt sich tatsächlich schon bald.
Goku hat die Schwachstelle des Goldenen Freezer erkannt und hätte ihn besiegen können, doch plötzlich schoss ihm Sorbet mit einer Laserpistole in den Rücken. Nun kann Freezer seine Rachepläne doch noch vollziehen – doch gerade, als er Goku töten will, schaltet sich Vegeta ein …
Während Goku und Vegeta beim Training sind, kommt es auf dem Planeten von Meister Beerus zu einer heftigen Explosion. Beerus macht die beiden dafür verantwortlich und richtet seinen Zorn gegen sie. Was Beerus nicht ahnt: Der eigentliche Grund für die Detonation ist die Ankunft seines Zwillingsbruders Champa, dem Gott der Zerstörung des sechsten Universums.
Champa schließt mit seinem Bruder Beerus eine Wette um die Erde ab. Champa möchte dafür ein Turnier abhalten. Goku und Vegeta sollen dabei für Beerus in den Kampf ziehen. Sollte Beerus das Tunier und somit die Wette gewinnen, bekommt er von Champa sechs der sieben Super Dragon Balls, die jeweils die Größe eines ganzen Planeten besitzen. Goku und seine Freunde setzen nun alles daran, auch den letzten Dragon Ball zu finden …
Das Turnier zwischen dem sechsten und dem siebten Universum steht kurz bevor. Goku und Vegeta sollen deshalb für Beerus noch zwei weitere Teammitglieder ausfindig machen. Goku hofft dabei auf Monaka, den Beerus als äußerst starken Kämpfer bezeichnet. Außerdem bittet er Buu und Piccolo um Unterstützung. Doch auch Gohan rüstet sich bereits für den Kampf …
Bulma versucht mit Hilfe eines Radars, die Super Dragon Balls im siebten Universum aufzuspüren. Dafür müsste sie jedoch bis ins Zentrum vordringen – kein leichtes Unterfangen. Bulma greift deshalb auf Plan B zurück und macht sich gemeinsam mit Jaco auf den Weg zu Lord Zuno, um ihn um Hilfe zu bitten. Doch der ist die nächsten sieben Jahre erstmal nicht zu sprechen …
Der Tag des Turniers ist gekommen. Heute trifft Goku zum ersten Mal auf Monaka, der als stärkster Kämpfer des siebten Universums bekannt ist. Gemeinsam mit Beerus und Monaka macht sich Goku auf den Weg zu dem vereinbarten Treffpunkt. Hier erwartet sie das Team von Champa, das aus einem Saiyajin des sechsten Universums und einem Doppelgänger von Frieza besteht. Doch dann passiert plötzlich etwas vollkommen Unerwartetes …
Im ersten Kampf des Turniers muss Goku gegen Botamo aus dem Team des sechsten Universums antreten. Obwohl Goku all seine Kräfte mobilisiert, kann er noch nicht wieder zu alter Form auflaufen. Erstaunt muss er deshalb feststellen, dass jede einzelne seiner Attacken einfach an Botamo abprallt. Aber dann findet Goku einen Weg, wie er das Match doch noch für sich entscheiden kann …
Nachdem Goku das erste Duell für sich entscheiden konnte, muss er sich seinem Kontrahenten aus dem zweiten Match geschlagen geben. Auch Piccolo, der sich im dritten Kampf gegen Frost zunächst tapfer schlägt, hat keinerlei Aussicht auf einen Sieg. Trotzdem versucht er mit allen Mitteln, doch noch zu gewinnen. Als sich Frost bereits siegessicher zeigt, kommt Piccolo plötzlich eine Idee …
Nach dem Kampf zwischen Piccolo und Frost stellt sich heraus, dass dieser eine unerlaubte Waffe gegen Piccolo verwendet hat. Deshalb wird Frost disqualifiziert. Als Piccolo jedoch freiwillig aus dem Wettkampf ausscheidet, wird Frost wieder zum Turnier zugelassen und trifft als Nächstes auf Vegeta. Es folgt ein erbitterter Kampf, in dem alle Richtlinien außer Kraft gesetzt werden. Universum sieben ist sich bereits seines Sieges sicher, doch da ändert Champa auf einmal die Regeln.
Vegeta scheint seinen Gegner Magetta unter Kontrolle zu haben. Aber Magetta gibt nicht so schnell auf und schlägt mit voller Kraft zurück. Eine neue Turnierregel besagt, dass der Kampf innerhalb eines Rings ausgetragen werden muss, der noch dazu nicht übertreten werden darf. Doch als Vegeta nur noch versucht, Magettas Attacken abzuwehren, landet sein Fuß plötzlich außerhalb der Markierung. Wird Vegeta nun vom Turnier ausgeschlossen?
