Sayaka Senbongi

The Relative Worlds

— あした世界が終わるとしても

Nachdem Shin den Tod seiner Mutter schon im Kindesalter verarbeiten musste, stirbt auch sein Vater unerwartet an einer neuen Krankheit, die der "Sekundentod" genannt wird. Kurz darauf taucht eine andere Version seines Selbst auf, die seiner engen Freundin Kotori nach dem Leben trachtet. Es stellt sich heraus, dass dieser Jin aus dem Herzogtum Japan stammt, einem Land in einer Parallelwelt zur unserer heutigen. Jin ist das Gegenstück zu Shin, so wie Kotori das Gegenstück zu Herzogin Kotoko ist. Stirbt ein Ich in der einen Welt, so stirbt es auch in der anderen. Schnell wird klar, dass das die Erklärung für den mysteriösen "Sekundentod" ist. Um die Sekundentode zu stoppen, müssen sämtliche Verbindungen zwischen den Welten gekappt werden. Das bedeutet unausweichlich den Krieg zwischen den Welten!

Tanjirō und seine Gefährten haben ihr Rehabilitationstraining im Schmetterlingsanwesen abgeschlossen und erreichen den Ort ihrer nächsten Mission. Im »Mugen-Zug« sind über 40 Leute innerhalb kürzester Zeit verschwunden. Tanjirō, Nezuko, Zenitsu und Inosuke schließen sich einem der mächtigsten Schwertkämpfer unter den Dämonenjägern an: der Säule der Flammen Kyōjurō Rengoku. Zusammen wollen sie sich dem Dämon stellen, der im »Mugen-Zug« lauert und begeben sich auf eine Fahrt in die Dunkelheit.

In Tokio haben Blasen die Gesetze der Schwerkraft durchbrochen und regnen auf die Welt herab. Abgeschnitten von der Außenwelt ist Tokio zu einem Spielplatz für eine Gruppe junger Menschen geworden, die ihre Familien verloren haben. Nun dient die Stadt als Schlachtfeld für waghalsige Parkour-Teamkämpfe. Hibiki (Stimme im Original: Jung Shison), ein junger Anführer, der für seinen gefährlichen Spielstil bekannt ist, gerät eines Tages in Lebensgefahr und stürzt in das die Schwerkraft verändernde Meer. Sein Leben wird von Uta gerettet, einem Mädchen mit geheimnisvollen Kräften. Ihre Begegnung scheint nicht von zufälliger Natur zu sein, denn Uta und Hibiki hören seltsame Geräusche, die nur sie wahrnehmen können. Warum ist Uta vor Hibiki aufgetaucht? Auf der Suche nach Antworten kommen sie einer unglaublichen Wahrheit näher, die die Welt verändern wird.

I've Been Killing Slimes for 300 Years and Maxed Out My Level

— スライム倒して300年、知らないうちにレベルMAXになってました

Eine heimelige Komödie mit einer Überhexe, die sich nicht überanstrengt. Nachdem ich mich in der echten Welt wortwörtlich zu Tode gearbeitet habe, wurde ich als junge, unsterbliche Hexe wiedergeboren und konnte 300 Jahre lang ein entspanntes Leben führen. Doch nachdem ich die ganze Zeit Schleime vermöbelt habe, hatte ich irgendwann Level 99 erreicht, und als sich das herumgesprochen hat, standen auf einmal jede Menge Drachen, Abenteurer und sogar ein Monstermädchen, die mich als ihre Mutter bezeichnet, vor meiner Tür! Ich war noch nie auf Abenteuerreise, aber bin das stärkste Wesen der ganzen Welt... Was soll da nur aus meinem entspannten Dasein werden?!

The Slime Diaries

— 転スラ日記 転生したらスライムだった件

Nachdem ein 37-jähriger Mann von einem Räuber getötet wurde, fand dieser sich in einer anderen Welt als Schleim mit einzigartigen Fähigkeiten wieder. Mit seinem neuen Namen, Rimuru Tempest, den er nach dem Treffen mit seinem neu gefundenen Freund, dem »Katastrophen-Level«-Sturmdrachen Verudora bekam, beginnt er sein neues Leben in einer anderen Welt und mit einer zunehmenden Anzahl von Schergen.

»Peter Grill to Kenja no Jikan« handelt von dem Abenteurer und stärksten Mann der Welt namens Peter Grill. Peter hat seine Liebe und Treue seiner Freundin Luvilia geschenkt, mit der er den Rest seines Lebens verbringen möchte. Leider verläuft die Entwicklung der Beziehung etwas schleppend, denn Luvilia glaubt immer noch, dass Babys von Störchen gebracht werden und so sind die beiden übers Händchenhalten bisher nicht hinausgekommen. Peters Qualitäten als stärkster Mann der Welt bleiben selbstverständlich nicht lange unbekannt und so begeben sich diverse Frauen, darunter eine Elfe und Oger-Zwillinge, auf die Suche nach ihm, angetrieben von dem Wunsch, gemeinsam mit Peter ganz besondere Kinder zur Welt zu bringen. Peter versucht alles, um den Versuchungen der Frauen zu widerstehen und sich gegenüber Luvilia nichts zu Schulden kommen zu lassen, doch das ist einfacher gesagt als getan!

