Film-Tipp: 15 schrullige Komödien aus Großbritannien

© Lunafilm

Film-Tipps
06/18/2020

15 schrullige Komödien aus Großbritannien

Diese britischen Komödien erzählen meist recht romantische Geschichten, sind oft aber auch einfach nur schrullig.

von Erwin Schotzger

Der britische Humor ist immer für eine Komödie gut – ob schwarzer Humor oder romantische Verwirrungen: von Monthy Python über "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" bis zu "Lang lebe Ned Devine!" und "Ganz oder gar nicht". Wir haben einen Blick auf den komödiantischen Output des Vereinigten Königreichs seit dem Jahr 2000 geworfen. Dabei sind uns diese seltsamen bis schrulligen Komödien in Erinnerung geblieben.

 

Film-Tipp: 15 schrullige Komödien aus Großbritannien

Grasgeflüster (2000)

Das Ableben ihres Mannes stellt die angesehene Orchideenzüchterin Grace (Brenda Blethyn) vor existenzielle Probleme: Ihr Mann hat sie nicht nur betrogen, sondern ihr auch noch einen Schuldenberg hinterlassen. Um die Gläubiger davon abzuhalten, das Haus und ihr gesamtes Hab und Gut zu pfänden, brütet sie gemeinsam mit ihrem kiffenden Gärtner Matthew einen unkonventionellen Plan aus, um die Schulden zu begleichen. Kurzerhand verwandelt sie ihr Gewächshaus in eine Marihuana-Plantage.

"Grasgeflüster" ist bei Maxdome und Joyn zu sehen und auch bei Amazon Prime Video verfügbar, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Film-Tipp: 15 schrullige Komödien aus Großbritannien

About a Boy – Der Tag der toten Ente (2002)

Seit "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" zählt Hugh Grant zu den üblichen Verdächtigen, wenn es um britische Rom-Coms geht. Doch mit "About a Boy" startet er mit einer romantischen Komödie der anderen Art ins 21. Jahrhundert: Will Freeman lebt von den Tantiemen für ein Weihnachtslied, das sein Vater geschrieben hat. Selbst hat er noch nicht viel zustande gebracht. Verantwortung ist für ihn ein Fremdwort und seine charakterliche Entwicklung hat wohl nicht zufällig zu seinem Dasein als Single geführt. In Selbsthilfegruppen für Alleinerziehende geht er auf Frauenfang. So lernt er auch den 12-jährigen Marcus kennen, der sein Leben gehörig durcheinanderbringt.

"About a Boy" ist bei Maxdome und Joyn zu sehen und auch bei Amazon Prime Video verfügbar, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Film-Tipp: 15 schrullige Komödien aus Großbritannien

Tatsächlich... Liebe (2003)

Der Episodenfilm verfolgt die sich kreuzenden Wege mehrerer Menschen in der Vorweihnachtszeit: So verspürt etwa der britische Premierminister eine unziemliche Zuneigung zu einer Mitarbeiterin, zwei Pornodarsteller müssen ihre Schüchternheit überwinden und ein verstörter Schriftsteller findet erst in der Ferne sein Glück. Eine junge Werberin trifft in Beziehungsdingen immer die falschen Entscheidungen, während eine frischgebackene Ehefrau die Liebe des besten Freundes ihres Mannes entfacht und ein trauriger Witwer die Liebe erst (wieder) lernen muss.

"Tatsächlich... Liebe" ist zurzeit bei Amazon Prime Video, Maxdome und Joyn zu sehen.

 

Shaun of the Dead (2004)

"Shaun of the Dead" ist nach eigenen Angaben eine "romantische Komödie" – nur eben mit Zombies. Denn Liz (Kate Ashfield) hat mit Shaun (Simon Pegg) Schluss gemacht, weil er ständig nur mit seinem Kumpels Ed und Pete im Pub herumhängt. Sogar vor der Zombie-Apokalypse flieht er - richtig – in sein Stammbeisl. Auf dem Weg dahin, wo die Welt sicher und überschaubar ist, bietet sich auch die Gelegenheit, Liz zurückzuerobern.

"Shaun of the Dead" ist zurzeit nur bei Maxdome online zu sehen oder als DVD/Blu-ray erhältlich.

