Sebastian Cabot

Das Familienjuwel

— The Family Jewels

Das neunjährige niedliche Waisenmädchen Donna Peyton steht nach dem Tod ihres millionenschweren Vaters vor der Entscheidung, welcher ihrer sechs Onkel ihr vorübergehender Erziehungsberechtigter werden soll. Alle sechs erweisen sich allerdings bei ihrem Besuch als mehr oder weniger unfähig - zum Glück gibt es aber noch Donnas geliebten Chauffeur Willard.

London um 1900: George erfindet eine Zeitmaschine. Er macht sich auf die Reise in die Zukunft. Dabei erlebt er sämtliche Schreckensjahre des 20. Jahrhunderts. Er stoppt im Jahre 802.701. Die Erde ist wieder in ihren paradiesischen Urzustand zurückgekehrt. Bald stellt der Zeitreisende fest, daß die phlegmatischen Elois ein grausames Schicksal erwartet. Sie “müssen” sich den Morlocks opfern: grünhäutigen Menschenfressern, die unter der Erde leben und arbeiten.

Mit viel Poesie und Dichtung setzt der Regisseur Renato Castellani Shakespeares weltberühmtes Drama in Szene. Er erzählt die Tragödie der unglücklichen Liebesbeziehung zwischen Romeo und Julia in Verona, die schließlich an der Unversöhnlichkeit ihrer Familien scheitert und mit dem Tod der beiden Liebenden endet. Mit viel Liebe zum Detail überzeugt diese aufwendig inszenierte Umsetzung vom Shakespeare-Klassiker.

Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh

— The Many Adventures of Winnie the Pooh

Winnie Puuh ist der Bär, den alle lieben! Frei nach den wunderbaren Erzählungen von A.A. Milne erweckt Walt Disney in dieser einfühlsam erzählten Geschichte die märchenhafte Welt des herzensguten Bären zum Leben. Im zauberhaften Hundertmorgenwald erleben der knuddelige Winnie Puuh und seine niedlichen Freunde, der quitschvergnügte Tigger, das schüchsterne Ferkel, der Esel I-Aah und natürlich Christopher Robin, viele lustige und spannende Abenteuer. Winnie Puuh sitzt in der Klemme, weil er zuviel Honig gegessen hat und die Freunde versuchen mit allen Tricks, Tigger das "Anspringen" abzugewöhnen. Liebevoll gezeichnete Figuren und lustige Lieder machen Disneys Oscar-prämiertes Meisterwerk zu einem herzerwärmenden und zugleich lehrreichen Vergnügen besonders für die Kleinsten!

Während des Zweiten Weltkrieges betreibt der zynische Amerikaner Rick Blaine eine Bar in Casablanca, in der eines Tages der vor den Nazis geflohene Widerstandskämpfer Victor Laszlo mit seiner Frau Ilsa auftaucht. Von Nazi-Major Strasser verfolgt hoffen sie, dass ihnen Rick zur Flucht in die USA verhelfen kann. Nach anfänglicher Weigerung erfüllt Rick, der früher eine Affäre mit Ilsa hatte, ihren Wunsch. Kurz vor dem Abflug muss sich Ilsa endgültig zwischen den beiden Männern entscheiden.

23 Episoden Deutsche Erstausstrahlung: 19.07.1990 Sat.1 18-tlg. US-Gruselserie von William Castle (Ghost Story/Circle Of Fear; 1972). In sich abgeschlossene gruselige Kurzgeschichten, die anfangs oft von Vampiren und Geistern handeln, werden in dieser Serie erzählt. Winston Essex (Sebastian Cabot) führt in die Episoden ein, die im New Yorker Hotel Essex House spielen und in denen wechselnde Darsteller in den Hauptrollen mitwirken. Nach der Hälfte der Folgen wurde das Konzept geringfügig geändert und Cabot aus der Serie gestrichen. Im US-Original wurde zu diesem Zeitpunkt auch der Titel geändert. Bei uns liefen alle Folgen unter einheitlichem Titel donnerstags gegen 23.00 Uhr. Sie waren jeweils 50 Minuten lang. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)