Die letzten Drachenfänger handelt von der Crew des Luftschiffes Queen Zaza, die ihren Lebensunterhalt mit der Jagd auf Drachen verdient. Zusammen reisen sie durch die Lüfte und fliegen als Händler von einem Hafen zum nächsten, um an köstliches Drachenfleisch sowie an wertvolle Reichtümer zu gelangen. Wer sich allerdings auf den Weg macht und Drachen jagen will, der sollte sich darauf einstellen, dass dies alles andere als ungefährlich ist. Somit riskieren alle Drachenjäger jeden Tag aufs Neue ihr Leben …

In Chuubyou Gekihatsu Boy, der Anime-Adaption zu Reruriris und Minato Fujinamis gleichnamiger Light Novel, folgen wir dem wahnwitzigen Alltag der Oberschülerin Mizuki Hijiri, die erst vor kurzem an eine neue Oberschule wechselte. Das Leben an ihrer neuen Schule bleibt für die Oberschülerin jedoch nicht sehr lange einsam, denn einige schicksalhafte Begegnungen lassen nicht lang auf sich warten. So macht sie schnell Bekanntschaft mit fünf »ganz besonderen« Jungen. »Besonders«, da sie allesamt unter dem sogenannten »Chuunibyou« leiden – einer nahezu »krankhaften« Phase in der Entwicklung eines Jugendlichen, während derer ein Betroffener häufig enormen Größenwahn verspürt. So trifft Mizuki auf den selbsternannten Drahtzieher und Manipulator Tsukumo, auf den unglaublich gut aussehenden Otaku Takashima, der leider nur auf 2D-Damen steht, auf Noda, der davon träumt ein großer Held zu werden und auf Nakamura, der sich für einen wiedergeborenen Engel oder Teufel hält – so richtig entscheiden kann er sich leider nicht. Und dann wäre da noch Kuriya, der sich aller Objektivität zum Trotz für einen guten Sänger hält …

Der 15-jährige Sora Kurumatani ist mit einer Körpergröße von gerade einmal 149 cm nicht unbedingt der größte Junge in seinem Alter. Jedoch ist er ein riesengroßer Basketball-Fan und verfolgt die Sportart bereits seit seiner Kindheit. Aus diesem Grund ist es auch kein Wunder, dass er gleich nach dem Eintritt in die Oberschule, Mitglied des dortigen Basketball-Klubs werden will. Doch wird er es schaffen, sich mit seinen neuen Kameraden zu verstehen und ein noch besserer Spieler zu werden …?

In Machikado Mazoku, der Anime-Adaption zu Izumo Itous gleichnamigem 4-Panel-Manga, verschlägt es uns nach Tama City, eine ruhige kleine Stadt, deren Bewohner in Frieden und Einklang leben. Doch eines Tages soll die idyllische Ruhe ihr Ende finden, als Yuuko Yoshida plötzlich ihre dämonischen Mächte entfesselt und zur Teufelin »Shadow Misstress Yuuko« wird! In typisch teuflischer Manier hat Yuuko nun Hörner sowie einen Schwanz und will den Frieden in Tama City stören. Dazu wurde sie von ihrer Vorfahrin Lilith beauftragt, das örtliche Magical Girl des Lichtclans Momo Chiyoda zu bezwingen. Yuuko verschwendet auch keine Zeit und als sie Momo dank ihrer Klassenkameradin Anri Sada dann auch antrifft, fordert sie sie auch gleich zum Duell heraus … und verliert auf ganzer Linie … Yuuko ist ohnehin nicht die Stärkste – ganz im Gegenteil –, ist sie doch selbst mit ihren dämonischen Kräften noch schwächer als ein normales Mädchen ihres Alters und seit ihrer vernichtenden Niederlage gegen Momo zweifelt sie nun auch noch an sich selbst und ist sich unsicher, wie sie ihrer Rolle als Teufelin gerecht werden soll. Zu allem Überfluss ist sie auch noch regelmäßig auf Momos Hilfe angewiesen und diese lehnt Yuukos Gesuche natürlich nicht ab. Doch wie es der Zufall will, scheint Momo stetig schwächer zu werden, umso mehr Zeit sie mit Yuuko verbringt …

Die Slave Control Method, kurz SCM, ist ein Instrument, mit dem man andere Menschen versklaven kann. Viele Personen versuchen sich damit Macht zu verschaffen. Yuga Oota besitzt die SCM und will sie austesten. Zufälligerweise läuft er Eia Arakawa, einer jungen Frau, über den Weg. Sie hilft ihm aus Neugier dabei, doch das wird ihr Leben komplett auf den Kopf stellen.

Irgendwo auf der Welt schließen sich in diesem Moment die Bahnschranken an einem Gleis und halten jemanden auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule oder woanders hin für kurze Zeit auf. Fumikiri Jikan handelt von diesen Menschen, die sich wartend an einer Bahnschranke begegnen und die unterschiedlichsten Geschichten erleben – etwa von der ersten großen Liebe!

Nach ihrem Wechsel an die private Sakaneko-Oberschule trifft Minoa Asagaya auf Arisu Kamiigusa, die ihr von ihrem Wunsch nach einem Anime-Club erzählt. Doch erst als Minoa ihre Mitschülerin Miko Kouenji kennenlernt, schlägt die anfängliche Neugierde an der Anime-Szene in eine regelrechte Sucht um und sie schließt sich Arisus Idee an. Nachdem sich so die Mitglieder zusammengefunden haben, steht der Gründung des Clubs nichts mehr im Weg. Nun vertreiben sich die drei Mädchen im Clubraum ihre Zeit mit angeregten Unterhaltungen über das gemeinsame Hobby, gleichermaßen ignorierend, wie sich der Schülerrat unermüdlich um die Auflösung des Clubs bemüht und dass das Ende der Welt bereits drohend bevorsteht …

Sayaka Senbongi | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat