Der Mieter

Le locataire

F, 1975

DramaLiteraturverfilmungThrillerMystery

Ein schüchterner Beamter fühlt sich von seinen Wohnungsnachbarn und von der Atmosphäre des Pariser Mietshauses bedroht.

Min.125

Der schüchterne und zurückhaltende Trelkovsky (Roman Polanski) bezieht in Paris eine Wohnung. Er erfährt, daß sich seine Vormieterin Simone Choule aus ungeklärten Gründen aus dem Fenster gestürzt hat. Sein Vermieter und die Nachbarn sind ihm gegenüber unfreundlich und mißtrauisch. Er besucht Simone (die wenige Tage darauf stirbt) im Krankenhaus. Dort begegnet er ihrer Freundin Stella (Isabelle Adjani), die von nun an eine Bezugsperson für ihn wird.

Trelkovsky fühlt sich bedroht und eingeengt von der Welt des Mietshauses, in der keinerlei Lärm geduldet wird und aus der es kein Entrinnen zu geben scheint. Er verfällt allmählich Wahnvorstellungen, weil er glaubt, seine Nachbarn hätten sich gegen ihn verschworen und wollen ihn in den Tod treiben.

Polanski versteht es auf meisterliche Weise, den Prozeß der Isolation und des psychischen Verfalls des Protagonisten aus dessen Perspektive zu zeigen. Das graue und düstere Paris, die Menschen und die gesichtslose Wohnung vermitteln eine Atmosphäre der Hoffnungslosigkeit und Fremdheit, die sich auf den Zuschauer überträgt.

IMDb: 7.8

  • Schauspieler:Roman Polanski, Isabelle Adjani, Shelley Winters, Melvyn Douglas

  • Regie:Roman Polanski

  • Kamera:Sven Nykvist

  • Autor:Gérard Brach, Roman Polanski

  • Musik:Philippe Sarde

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.