 

Film-Tipp: 15 schrullige Komödien aus Großbritannien

Sterben für Anfänger (2007)

Die Trauerfeier für den verstorbenen Vater von Daniel (Matthew Macfadyen) steht unter einem denkbar schlechten Stern. Erst wird die Leiche vertauscht und auch als dieser Fauxpas wieder ausgebügelt ist, geht es mit einem Malheur nach dem anderen weiter: Obwohl erfolgreicher Autor, will sich Daniels Bruder nicht an den Begräbniskosten beteiligen. Ein Onkel nervt durch ewige Nörgelei. Der Verlobte einer Cousine wird versehentlich auf einen – für den künftigen Schwiegervater verstörenden – Drogentrip geschickt. Und dann ist da auch noch dieser verschlagene kleinwüchsige Gast, den niemand kennt.

"Sterben für Anfänger" ist zurzeit bei Netflix und Amazon Prime Video zu sehen.

 

Film-Tipp: 15 schrullige Komödien aus Großbritannien

Radio Rock Revolution (2009)

1966 machen sich die Beatles und die Rolling Stones von England aus auf, um die Welt zu verändern. Doch auf der Insel selbst werden von der BBC nur zwei mickrige Stunden Pop im Radio gespielt. Der öffentlich-rechtliche Sender verweigert die Ausstrahlung vieler Songs. Diese Lücke fühlt der Piratensender Radio Rock, der von einem Schiff in der Nordsee sendet. Der illegale Sender ist der Regierung ein Dorn im Auge. Doch Sender-Chef Quentin (Bill Nighy) und die Fangemeinde des Senders kämpfen unermüdlich gegen Maßnahmen, die den Piratensender endgültig zum Schweigen bringen sollen.

"Radio Rock Revolution" ist zurzeit bei Joyn zu sehen und auch bei Amazon Prime Video verfügbar, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Film-Tipp: 15 schrullige Komödien aus Großbritannien

Wild Target – Sein schärfstes Ziel (2010)

Diese Neuverfilmung der französischen Komödie "Der Killer und das Mädchen" funktioniert vor allem dank Bill Nighy als Auftragsmörder Victor und Emily Blunt als sein Auftragsziel Rose. Der pedantische Meister seines Faches scheitert zum ersten Mal an der emotionalen Verstrickung mit seinem Opfer. Er schafft es einfach nicht, der Kunstfälscherin das Licht auszuknipsen, obwohl er schnell merkt, dass er sich mit der Frau einiges aufgehalst hat. Rose zeigt sich bei ihrem eigenen Schutz nicht gerade kooperativ und Victor gerät selbst ins Visier seines Auftraggebers.

"Wild Target" ist bei Maxdome und Joyn zu sehen und auch bei Amazon Prime Video verfügbar, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Film-Tipp: 15 schrullige Komödien aus Großbritannien

In guten Händen (2011)

Im prüden England des Jahres 1880 hat es der Hysterie- und vermeintliche Frauen-Experte Dr. Robert Dalrymple (Jonathan Pryce) mit immer mehr Patientinnen zu tun. Der junge Assistenzarzt Mortimer Granville (Hugh Dancy) kommt als Unterstützung in die Praxis. Bei der "Heilung" der Frauen legen die beiden Experten an ziemlich intimen Stellen Hand an und setzen dabei auch moderne elektrische Gerätschaften ein. Damit feiern die Ärzte orgastische Erfolge bei ihren Patientinnen. Wahrer Kern der fiktiven britischen Komödie ist die Tatsache, dass Joseph Mortimer Granville tatsächlich als der Erfinder des elektrischen Vibrators gilt.

"In guten Händen" ist zurzeit bei Amazon Prime Video zu sehen.

 

Film-Tipp: 15 schrullige Komödien aus Großbritannien

Lachsfischen im Jemen (2011)

Ein jemenitischer Scheich würde gerne seinem Hobby – Lachsfischen – in den Bergen seiner Heimat frönen. Das hält der britische Fischerei-Experte Dr. Fred Jones (Ewan McGregor), der dies möglich machen soll, für dekadenten Irrsinn. Doch nicht nur der Preis spielt keine Rolle. Auch die britische Politik erkennt darin gewisse Vorteile. Und letztendlich dürfte wohl auch die im Auftrag des Scheichs agierende Anwältin Harriet Chetwode-Talbot (Emily Blunt) dazu beitragen, dass Fred den unmöglichen Job annimmt.