Vegeta hat Magetta besiegt. Als Nächstes steht ihm nun das Duell mit dem jungen Saiyajin Cabba aus Universum sechs bevor. Die beiden liefern sich einen ebenbürtigen Kampf, bis Vegeta schließlich zum ultimativen Schlag ausholt und sich in einen Super Saiyajin verwandelt. Als Cabba daraufhin versucht, es ihm gleich zu tun, konfrontiert er Vegeta mit einer überraschenden Bitte …
Nur noch einen letzten Triumph vom Turniersieg entfernt, trifft das Team aus dem siebten Universum auf Hit, den stärksten Kämpfer des sechsten Universums. Voller Optimismus macht sich Vegeta bereit, Hit zu bezwingen. Doch Hits Attacken treffen Vegeta jedes Mal wie aus dem Nichts, sodass er keine Möglichkeit hat, sich dagegen zu verteidigen, geschweige denn zurück zu schlagen. Schafft es Vegeta dennoch, hinter Hits Geheimnis zu kommen und ihn zu besiegen?
Nachdem Hit Vegeta besiegt hat, muss er nun auch noch gegen Goku kämpfen. Dafür setzt Hit eine spezielle Attacke ein, mit der er die Zeit für 0,1 Sekunden anhalten kann. Goku durchschaut dies aber schnell und schafft es tatsächlich, Hit in die Enge zu treiben. Als dieser jedoch über sich hinauswächst und seine Spezialtechnik weiter ausbaut, sieht Goku nur noch einen Ausweg …
Der Kampf zwischen Goku und Hit nähert sich langsam dem Höhepunkt. Weil Hit sich gerade zum klaren Favoriten des Duells entwickelt, gerät Goku in Zugzwang. Durch die Kamehameha-Technik gelangt er zu maximaler Kraft. Doch selbst sein gesamtes Potential reicht nicht aus, um Hit zu besiegen. Goku bittet schließlich Beerus, eine Regeländerung vorzunehmen, damit er Hit töten kann. Bringt das die alles entscheidende Wendung im Kampf um die Erde?
Auch Zen-Oh, der Herrscher über die zwölf Universen, hat von dem Wettkampf zwischen den beiden Teams um Beerus und Champa gehört und zeigt großes Interesse daran. Seine Begeisterung reicht sogar so weit, dass er selbst ein Turnier ausrichten möchte, an dem sich alle zwölf Universen beteiligen sollen. Die Fehde zwischen dem sechsten und dem siebten Universum scheint nun endlich beigelegt.
Von Monaka fehlt auf der Party nach dem Sieg über das sechste Universum jede Spur. Niemand ahnt bisher, dass Beerus in Bezug auf Monaka und seine angebliche Stärke gelogen hat. Als Monaka allerdings im Rahmen seines Lieferantenjobs schließlich doch noch auf der Party erscheint, fordert Goku ihn zum Duell heraus, um ihre Kräfte miteinander zu messen. Wird Goku Monaka so auf die Schliche kommen und die Lüge aufdecken?
Goku bekommt von Meister Kaio die strikte Anweisung, sich bis auf Weiteres zu schonen. Deshalb beschließt Goku, seinen Sohn Gohan zu besuchen und auf dessen Tochter Pan aufzupassen, während Gohan arbeiten muss. Das ist genau die richtige Gelegenheit, auf die Prinz Pilaw und seine beiden treuen Diener Shu und Mai gewartet haben. Gemeinsam planen sie, Goku im Schlaf zu überfallen. Ausgerechnet Pan durchkreuzt ihren Plan und gerät dabei versehentlich selbst in die Fänge der Gang …
Trunks und Goten beobachten auf Planet Potaufeu einen Kampf zwischen Gryll und Potage, dem einzigen Bewohner und Wächter des sagenumwobenen übermenschlichen Wassers, das angeblich Superkräfte verleihen soll. Als Gryll es tatsächlich schafft, an das Wasser zu kommen, erfahren die Kinder jedoch, was es wirklich damit auf sich hat. Auch Vegeta und Jaco sind auf dem Weg nach Potaufeu, auf der Suche nach Trunks und Goten, doch dort angekommen erwartet sie eine böse Überraschung …
Als Vegeta in Kontakt mit dem übermenschlichen Wasser kommt, verwandelt es sich in sein Abbild und raubt ihm alle Kraft. Trunks und Goten finden heraus, dass es nur einen Weg gibt, um Vegeta zu retten – sie müssen seinen Klon besiegen. Die beiden verschmelzen zu Gotenks und fordern den falschen Vegeta zum Duell heraus. Als sie jedoch einsehen, dass sie gegen die Kräfte Vegetas nichts ausrichten können, taucht plötzlich Goku auf. Kann er den Wasser-Vegeta doch noch besiegen?
Goku liefert sich einen erbitterten Kampf mit Vegetas Doppelgänger, der sich aus dem übermenschlichen Wasser geformt hat. Während der echte Vegeta nur zusehen kann, wie Goku um sein Leben kämpft, bittet Trunks Potage um Hilfe und erfährt von ihm ein wichtiges Detail. Als Vegeta dem Tod bereits nahe ist, geht der Kampf in die letzte und alles entscheidende Runde.
