© APA/AFP/ANGELA WEISS

Stars
03/12/2021

Wird Benedict Cumberbatch zum "Mandalorian"-Bösewicht Thrawn?

In einem Interview gab der Star auf die Frage, ob er den bösen Thrawn spielen möchte, eine überraschende Antwort.

von Franco Schedl

Bisher gab es für Benedict Cumberbatch ja absolut keine Möglichkeit, am "Star Wars"-Spinoff "The Mandalorian" mitzuwirken. Er hatte als Marvel-Held "Doctor Strange" mehr als genug zu tun, da er die Dreharbeiten für "Doctor Strange in the Multiverse of Madness" unter Sam Reimis Regie absolvieren musste.

Nachdem er diese Aufgabe nun hinter sich hat, hoffen viele "Mando"-Fans, dass er jetzt endlich für eine Schurken-Rolle in der dritten Staffel zu begeistern ist. Doch das dürfte nicht so einfach sein, wie aus einem Interview hervorgeht, das der Brite mit "Collider" geführt hat.

Cumberbatch will nicht blau werden

Auf die Frage, ob er von den Wünschen der Fans gehört habe, die ihn gerne als Thrawn sehen würden, gab Cumberbatch zu erkennen, dass er über diese Figur nichts Genaueres wusste. Zur Info: Der Grand Admiral ist eine wichtige Figur im "Star Wars Expanded Universe" und trat erstmals 1991 in dem Roman "Heir to the Empire" in Erscheinung.

Interviewer Steve Weintraub klärte den Star darüber auf, dass der schurkische Grand Admiral eine blaue Hautfarbe habe und das veranlasste Cumberbatch zu folgender Reaktion: "Wenn das so ist, dann muss ich zum jetzigen Zeitpunkt definitiv 'Nein' sagen. Ich möchte nicht blau werden. Ich verbringe gerade eine schöne und wertvolle Zeit mit meinen Kindern und wenn ich daran denke, dass ich stundenlang in einem Make-up-Stuhl sitze, um blau angemalt zu werden, und dann am Ende des Tages wieder alle Schminke entfernt werden muss, kann ich nur sagen: Es ist jetzt nicht die richtige Zeit dafür in meinem Leben."

Blaue Zukunft?

Daraus können die Fans allerdings schließen, dass womöglich doch noch irgendwann der passende Zeitpunkt eintreten wird, an dem Cumberbatch nichts mehr gegen eine blaue Körperfarbe einzuwenden hat. Falls er schon nicht in "The Mandalorian" eine Rolle übernimmt, kann er durchaus in einer anderen großen "Star Wars"-Produktion zu Thrawn werden. Oder lässt er sich stattdessen womöglich sogar für ein Mitwirken an den "Avatar"-Sequels überreden?

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.