"Lachsfischen im Jemen" ist zurzeit bei Netflix zu sehen.

 

Film-Tipp: 15 schrullige Komödien aus Großbritannien

Alles eine Frage der Zeit (2013)

Wer würde sich – geraden in Liebesangelegenheiten – nicht wünschen, einmal begangene Fehler durch eine Reise zurück in der Zeit auszubügeln. Erstes Date vergeigt. Einfach zurück an den Start. Beim nächsten Mal wird alles besser. In der Familie des 21-jährigen Tim (Domhnall Gleeson) haben diese Gabe alle Männer. Doch Tim stellt bald fest, dass dabei in Sachen Liebe auch einiges schiefgehen kann. Rätselhaft bleibt hingegen, warum ihn sein Vater (Bill Nighy) über diese kleinen Details nicht einfach von vornherein aufgeklärt hat.

"Alles eine Frage der Zeit" ist bei Amazon Prime Video zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Film-Tipp: 15 schrullige Komödien aus Großbritannien

Das hält kein Jahr (2013)

Nat (Rose Byrne) und Josh (Rafe Spall) sind davon überzeugt, dass sie zusammengehören. Alle anderen eher nicht so. Schon bei der Hochzeit läuft es nicht wirklich rund. Im Alltag zeigen sich auch bald Differenzen und Auffassungsunterschiede. Und dann taucht auch noch die Ex-Freundin von Josh auf und Nat wird von einem Charmeur umworben. Im jungen Eheparadies ziehen Gewitterwolken auf.

"Das hält kein Jahr" bei Maxdome und Joyn zu sehen und auch bei Amazon Prime Video verfügbar, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Film-Tipp: 15 schrullige Komödien aus Großbritannien

Love, Rosie – Für immer vielleicht (2014)

Die deutsch-britische Verfilmung des Bestsellers "Für immer vielleicht" der irischen Autorin Cecelia Ahern ist ein episches Hin und Her zwischen Alex (Sam Claflin) und Rosie (Lily Collins), die fast ein halbes Leben lang brauchen, um zueinander zu finden. Aber – anders als bei der ähnlichen Geschichte von "Zwei an einem Tag" (2011) – immerhin mit Happy End!

"Love, Rosie - Für immer vielleicht" ist bei Amazon Prime Video zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Film-Tipp: 15 schrullige Komödien aus Großbritannien

Es ist kompliziert..! (2015)

In dieser britischen Verwechslungskomödie landet Nancy (Lake Bell), Mitte 30 und frustrierter Langzeit-Single, unverhofft im Blind Date einer anderen. Eigentlich war sie ja auf dem Weg zum – auch nicht gerade aufheiternden – 40. Hochzeitstag ihrer Eltern. Doch als Jack (Simon Pegg) sie für ihr Blind Date hält, spielt sie einfach mit.

"Es ist kompliziert..!" ist zurzeit bei Amazon Prime Video zu sehen.

 

Film-Tipp: 15 schrullige Komödien aus Großbritannien

The Death of Stalin (2017)

1953 stirbt Stalin. Sein Tod löst einen Machtkampf im Kreml aus. Daraus hätte ein Politthriller werden können. Regisseur Armando Iannucci, Schöpfer der TV-Serie "Veep", macht daraus aber eine großartige schwarze Komödie, die auf wahren Begebenheiten beruht.

"The Death of Stalin" ist bei Amazon Prime Video zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Film-Tipp: 15 schrullige Komödien aus Großbritannien

Der wunderbare Garten der Bella Brown (2017)

Regisseur und Autor Simon Aboud verfilmt sein eigenes Theaterstück. Dabei versucht er vielleicht ein wenig zu sehr eine britische Version von "Die fabelhafte Welt der Amelie" abzuliefern: Die schrullige Bibliothekarin und angehende Kinderbuchautorin Bella Brown (Jessica Brown Findlay) mag keine Pflanzen, hat aber einen großen Innenhofgarten. Ihr Vermieter setzt ihr eine Frist von einem Monat, in der sie den verwahrlosten Garten wieder zum Blühen bringen muss. Ihr griesgrämiger Nachbar hilft ihr schließlich dabei. Gleichzeitig hat sich Bella in den nicht weniger schrulligen Erfinder Billy verguckt.

"Der wunderbare Garten der Bella Brown" ist zurzeit bei Amazon Prime Video zu sehen.