Trunks stößt 17 Jahre in der Zukunft auf einen neuen Gegner – und der sieht aus wie Goku, nur noch viel mächtiger! Als Trunks Mutter Bulma ihm rät, sich Hilfe aus der Vergangenheit zu holen, will er dafür die Zeitmaschine benutzen. Doch sein neuer Feind setzt alles daran, um das zu verhindern …
Trunks stößt in der Zukunft auf Goku Black und ist wegen des Todes von Mai ziemlich aufgebracht.
Trunks schafft es gerade noch rechtzeitig mit der Zeitmaschine zurück in die Gegenwart zu gelangen, wo er seinem vergangenen Selbst gegenübersteht. Obwohl Zeitreisen verboten sind, ist das für Trunks der einzige Weg, um Goku Black zu stoppen …
Goku ist wild entschlossen, sein Ebenbild Goku Black zu besiegen, als dieser plötzlich in der Gegenwart auftaucht. Es kommt zu einem erbitterten Kampf zwischen Goku und seinem Rivalen aus der Zukunft …
Trunks findet eine weitere Zeitmaschine, die er reparieren möchte, um damit die Zukunft wieder in Ordnung zu bringen. Doch Beerus und Whis halten das für keine gute Idee. Derweil wird Goku vom Ehrgeiz gepackt und bittet Whis, mit ihm für eine Revanche gegen Goku Black zu trainieren …
Trunks, der aus der Zukunft in die Gegenwart zurückgereist ist, freundet sich schnell mit Mai an, was dem Gengenwarts-Trunks gar nicht gefällt. Trunks aus der Zukunft hingegen plagen seine Erinnerungen an Gohan, den er in seiner Welt verloren hat und beschließt, ihn in der Gegenwart zu treffen …
Beerus und Whis haben herausgefunden, dass es im zehnten Universum jemanden mit dem gleichen Ki wie Black gibt. Gemeinsam mit Son Goku machen sie sich deshalb auf den Weg dorthin. Vor Ort angekommen, fordert Son Goku Zamasu zu einem Kampf heraus.
Nach ihrem Ausflug ins zehnte Universum schlussfolgern Beerus und Whis, dass zwischen Zamasu und Black wohl keinerlei Verbindung besteht. Trunks absolviert daraufhin eine Trainingseinheit mit Vegeta. Er denkt, dass sein Vater und Son Goku Black ohne Weiteres besiegen könnten. Währenddessen erhält Beerus einen unerwarteten Anruf.
König Zeno bittet Beerus und Whis um ein Treffen mit Son Goku. Die beiden verstehen sich blendend und schließen Freundschaft. Währenddessen machen Zamasu und sein Lehrmeister Gowasu einen Abstecher in die Zukunft der Menschheit. Auch Trunks reist zusammen mit Son Goku und Vegeta in die Zukunft. Gelingt es den Freunden, die Erde zu retten?
Trunks, Son Goku und Vegeta sind mit einer Zeitmaschine in die Zukunft gereist, um die Welt aus Blacks Gewalt zu befreien. In einem geheimen Unterschlupf treffen die Freunde auf Mai und einige andere Widerstandskämpfer. Als Black daraufhin erscheint, fordert Vegeta ihn zum Kampf heraus. Wenig später taucht auch Zamasu auf, der offenbar eine Abmachung mit Black getroffen hat. Dessen wahre Identität bleibt jedoch weiterhin ein Rätsel.
Trunks und Son Goku bieten Zamasu und Black im Kampf die Stirn. Doch gegen das mächtige Duo müssen sie eine herbe Niederlage einstecken. Mai kann Trunks und Goku gerade noch retten, sodass sie gemeinsam mit Vegeta in die Gegenwart zurückkehren. Zamsu will währenddessen herausfinden, was es mit den Super-Dragonballs auf sich hat.
Trunks, Vegeta und Son Goku sind nach dem Kampf mit Zamasu und Black schwer angeschlagen. Sie berichten von ihren Erlebnissen aus der Zukunft und von Zamasus Wechsel auf die böse Seite. Zurück in der Gegenwart macht sich dieser auf den Weg zu Zuno, der als allwissend gilt. Denn Zamasu möchte unbedingt mehr über Son Goku und die Super-Dragonballs erfahren. Als Whis und Beerus das mitbekommen, wollen sie umgehend Lehrmeister Gowasu informieren.
Beerus, Whis und Son Goku vermuten, dass Zamasu seinen Lehrmeister Gowasu töten möchte. Außerdem hegen sie den Verdacht, dass Zamasu in der Zukunft die Super-Dragonballs und den Zeitring benutzt hat, um unsterblich zu werden, Black zu erschaffen und die Menschheit zu töten. Um Gowasus Leben zu retten und Zamasu aufzuhalten, kehren die Freund ins zehnte Universum zurück.
