Ernst sein ist alles

The Importance of Being Earnest

GB, USA, 2002

FilmKomödieLiteraturverfilmung

Die Oscar Wilde Adapation ist ein amüsanter Reigen um vertauschte Identitäten, gesellschaftliche Gesetze und geschliffene Worte.

Min.97

Auch ein Gentleman der britischen Oberschicht hat Ende des 19. Jahrhunderts sein Päckchen zu tragen: Während der verarmte, aber stilbewusste Algy Moncrieff (Rupert Everett) sich mit viel Geschick durch sein Gentleman-Leben schnorrt, leidet sein vermögender, aber leider als Findelkind aufgewachsener Freund Jack Worthing (Colin Firth) unter der Ablehnung Lady Bracknells (Judi Dench), in deren Tochter Gwendolen (Frances O'Connor) er die Frau seiner Träume gefunden hat.

Dummerweise jedoch hat er Gwendolen unter dem Namen seines erfunden Bruders Ernst umworben - einem ansonsten ungemein praktischen Pseudonym für all die Ausschweifungen, denen sich ein viktorianischer Gentleman in London gerne hingibt. Der Name Ernst aber ist für die exzentrische Gwendolen eine erotische Obsession und damit absolute Voraussetzung jeder ehelichen Bindung.


Während Jack nun seinen erfunden Bruder Ernst entsorgen möchte, bevor er weiter um die Hand seiner Angebeteten kämpft, beschließt Algy, vor seinen Gläubigern aufs Land zu fliehen, am besten in der Rolle genau dieses Bruders Ernst. Als Algy sich ungeniert als falscher Ernst auf Jacks Besitz einnistet und auch noch umgehend in dessen hübsches und ziemlich vermögendes Mündel Cecily (Reese Witherspoon) verliebt, wird die Lage brenzlig, da auch Gwen beschlossen hat, zu ihrem geliebten Ernst aufs Land durchzubrennen.

Inzwischen allerdings hat Jack den guten Ernst an einer schweren Erkältung sterben lassen, um mit dessen - handlich in einer Urne verpackten - sterblichen Überresten just zu dem Zeitpunkt nach Hause zurückzukehren, zu dem erst Algy, dann Gwendolen und schließlich auch noch Lady Bracknell dort auftauchen...

IMDb: 6.9

Powered by JustWatch
  • Schauspieler:Rupert Everett, Colin Firth, Reese Witherspoon, Judi Dench, Frances O'Connor, Tom Wilkinson, Anna Massey, Edward Fox

  • Regie:Oliver Parker

  • Kamera:Tony Pierce-Roberts

  • Autor:Oliver Parker, Oscar Wilde

  • Musik:Charlie Mole

  • Verleih:Concorde Film

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.