george-rr-martin.jpg

© Screenshot Twitter George RR Martin

News
04/14/2021

"Game of Thrones"- Schöpfer R.R. Martin schließt HBO-Deal ab

Der "GoT"-Schöpfer wird für HBO nicht nur in eigener Sache tätig, sondern auch die Verfilmung von Romanen produzieren.

von Franco Schedl

Nachdem er HBO dank "Game of Thrones" einen der größten Hits verschafft hat, wird Fantasy-Autor George R.R. Martin seine Zusammenarbeit mit dem US-Sender sowie dem Warner-Bros.-Streaming-Service HBO Max noch weiter intensivieren.

Er hat einen Fünfjahres-Vertrag abgeschlossen und soll HBO dabei helfen, neue Serienformate zu entwickeln. Eigentlich hat es ja ziemlich lange gedauert, bis dieser Deal zustande gekommen ist. Immerhin sind derzeit bereits mindestens fünf Spin-off-Serien rund um "Game of Thrones" in Arbeit und eine von ihnen – "House of the Dragon" – hat bereits grünes Licht für die Produktion erhalten.

Martin als Produzent

Aber Werke aus der Welt von "GoT" sind nicht die einzigen Projekte, denen Martins Interesse bei HBO gilt. Er wird als Produzent auch an der Umsetzung von Nnedi Okorafors preisgekröntem Roman "Who Fears Death" von 2011 beteiligt sein und sich in dieser Funktion ebenfalls um eine Adaption von Roger Zelaznys Fantasy-Roman "Roadmarks" aus dem Jahr 1979 kümmern. 

Der Deal wird sich zweifellos als sehr lukrativ für Martin erweisen, obwohl er zugleich auch hohe Erwartungshaltungen weckt, die sich womöglich nur schwer erfüllen lassen, denn wie sollte man den Erfolg von "GoT" toppen können?

Geplante "GoT"-Spin-offs

Abgesehen von "House of the Dragon" sind noch folgende "GoT"-Spin-offs geplant:

  • Unbetiteltes "Nymeria"-Projekt: 1000 Jahre vor den Ereignissen in "Game of Thrones" angesiedelt, sollen hier die Abenteuer der Krieger-Königin Nymeria erzählt werden. Sie gehört zu den Vorfahrinnen des Hauses Martell und gründete das Königreich Dome. Die Serie trägt den Arbeitstitel "10.000 Ships".
  • "The Sea Snak" wäre ihrerseits wieder ein mögliches Spinoff zu "House of the Dragon" und würde Lord Corlys Velaryon, den Ehemann Rhaenys Targaryens, in den Mittelpunkt rücken.
  • "Flea Bottom" wird wohl in einem übel beleumundeten Viertel spielen und sich eher auf die kriminelle Unterwelt konzentrieren.
  • Unbetiteltes "Dunk und Egg"-Projekt: 90 Jahre vor den "GoT"-Ereignissen angesetzt, stünden hier die Abenteuer des angehenden Ritters Ser Duncan the Tall und seines Knappen Egg im Mittelpunkt.
  • Unbetitelte Animations-Serie: Hierüber sind noch am wenigsten Details bekannt und man kann nicht sagen, welche Geschichte erzählt werden oder zu welchem Zeitpunkt sie spielen soll.

Durch R. R. Martins Mitwirken könnten Informationen zu diesen Projekten wohl bald aktualisiert werden. Unterdessen warten Fans der "Das Lied von Eis und Feuer"-Saga noch auf den sechsten Teil der Buchreihe "The Winds of Winter".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.