The Time Machine (1960)

USA, 1960

LiteraturverfilmungScience Fiction

Pals Verfilmung dieses Klassikers der Phantastischen Literatur einer der gelungensten Genrebeiträge aus den frühen sechziger Jahren und allen nachfolgenden Remakes weit überlegen.

Min.103

Der viktorianische Erfinder George (Rod Taylor) baut sich eine Maschine, mit der er durch die Zeit, aber eben nicht durch den Raum reisen kann. Auf diesem Weg landet er, nach einigen Abstechern in der von Kriegen gekennzeichneten, vor ihm liegenden Geschichte, in der fernen Zukunft. Ein Atomkrieg hat im Jahre 1966 alle Spuren der menschlichen Zivilisation verschlungen, die Erde wird nun von den monströsen, technikbegabten Morlock und den ihnen als Nahrung dienenden, schlichten Eloi bewohnt. George entfacht eine Rebellion unter den versklavten Eloi und greift aktiv in den Lauf der Historie ein ...

Drehbuchautor Duncan macht aus Wells passivem, forschendem Protagonisten einen aktiven Helden, der auch kräftig am sozialutopischen Gerüst der Literaturvorlage rüttelt. Nichtsdestotrotz ist George Pals Verfilmung dieses Klassikers der Phantastischen Literatur einer der gelungensten Genrebeiträge aus den frühen sechziger Jahren und allen nachfolgenden Remakes weit überlegen. (Text: Filmarchiv Austria)

IMDb: 7.6

  • Schauspieler:Rod Taylor, Alan Young, Yvette Mimieux, Sebastian Cabot, Tom Helmore, Whit Bissell, Doris Llyod

  • Regie:George Pal

  • Autor:David Duncan nach dem Roman von H. G. Welles

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.