halloween-kills-myers.jpg

© UPI Media

News
10/25/2021

"Halloween Kills": Diese 6 Easter-Eggs hat der Film zu bieten

Der zweite Teil der aktuellen "Halloween"-Trilogie kann mit einigen versteckten Hinweisen auf frühere Teile aufwarten.

von Franco Schedl

Michael Myers hat soeben sein Mord-Handwerk in unseren Kinos wieder aufgenommen und selbstverständlich bietet der Film "Halloween Kills" als Teil einer großangelegten Horror-Franchise viele Easter-Eggs und Querverweise. Die 6 wichtigsten davon wollen wir hier hervorheben.

Das bedeutet zugleich SPOILER-ALARM: Wenn ihr den Film also noch nicht gesehen habt, solltet ihr nun besser nicht weiterlesen.

 

halloween-pleasence.jpg

1. Der Doktor kehrt zurück

In ein paar Rückblenden ins Jahr 1978 wird die Handlung des "Halloween"-Originals von John Carpenter aufgegriffen und wir bekommen auch Donald Pleasence als Doktor Loomis zu sehen, der einst Michael als Psychiater behandelt hat.

Da der Darsteller seit 1995 tot ist, deutet alles auf eine Figur aus dem Computer hin, doch das ist nicht richtig: Stattdessen wurde ein Mitglied der Film-Crew mit viel Makeup in den Doktor verwandelt, wie dieses Instagram-Posting beweist.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

halloween-kills-odenkirk.jpg

2. Bob-Odenkirk-Cameo

Dass der "Better Call Saul"- und "Breaking Bad"-Star Bob Odenkirk hier in Erscheinung tritt, wird wohl niemandem aufgefallen sein, denn dieses indirekte Cameo ist viel zu versteckt.

Während in einer TV-Meldung Bilder von Michaels früheren Opfern eingeblendet werden, gehört dazu auch das von Lindas Jugendfreund Bob.

Diese Figur wurde damals von John Michael Graham gespielt, doch da die Rechte an einem Bild dieses Darstellers nicht verfügbar waren, hat man sich durch den Namen Bob anregen lassen und ein High-School-Foto von Odenkrik verwendet, wie "Collider" verraten hat.

halloween-kills-krankenhaus.jpg

3. COVID-19 im Haddonfield Krankenhaus

Wichtige Teile der Film-Handlung tragen sich im Haddonfield Memorial Hospital zu, und dort wurden gut sichtbar einige Plakate mit der Aufschrift "Impfen, bevor es zu spät ist" platziert.

Das ist eigentlich unlogisch, da "Halloween Kills" 2018 spielt, aber zumindest "Halloween Ends", der abschließende Teil der neuen Trilogie, wird dann bei seinem Kino-Start im folgenden Jahr nach einem Zeitsprung von vier Jahren in der Gegenwart angekommen sein.

kyle-richards-halloween-kills.jpg

4. Michael-Überlebende

Der Film lässt einige Personen auftreten, die 1978 eine Begegnung mit Myers überlebt haben. Nun schließen sie sich zu einer Art Jagdgesellschaft zusammen, um Michael endgültig zu besiegen.

So wird Kyle Richards ("The Real Housewives of Beverly Hills") wieder zu Lindsay Wallace, die einst von Laurie vor Myers gerettet wurde.

Auch Nancy Stephens kehrt als frühere Krankenschwester Marion Chambers wieder zurück und erlebt wohl einen echtes Déjà-Vu-Moment, da sie auch diesmal von dem Masken-Mann angegriffen wird, während sie in einem Auto sitzt.

Und vor allem Charles Cyphers Mitwirken als Sheriff Brackett verleiht dem Film einen echten Nostalgie-Touch. Er hat allen Grund, rachsüchtig zu sein, denn einst wurde Bracketts Tochter von Myers getötet.

halloween-kills-silver-shamrock.jpg

5. Silver-Shamrock-Masken

In dem bei der Kritik nicht so gut angekommenen "Halloween III: Season of the Witch", wo Michael gar nicht vorkommt, geht es um eine böse Firma, die Halloween-Masken mit tödlichen Mikrochips versieht. "Halloween Kills" trägt dem früheren Film Rechnung, indem es in einer Szene drei Mordopfer mit Silver-Shamrock-Masken präsentiert.

halloween-kills-8.jpg

6. Übernatürliche Einflüsse?

Zuletzt wird Michael nach einem regelrechten Overkill als definitiv tot zurückgelassen, doch dann stellt sich heraus, dass er durch rohe Gewalt nicht umgebracht werden kann. Passend dazu hören wir auch Lauries Monolog über die Unsterblichkeit des Bösen.

Nun ist es also ganz eindeutig bewiesen, dass hinter Myers eine übernatürliche Macht steckt, und im Trilogie-Finale muss sich Jamie Lee Curtis dann wohl ziemlich ins Zeug legen.

In "Halloween 5" und "Halloween: The Curse of Michael Myers" wurde zum Beispiel verraten, dass Michaels seine Kräfte durch einen Geheimkult erhalten hat.Oder gibt es in "Halloween Ends" womöglich doch eine natürliche Erklärung für seine Widerstandsfähigkeit gegen Verletzungen?

"Halloween Ends" soll im Oktober 2022 in unsere Kinos kommen.

Hier geht es zu den Spielzeiten von "Halloween Kills"!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.