Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford

 USA 2007

The Assassination of Jesse James

Drama, Literaturverfilmung, Western 26.10.2007 ab 12 160 min.
7.60
film.at poster

Brad Pitt gibt in dieser Romanverfilmung den glorifizierten Wild-West-Banditen Jesse James.

Jesse James [BRAD PITT] war einer der ersten amerikanischen Medienstars.
Es wurden zahllose faszinierende Bücher und fabelhafte Geschichten über Amerikas
wohl berühmtesten Banditen geschrieben, die ihn größer machen als er zu Lebzeiten je war,
doch die meisten von ihnen nehmen es mit der Wahrheit nicht ganz so genau.
Er verkörperte alles, was eine Legende ausmacht.

Robert Ford [CASEY AFFLECK] bewunderte Jesse James über alles - er war ein
idealistischer und ehrgeiziger Junge, der sich nichts mehr wünschte, als eines Tages mit seinem
Idol reiten zu dürfen. Er konnte nicht ahnen, dass er einst als der dreckige kleine Feigling in die
Geschichtsbücher eingehen würde, der Jesse in den Rücken schoss.

"Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford" beruft sich auf Ron
Hansens Roman über den berüchtigtsten Gesetzlosen und seinen Attentäter, um die Legende aus
einem neuen Blickwinkel darzustellen: Was geschah tatsächlich in den Monaten vor dem
berüchtigten Schuss?

Details

Brad Pitt, Casey Affleck, Mary Louise Parker, Sam Shepard, Zooey Deschanel u.a.
Andrew Dominik
Nick Cave, Warren Ellis
Roger Deakins
Andrew Dominik, nach Ron Hansen
Warner Bros.
ab 12

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • sehr gut!!
    Ein toller Film. Hervorragende schauspielerische Leistung von Casey Affleck und Brad Pitt. Sehr gut verfilmt und psychologischer Hintergrund. Sehr gut!!

  • Sehr empfehlenswert
    Selten so einen stimmigen Film gesehen. Alles super Schauspieler, vor Allem Casey Affleck, von dem ich es mir am wenigsten erwartet habe überzeugt sehr in diesem Film.
    Brad Pitt habe ich auch noch nie so angsteinflössend wie in diesem Film gesehen. Die Handlung ist zwar nicht aufregend, aber allein durch das 1A Schauspiel, die Musik und die Kamera ist dieser Film ein Muss für jeden Cineasten.