Beerus hat Zamasu getötet und glaubt, so gleichzeitig auch Blacks Existenz zerstört zu haben. Doch Trunks bleibt weiterhin skeptisch. Als die Freunde zurück in die Zukunft reisen, um sich zu vergewissern, erwartet sie eine böse Überraschung …
Black hat Son Gokus Körper und Zamasus Seele angenommen. Außerdem trägt er einen Zeitring, wodurch seine Vergangenheit keinen Einfluss mehr auf ihn hat. Zwischen Black, Vegeta, Trunks und Son Goku kommt es erneut zum Kampf. Doch auch diesmal erscheint die Lage aussichtslos. Bis sich in Trunks plötzlich ungeahnte Kräfte regen …
Trunks stellt sich Zamasu und Black mutig in den Weg. In der Zwischenzeit gelingt Son Goku und den anderen die Flucht in die Vergangenheit. Zamasu und Black scheinen unbesiegbar. Gemeinsam überlegen sich die Freunde einen Plan, wie sie die beiden doch noch bezwingen können. Eine besondere Kampftechnik soll ihnen dabei helfen.
Während Son Goku und seine Freunde eine Strategie entwickelt haben, um die Welt der Zukunft zu beschützen, wird Trunks im Kampf gegen Black und Zamasu schwer verletzt. Wenig später kehren Vegeta und Son Goku in die Vergangenheit zurück, um ihren Plan in die Tat umzusetzen. Doch dann zerstört Black ihre Zeitmaschine und versperrt ihnen damit jeglichen Fluchtweg. Ein erbitterter Kampf beginnt …
Son Goku und Vegeta liefern sich einen heftigen Schlagabtausch mit Black und Zamasu. Mithilfe der Mafuba-Kampftechnik ist es den Freunden gelungen, ihre Kräfte zu steigern. Doch ihre Gegner geben sich deshalb noch längst nicht geschlagen. Zamasu und Black nutzen schließlich ihre Ohrringe, um zu einem überaus mächtigen Wesen zu verschmelzen.
Zamasu und Black ist es gelungen, miteinander zu fusionieren und sich in einen lichtdurchfluteten Gott zu verwandeln. Dieser verfügt nun über immense Kräfte, die Son Goku und seine Freunde sogleich zu spüren bekommen. Gemeinsam versuchen sie, den übermächtigen Zamasu in Schach zu halten, während sich die übrigen Menschen in Sicherheit bringen. Können Son Goku und seine Anhänger diesen Kampf doch noch gewinnen?
Der Kampf zwischen dem unsterblichen Zamasu und Son Gokus Truppe geht in die entscheidende Runde. Während Zamasus Kräfte scheinbar schwinden, gelingt Son Goku und Vegeta die ultimative Transformation. Nun müssen sich die Freunde beeilen, um dem Gott ein für alle Mal ein Ende zu setzen.
Trunks gelingt es, Black und Zamasu zu entzweien. Dieser verwandelt sich daraufhin jedoch in ein undefinierbares Wesen, das die gesamte Welt zu zerstören droht. Können Trunks, Vegeta und Son Goku den gestaltlosen Gott noch aufhalten?
Mit allen sieben Dragonballs im Gepäck ruft Son Goku den heiligen Drachen Shenlong herbei, der ihm fast jeden Wunsch erfüllen kann. Als er wenig später Gesellschaft bekommt, werden seine Pläne jedoch durchkreuzt. Währenddessen versucht Bulma, eine Zeitmaschine zu bauen.
Bulma soll bei einer Preisverleihung für eine ihrer genialen Erfindungen geehrt werden. Auch Dr. Slump hat eine Innovation im Gepäck. Doch als dessen Erzrivale Dr. Mashirito auftaucht, gerät die Veranstaltung völlig außer Kontrolle.
Beerus und sein Zwillingsbruder Champa wollen ein Baseballmatch austragen, um die Freundschaft zwischen dem sechsten und dem siebten Universum zu fördern. Beide Götter stellen daraufhin ein Team zusammen. Doch wer kann das Turnier am Ende für sich entscheiden?
Son Goku wird von Hit, einem Auftragskiller aus dem sechsten Universum, bedroht. Zwischen den beiden kommt es schließlich zum Kampf. Doch Goku merkt schnell, dass er gegen seinen mächtigen Gegner nichts ausrichten kann …
Durch einen geschickten Schachzug kann Son Goku seinen Kontrahenten austricksen. Doch der Kampf ist noch lange nicht zu Ende. Hits Fähigkeit, die Zeit zu manipulieren, verlangt dem Saiyajin alle Kräfte ab.
Son Gohan besucht die Dreharbeiten zu Mr. Satans neuem Film und wird sogleich als Stuntdouble für den Titelhelden Saiyaman angeheuert. Diese Rolle beflügelt ihn so sehr, dass er auch außerhalb des Sets auf Verbrecherjagd geht. Dabei gerät er aber ins Visier der echten Weltraumpolizei …
Barry Kahn will sich das Rampenlicht nicht mit Son Gohan teilen und versucht alles, um dessen privates Glück zu zerstören. Sein labiler Charakter fällt dabei dem bösartigen Parasiten Watagash zum Opfer, dem der galaktische Polizist Jaco schon dicht auf den Fersen ist. Kann Barry noch gerettet werden?
