© Tristar Media/Getty Images

Stars
07/16/2021

"Verstehen Sie Spaß?": Pocher von Influencerin veräppelt

Normalerweise nimmt er InfluencerInnen auf den Arm – diesmal war jedoch Pocher selbst der Leidtragende.

von Lana Schneider

In der Pandemie erlebte Oliver Pocher mit seinem Instagram-Format "Bildschirmkontrolle" wieder einen Aufschwung. Darin machte er sich über Promis und InfluencerInnen lustig – wegen ihren Reisen trotz Corona, wegen ihrer Kindererziehung, wegen ihrer Werbe-Deals oder anderen (seiner Meinung nach) kontroversen Themen auf ihren Accounts.

Die Fernsehshow "Verstehen Sie Spaß?" drehte jetzt den Spieß um: Eine Fake-Influencerin sorgte für einen Prank, den Pocher wohl nicht so schnell vergessen wird. 

Albtraum: Influencerin als Schwägerin

Oli Pochers vielleicht größter Albtraum wurde wahr: Seine neue Schwägerin ist augenscheinlich eine aufstrebende Influencerin, die alles verkörpert, was er in seiner Instagram-Show "Bildschirmkontrolle" an Social-Media-Stars bekrittelt.

Was er nicht weiß: All das gehört zu einem Streich seiner Frau Amira Pocher, der in Zusammenarbeit mit der ARD-Show "Verstehen Sie Spaß?" entstand. Darin trifft er erstmals auf die neue Freundin von Amiras Bruder Ibrahim, wie der Teaser zur Sendung verrät.

"Du bist mir scheißegal"

Als die junge Frau beim Essen einen Live-Stream mit dem Komiker startet um ihre Reichweite zu steigern –, reißt diesem der Geduldsfaden: "Das ist sehr peinlich, was du da machst. (...) Warum soll ich denn supporten?". "Du bist mir scheißegal", fügte Pocher noch aufgebracht hinzu. 

Außerdem warf er ihr vor, nur auf Ruhm aus zu sein und keine ehrlichen Gefühle für seinen Schwager Ibrahim zu haben. 

Wie Oli Pocher auf die Auflösung des Pranks reagiert, erfährt man erst in der Sendung "Verstehen Sie Spaß?", die am Samstag, dem 17. Juli um 20:15 Uhr auf ORF1 und ARD zu sehen ist.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.