Kabaneri of the Iron Fortress

甲鉄城のカバネリ

Japan,

SerieAction & AdventureAnimationSci-Fi & Fantasy

Die Welt befindet in der Mitte einer industriellen Revolution als ein nahezu unsterbliches Monster erscheint, das durch Infektionen Menschen in untote Kreaturen verwandelt, genannt Kabane. Die einzige Schwäche dieser Monster liegt in ihren Herzen, die allerdings durch eine dicke Schicht aus Eisen geschützt sind. Auf der Insel Hinomoto im Fernen Osten haben die Menschen Stationen gebaut, um sich vor diesen Kreaturen zu schützen. Der Transport von Personen sowie Waren zwischen diesen Stationen findet mit Hilfe von riesigen Dampflokomotiven, genannt Hayajiro, statt. Ikomai, ein Junge, der in einer Stadt namensAragane-station lebt und dabei hilft, diese Lokomotiven zu bauen, hat seine eigene Waffe namens Tsuranukizutsu erfunden, um damit die bösartigen Kreaturen zu bekämpfen.

Staffeln / Episoden1 / 12

Min.22

Start04/08/2016

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Kabaneri of the Iron Fortress finden.

Die unsterblichen Monster namens Kabane haben den Bahnhof Aragane angegriffen. Der junge Dampflokschmied Ikoma, der in Aragane wohnt, eilt den verzweifelt fliehenden Menschen zu Hilfe. Mit seiner heimlich entwickelten Waffe, dem Durchschläger, will er die Kabane bekämpfen, um seine Ehre wiederherzustellen.
Ikoma konnte sich gerade noch retten und eilt zum Kotetsujyo, dem einzigen im Bahnhof Aragane verbliebenen Hayajiro-Zug. Währenddessen bekommen Ayame und die anderen, die mit den Kabane allein gelassen wurden, Hilfe von der jungen Mumei. Mit ihren Kampfkünsten bahnt sie der Gruppe einen Fluchtweg zum Kotetsujyo.
Nur Ayame vertraut Mumei und Ikoma. Alle anderen, vor allem Kurusu halten die Beiden für gefährliche Kabane. Mumei unterrichtet Ikoma in der Kampfkunst und Ikoma erzählt ihr seine Lebensgeschichte.
Als Kabanieri brauchen Ikoma und Mumei ab und zu frisches Menschenblut. Ikoma kommen deshalb Zweifel: ist er doch eine blutrünstige Bestien? Aber ein Großangriff der Kabane lässt keine Zeit für solche Grübeleien.
Mumei wird von ihrer Vergangenheit eingeholt und setzt ihr Leben aufs Spiel.
Ein neues Monstrum taucht auf - der schwarze Rauch – ein riesiges dunkles Ungetüm, das sich behend wie ein Insekt auf vier Beinen bewegt. Es ist-eine Fusionskolonie aus unzähligen Kabaneleibern.
Die Bewohner der Eisernen Festung nutzen einen Zwischenstopp in einer Kleinstadt, um Lebensmittel und andere Dinge einzukaufen. Mumei trifft dort auf ihren Bruder.
Lord Bieber - wer ist dieser charismatische Mann, den Mumei ihren Bruder nennt und dem sie anscheinend aufs Wort gehorcht? Und was führt dieser Mann im Schilde?
Lord Biebers perfider Plan geht auf. Mumei erkennt zu spät, dass ihre Bewunderung von ihrem Bruder skrupellos missbraucht wurde.
Ikoma organisiert einen Aufstand gegen Lord Bieber und dessen Schergen. Aber die sind darauf vorbereitet und Biber kennt keine Gnade.
Biber hat Mumei zu seinem willfährigen Werkzeug gemacht und aus der Eisernen Festung ein trojanisches Pferd gemacht, mit dem er in der Stadt Kongokaku auf seinen verhassten Vater trifft.
Während Kongokaku in Flammen steht, kommt es zwischen Ikoma und Bieber zum Showdown.

Kommentare