Krillin muss einsehen, dass seine Kräfte nicht mehr das sind, was sie einmal waren. Wie in alten Tagen beginnt er mit Son Goku unter der Leitung von Muten-Roshi zu trainieren. Dieser erteilt den beiden einen wichtigen Auftrag. Dabei begegnen sie einigen alten Bekannten – und Feinden.
Um seine Angst vor Kämpfen zu überwinden, muss sich Krillin seiner Vergangenheit stellen. Leichter gesagt als getan, denn seine Attacken bleiben wirkungslos. Wie kann er seine innere Stärke kanalisieren, um zu seiner alten Form zurückzufinden?
Son Goku möchte seine Kampftechniken verbessern und bittet deshalb Beerus und Whis um eine Trainingseinheit. Dabei kommt ihm eine fixe Idee: Er will bei einem Kampfsportturnier mitmachen, das König Zen-Oh vor einiger Zeit angekündigt hat. Kurzerhand sucht er seinen Freund auf, um ihn an die Ausrichtung des Wettkampfes zu erinnern.
Als Austragungsort für das Turnier wählt König Zen-Oh die Welt des Nichts. Im buchstäblich leeren Raum sollen die stärksten Teams der Universen gegeneinander antreten. Es gibt jedoch einen Haken: Wer verliert, wird ausgelöscht.
Um eine Vorstellung des Turniers zu bekommen, lässt König Zen-Oh einen Vorrundenwettkampf austragen. In der ersten Runde trifft der Dämon Boo auf den Wolf Basil. Für Boo ist der Kampf zunächst nur ein Spiel, doch dann wird ein Freund verletzt und der Dämon macht ernst.
In der zweiten Runde der Vorrundenwettkämpfe treten Son Gohan und Lavender gegeneinander an. Die beiden liefern sich einen wilden Schlagabtausch, doch als Lavender seine Spezialattacke einsetzt, werden Son Gohans Sinne stark beeinträchtigt. Kann er seinen Gegner trotzdem besiegen?
Im Finale der Vorrundenwettkämpfe betreten Son Goku und Bergamo die Arena. Der Wolf erweist sich im Kampf als äußerst starker Gegner, der Angriffe absorbieren und in Energie umwandeln kann. Son Goku muss sich schleunigst etwas einfallen lassen, ehe ihm alle Kraft entzogen wird …
Nach den Vorrundenwettkämpfen wird Son Goku von Toppo, dem Anführer der Brigade des elften Universums, herausgefordert. Es kommt zu einem unglaublichen Kräftemessen. Schließlich sieht sich der Hohepriester gezwungen, das Duell vorzeitig zu beenden.
Für Zen-Ohs Kampfsportturnier sucht Son Goku die zehn stärksten Kämpfer seines Universums, um sie für sein Team zu gewinnen. Der Saiyajin muss sich beeilen, denn ihm bleiben nur noch 39 Stunden, bis die Wettkämpfe beginnen. Vegeta, der bald ein weiteres Mal Vater wird, ist nur schwer für den Wettkampf zu begeistern. Whis lässt sich daraufhin etwas einfallen …
Son Goku will Krillin für sein Team gewinnen, doch Son Gohan hat Bedenken. Er hält seinen Freund für zu schwach, um beim Turnier teilzunehmen. Durch einen Testkampf soll Krillin seine Kräfte unter Beweis stellen. Auch bei C18 müssen die Freunde erst noch Überzeugungsarbeit leisten.
Während sich die Teilnehmer der Universen intensiv auf das Kampfturnier vorbereiten, hat Son Goku auf der Erde noch alle Hände voll zu tun, um sein Team zu vervollständigen. Boo, Krillin und C18 haben sich ihm bereits angeschlossen. Nun hofft er auch auf die Unterstützung von C17. Doch den muss er erst finden …
Von dem einst bösen Cyborg ist nichts mehr übriggeblieben: C17 ist zu einer gutmütigen Person geworden, die sich schützend vor andere stellt. Wie kann Son Goku ihn nun von einem Kräfteturnier überzeugen, bei dem die Verlierer ausgelöscht werden?
Die Insel, welche C17 als Wildhüter pflegt, wird von Wilderern überfallen. Als sich diese mit seltenen Tieren aus dem Staub machen, nehmen der Cyborg und Son Goku die Verfolgung auf. Die Entführer transportieren jedoch nicht nur Diebesgut, sondern auch eine Menge Sprengstoff …
Son Gohan ist für das große Turnier des Königs Zen-Oh nicht in Topform. Darum bittet er seinen alten Lehrmeister Piccolo, ihn nochmals zu trainieren. Der hat längst erkannt, dass die wahre Schwachstelle des Saiyajins nichts mit bloßer Kraft zu tun hat.
Son Gokus Truppe ist fast komplett. Es fehlen nur noch Muten-Roshi und Tenshinhan, damit Team Erde kampfbereit ins Turnier starten kann. Son Goku besucht die beiden in Tenshinhans Dojo, wo sie alle Hände voll mit einer neuen Schülerin zu tun haben, die mit ihren ungewöhnlichen Kräften ein ganzes Dorf auf Trab hält.
Durch Piccolos Training strotzt Son Gohan geradezu vor Selbstvertrauen. Siegessicher fordert er seinen Vater zum Kampf heraus. Der Ausgang entscheidet darüber, wer Anführer der zehn Kämpfer des siebten Universums sein wird.
Während das Team der Erde endlich feststeht, sind die anderen Universen noch damit beschäftigt, Kämpfer zu rekrutieren. Viel Zeit bleibt ihnen nicht mehr, denn das Turnier beginnt in vier Stunden. Doch dann erreicht Son Goku eine katastrophale Nachricht: Einer seiner Kämpfer kann doch nicht teilnehmen …
Das dritte Universum überlässt bei der Auswahl seiner Kämpfer nichts dem Zufall. Mit besonderen Modifizierungen ausgerüstet, senden sie unwahrscheinlich starke Kämpfer ins Turnier der Kraft. Im siebten Universum hingegen sucht man händeringend nach einem Ersatz für Boo. Doch Son Goku hat bereits eine Idee – sehr zum Entsetzen seines Teams.
Son Goku will Freezer bitten, als Ersatz für Boo mit Team Erde am Turnier der Universen teilzunehmen. Dazu muss er in die Hölle reisen, denn dort schmort der Imperator noch immer. Als er bei Enma Daio um Eintritt bittet, warnt ihn dieser eindringlich vor einem Bündnis.
Nachdem Quitela, der Gott der Zerstörung aus dem vierten Universum, von Freezers geplanter Wiederbelebung erfährt, heckt er einen finsteren Plan aus, um das Team Erde zu sabotieren. Währenddessen schreitet Uranai Baba zur Tat, um den Imperator zurück zu den Lebenden zu holen.
Prompt ist Freezer von den Toten zurückgekehrt, wird er schon von Feinden umzingelt. Unzählige Auftragsmörder wollen ihn töten, um die Vollständigkeit von Team Erde zu verhindern. In seiner goldenen Form entwickelt der Imperator jedoch ungeahnte Kräfte …
Endlich ist es soweit: Das große Turnier beginnt. Die Kämpfer der acht teilnehmenden Universen versammeln sich in der Arena, die extra für diese Austragung von König Zen-Oh gebaut wurde. In dieser gelten ganz eigene Gesetzte: So ist es unter anderem unmöglich, darin zu fliegen.
Bevor sich die 80 Kämpfer gleichzeitig aufeinander stürzen, erklärt der Hohepriester die Regeln des Turniers: Der Kampf dauert 48 Minuten, wer aus der Arena fliegt, gilt als besiegt und Waffen sind strengstens verboten. Schließlich wird das Turnier eröffnet.
Die Kämpfer des neunten Universums haben es auf Son Goku abgesehen. Gemeinsam versuchen sie, den Saiyajin aus der Arena zu stoßen. Doch das Blatt wendet sich, als er Unterstützung von Vegeta erhält. Bald darauf scheidet das erste Universum aus dem Turnier aus – und wird ausgelöscht.
Geschockt von der Vernichtung der ersten Verlierer, wägen die Kämpfer ihre Taktiken neu ab. Umso verbissener geht es danach weiter. Als eingespieltes Team wachsen Krillin und C18 dabei regelrecht über sich hinaus. Doch dann mischt sich Frost ein …
Son Goku trifft auf Caulifla und Kale, zwei Kämpferinnen aus dem sechsten Universum. Als Kale in ihre Super-Saiyajin-Form wechselt, scheint sie nichts mehr aufzuhalten: Arena wie Gegner nehmen schweren Schaden an ihrer unglaublichen Kraft, doch reicht diese auch aus, um Son Goku aus dem Turnier zu werfen?
Im Eifer des Gefechts hat sich Team Erde aus den Augen verloren: Tenshinhan, Muten-Roshi und Son Gohan kämpfen gemeinsam in einem Teil der Arena, während Son Goku, C17 und C18 an anderer Stelle antreten. Im Kampf gegen das elfte Universum erhalten sie dabei unverhofft Unterstützung.
Von den acht teilnehmenden Universen sind nur noch drei in voller Besetzung im Turnier, unter anderem Team Erde. Son Goku will sich als nächstes Jiren, den Anführer des elften Universums, vorknöpfen. Zuvor stellen sich ihm aber die Kämpferinnen des zweiten Universums in den Weg.
Während der Kampf zwischen dem siebten und dem zweiten Universum weitergeht, müssen sich Son Gohan und Piccolo mit Obuni und Rubalt messen. Die Gegner aus dem zehnten Universum verfügen über ungeheure Kräfte, an denen Son Gohan schnell zu scheitern droht …
Hit wird von Dyspo, einem rasend schnellen Kämpfer aus dem elften Universum, herausgefordert. Trotz seiner Fähigkeit, die Zeit anzuhalten, gelingt es dem Auftragskiller nur mit größter Mühe, sich zu behaupten. Als Dyspo auch noch Verstärkung aus dem eigenen Team bekommt, muss er sich schleunigst etwas einfallen lassen.
Drei Kämpfer des vierten Universums haben es auf Muten-Roshi abgesehen. Darunter auch Caway, die sogleich die Schwachstelle des Altmeisters erkennt und ihn mit ihren Reizen anstatt ihrer Kraft außer Gefecht setzen will. Zunächst scheint das auch zu funktionieren …
Noch verbleiben 35 Minuten, um das Turnier der Universen zu gewinnen. Mit der schwindenden Zeit nimmt die Intensität der Kämpfe immer weiter zu, wobei Prum und Hermila aus dem zweiten Universum Team Erde besonders schwer zu schaffen machen. Nach ihrem Gefecht haben beide Lager herbe Verluste zu beklagen.
Mittlerweile ringen noch 36 Kämpfer um den Sieg und letztlich auch um die Existenz ihres jeweiligen Universums. Dabei kommt es zu einer Konfrontation zwischen Frost und Muten-Roshi. Als Vegeta dem Herrn der Schildkröten zu Hilfe eilt, tappt er genau in Frosts Falle.
Als Son Gohan fast von Jimmies aus dem zweiten Universum besiegt wird, bekommt er Unterstützung von Freezer. Der geht mit seinem Kampfstil an die Grenzen des Erlaubten, zum großen Zorn seines Teams. Doch damit nicht genug: Als sich Frost zu ihm gesellt, offenbaren die beiden ihren geheimen Pakt, den Saiyajin auszulöschen.
Auf diesen Moment hat Son Goku das ganze Turnier über gewartet: Endlich kann er Jiren, den unheimlichen Kämpfer des elften Universums, herausfordern. Doch egal, mit welcher Attacke er seinen Gegner angreift, Jiren nimmt nicht den geringsten Schaden. Hat der Saiyajin überhaupt noch eine Chance auf den Sieg?
Jiren gelingt es, die Genkidama-Attacke auf Son Goku zurückzuwerfen. Nach dem heftigen Einschlag ist nur noch ein tiefer Krater in der Kampfarena zu sehen, von dem Saiyajin aber fehlt jede Spur. Das elfte Universum wähnt sich schon als Sieger, als plötzlich die ganze Welt des Nichts von einem gleißenden Lichtstrahl durchbrochen wird …
Nachdem Son Goku seine neuen Kräfte wieder verloren hat, nimmt es Hit mit Jiren auf. Doch auch ihm gelingt es kaum, seinen Gegner ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Schließlich kann er ihn in einer Zeitblase einsperren. Doch der Kampf ist noch lange nicht vorbei …
Nachdem das sechste Universum mit Hit seinen Anführer verloren hat, wittern die Gegner ihre Chance. Gnadenlos wird Cabba von Monna, einer Kämpferin aus dem vierten Universum, attackiert und fast aus der Arena geworfen. Caulifla fordert derweil Son Goku zum Kampf heraus.
Caulifla und Son Goku liefern sich einen harten Schlagabtausch. Der Saiyajin ist noch merklich geschwächt von seinen vorherigen Kämpfen und seine Gegnerin hochmotiviert. Kann er seine letzten Kräfte noch mobilisieren?
Kale gelingt es, ihre ungeheuren Kräfte zu bündeln und zu kontrollieren. Um nun Son Goku ein für alle Mal außer Gefecht zu setzten, fusioniert sie ihren Körper mit dem ihrer Schwester Caulifla – und eine neue Kämpferin wird geboren.
Von der Fusion der Schwestern inspiriert, überlegen auch die übrigen Universen, die Potara-Ohrringe einzusetzen. Doch nur das zweite Universum entscheidet sich auch dazu, denn die Verwandlung hat gravierende Nachteile. Derweil kann sich Son Goku im Kampf mit Kafla kaum behaupten. Schließlich muss er bis zum Äußersten gehen.
Son Goku aktiviert seinen Ultra-Instinkt und maximiert damit seine Verteidigung. Gleichzeitig entwickelt sich auch Kaflas Stärke unaufhörlich. Nun entscheidet die bessere Strategie über den Sieg zwischen den Saiyajins.
Son Gohan und Piccolo müssen sich den letzten zwei Kämpfern des sechsten Universums stellen, während der entkräftete Son Goku vom Team des zweiten Universums angegriffen wird. Sogleich eilen ihm C 17 und C 18 zu Hilfe.
Der erbitterte Kampf zwischen Team Erde und dem zweiten Universum geht weiter. Den Kämpfern der Liebe gelingt es, Son Goku und die Cyborgs in ein schwarzes Loch zu sperren, aus dem es kaum ein Entkommen gibt. Doch ihr Kampf findet schließlich ein Ende – und weitere Verlierer werden ausgelöscht.
