© Lucasfilm

News
05/24/2018

Star Wars: 5 legendäre Spezies im "Star Wars"-Universum

Die Artenvielfalt im "Star Wars"-Universum ist groß, aber einige Spezies haben das Bild der Fantasy-Saga geprägt.

Der Krieg der Sterne tobt wieder und mit "Star Wars: Die letzten Jedi" ist auch das " Star Wars"-Universum um einige neue Spezies reicher geworden. Die Caretakers sind eine Spezies, die isoliert auf dem Planeten Ahch-To lebt. Dorthin hat sich Luke Skywalker zurückgezogen. Auch die tierische Spezies der Porgs lebt auf Ahch-To. Doch trotz der Artenvielfalt im "Star Wars"-Universum haben einige Spezies das Bild der Fantasy-Saga geprägt. Die wohl legendärsten "Star Wars"-Aliens sind:

Twi'lek

Twi'leks sind wahrscheinlich neben Menschen die häufigste Spezies in Star Wars. Das markanteste Merkmal ist der sogenannte Lekku, ein oder zwei "Kopfschwänze". Die ersten Vertreter der Spezies waren der Diener Bib Fortuna und die Sklavin Oola, beide im Dienste von Jabba, the Hutt. Aber Twi'leks sind danach auch als Senatoren, Piloten, Sklaventänzerinnen und sogar als Jedis in Star Wars zu sehen gewesen.

Wookies

Die haarigen Space-Yetis sind dank Han Solos treuem Gefährten Chewbacca wohl die bekannteste Spezies in Star Wars (mit einer Ausnahme). Auf ihrer Heimatwelt Kashyyyk leben sie in Einklang mit der Natur und Technologie. Sie sind nicht nur als zähe Kämpfer bekannt, sondern auch für ihre Loyalität und Gutmütigkeit.

Gungans

Der bekannteste Vertreter der Gungans ist Jar Jar Binks – und das ist wohl auch der Grund, warum sie eine wenig beliebte Spezies im "Star Wars"-Universum sind. Denn der Charakter und seine schräge Sprache kamen bei den Fans nicht sehr gut an. Aber das kann auch über die Episode I, das erste Prequel der Original-Trilogie, im Allgemeinen gesagt werden.

Hutt

Hutts sind eine unappetitliche, an riesige Schnecken erinnernde Spezies, die im "Star Wars"-Universum vor allem mit Korruption und kriminellen Organisationen in Verbindung gebracht werden. Wohl auch aufgrund des bekanntesten Vertreters: Jabba (the Hutt) war hinter Han Solo wegen seiner Schulden her. An ihn wurde Han Solo auch ausgeliefert als er am Ende von"Das Imperium schlägt zurück"in Karbon eingefroren wurde. Bis zu seiner Befreiung in"Die Rückkehr der Jedi-Ritter"hing Solo als Wanddekoration in Jabbas Palast.

Yoda's Spezies

Nie genannt, aber trotzdem bekannt: Die Spezies, der Yoda angehört, wird in Star Wars nie namentlich erwähnt. Aber Yoda ist wohl das bekannteste "Star Wars"-Alien noch vor den Wookies (wahrscheinlich sogar bekannter als E.T.). In der Prequel-Trilogie gab es eine Jedi-Meisterin namens Yaddle, die derselben Spezies angehörte. Doch mehr ist über Yoda's Volk nicht bekannt.