Bisher konnten sich das dritte, vierte, siebte und elfte Universum im Turnier der Kraft behaupten. Jedoch offenbaren einige Kämpfer erst jetzt ihre wahren Fähigkeiten und setzen besonders Team Erde gewaltig unter Druck. Mit fatalen Konsequenzen.
Den letzten drei Universen verbleiben nur noch zwölf Minuten, um das Turnier zu gewinnen. Jetzt will das dritte Universum Team Erde eliminieren und greift mit voller Härte an. Son Gohan nimmt es gleich mit drei Gegnern auf einmal auf. Wird er das überstehen?
Mit dem Sieg in greifbarer Nähe beschließt das dritte Universum, seine Geheimwaffe einzusetzen: Alle verbleibenden Kämpfer fusionieren zu einer monströsen Kampfmaschine. Son Goku und sein Team müssen all ihre Kräfte mobilisieren, um sich gegen den Koloss behaupten zu können.
Die letzten beiden Universen stehen sich gegenüber: Das siebte Universum muss es mit dem elften Universum aufnehmen, um das Turnier zu gewinnen und nicht ausgelöscht zu werden. Dabei gelingt es Vegeta im Kampf gegen Jiren endlich, seine Taktik zu durschauen und dessen harte Verteidigung zu durchdringen.
Team Erde gelingt es, Toppo und Dyspo in Schach zu halten. Doch Jiren erweist sich als nahezu unbezwingbar. Son Goku und Vegeta setzen all ihre verbleibenden Kräfte frei und verwandeln sich in Super-Saiyajins, um den Krieger des elften Universums zu bezwingen.
Freezer liefert sich einen harten Schlagabtausch mit Dyspo. Doch obwohl er an Stärke überlegen ist, wird ihm die immense Schnelligkeit seines Gegners zum Verhängnis. Erst als Son Gohan in den Kampf eingreift, wendet sich das Blatt. Doch dafür muss der Saiyajin einen hohen Preis zahlen …
Noch haben die Kämpfer sechs Minuten, um den Sieg für sich zu entscheiden oder für immer ausgelöscht zu werden. Freezer provoziert Toppo dabei so sehr, dass dieser nicht mehr an seinem Ideal von Gerechtigkeit festhalten will. Er verwandelt sich in einen Gott der Zerstörung, der keine Gnade kennt.
In den letzten fünf Minuten kämpfen Freezer und C17 gegen Toppo, während es Son Goku und Vegeta gegen Jiren aufnehmen. Als sich daraus ein großes Kampfgemenge bildet, attackiert Vegeta den neuen Gott der Zerstörung. Ihr Kampf ist dabei nicht nur ein bloßes Kräftemessen: Vegetas Idealismus setzt sich Toppos Vernichtungswillen mit vollem Einsatz zur Wehr.
Obwohl Son Goku, Vegeta und C17 zu dritt gegen Jiren kämpfen, sind sie absolut chancenlos. Als alle schon am Boden liegen, greift auch Freezer ins Kampfgeschehen ein. Doch auch er kann keinen Treffer erzielen. C17 hat daraufhin einen Plan und stellt sich dem Gegner alleine.
Vegeta und Jiren stehen sich im Kampf gegenüber. Doch seine Kräfte sind bereits aufgebraucht, nur der Stolz lässt den Prinzen der Saiyajins immer wieder auf seine Füße zurückkehren. Das ist jedoch längst nicht genug, um einen Treffer gegen seinen Kontrahenten zu erzielen. Während er aus dem Ring befördert wird, reicht er seine letzten Kräfte an Son Goku weiter. Kann er Jiren besiegen?
Son Goku ist im Instinkt der Schnelligkeit und Schlagkraft Jirens gewachsen, aber nicht im Stande, die Gänze seiner Kraft in diesem Zustand zu nutzen. So muss er sich immer wieder in die Defensive zurückziehen, bis er durch seinen Gegner vollkommen in die Enge getrieben wird. Doch Son Goku durchbricht einmal mehr seine körperlichen Grenzen und meistert den Ultra-Instinkt.
Son Goku ist im Ultra-Instinkt Jiren deutlich überlegen, doch auch der Gegner aus dem elften Universum kann noch einmal Kraftreserven mobilisieren. Der Kampf nimmt eine ungeahnte Wende, als der Gott die Zerstörung beginnt, zu verlieren und den Zuschauerraum angreift. Son Goku kann mit letzter Kraft den Angriff abwehren und seinen Gegner zu Boden werfen, bevor er selbst zusammensackt. Kann er es noch schaffen, das siebte Universum zum Sieg zu führen?
Freezer und C17 können zunächst mehrere Treffer gegen Jiren landen, der bei dem Kampf gegen Son Goku einiges an Kräfte gelassen hat. Als sich dieser ebenfalls in den Kampf stürzt, rückt das Ende des Turniers unaufhaltsam näher. Können sie ihren Gegner zu dritt aus dem Ring befördern? Wer auch immer am Ende gewinnt, erhält die Super-Dragonballs – während der Rest des Universums ausgelöscht wird …