Ben Stiller und Jennifer Aniston in "Along Came Polly"

© UPI Media

News
11/10/2020

Happy End: Die 16 besten Liebesfilme gegen Liebeskummer

Aus Herzschmerz und Beziehungskrise wird in diesen teilweise legendären Liebesgeschichten am Ende doch noch ein herzerwärmendes Happy End.

von Erwin Schotzger

Liebeskummer oder gar Beziehungskrise? In solchen Fällen ist ein Liebesfilm mit Happy End angesagt. Denn tatsächlich ist es ja auch im Leben so wie in diesen wunderbaren Liebesgeschichten: Mittendrin fühlt sich alles nach Weltuntergang an, aber am Ende lichten sich die dunklen Wolken oft wieder.

Wir haben für euch die 16 besten Liebesfilme zusammengestellt, die dank ihrer bewegenden Geschichte und ihrem erlösenden Happy End das ideale Mittel gegen Liebeskummer sind:

To All The Boys I've Loved Before (2018)

Dieses Teenage-Drama ist der perfekte Einstieg, denn in diesem Alter steht Liebeskummer bekanntlich auf der Tagesordnung. Die eher introvertierte Highschool-Schülerin Lara Jean (Lana Condor) ist wieder einmal verliebt, aber leider in den Freund ihrer großen Schwester.

Traditionell verarbeitet sie ihre unglücklichen Liebschaften in Liebesbriefen, die nie abgeschickt werden, sondern in einer Schachtel unter ihrem Bett landen. Als jedoch ihre Briefe an die jeweiligen Adressaten verschickt werden, ist Schadensbegrenzung gefragt. Lara Jean entscheidet sich daher zu einem gewagten Ablenkungsmanöver: einer Fake-Beziehung mit Peter Kavinsky (Noah Centineo), der so seine Ex eifersüchtig machen will. 

"To All The Boys I've Loved Before" ist (wie auch die Fortsetzung) bei Netflix zu sehen.

 

Der Volltreffer (1985)

"The Sure Thing", so der Originaltitel, ist eine kultige 80s-College-Lovestory, bei der sich das Liebespaar zunächst ganz und gar nicht leiden kann: Walter "Gib" Gibson (John Cusack) will in den Weihnachtsferien ins sonnige Kalifornien, um dort einen "Volltreffer" zu landen (soll heißen: hemmungslosen Sex ohne Konsequenzen).

Alison (Daphne Zuniga) will dort ihren Freund besuchen, mit dem sie eine Fernbeziehung führt. Beide nutzen dieselbe Mitfahrgelegenheit. Das geht natürlich nicht gut. Bald stehen die beiden auf der Straße und müssen nun – notgedrungen – gemeinsam nach Kalifornien trampen. Bei jeder Gelegenheit betonen sie ihre gegenseitige Abneigung füreinander, doch mit der Zeit funkt es ganz gewaltig zwischen den beiden. 

"Der Volltreffer" ist zurzeit nur auf DVD/Blu-ray erhältlich.

... und dann kam Polly (2004)

Reuben (Ben Stiller) hat die Dinge gerne unter Kontrolle. Es ist wohl kein Zufall, dass er Risiko-Analyst bei einer großen Versicherung ist. Doch dass Liebe nicht immer planbar ist, wird ihm schmerzvoll bewusst, als ihn seine frisch vermählte Frau schon in den Flitterwochen betrügt. Deprimiert kehrt er nach Hause zurück und trifft dort – völlig unerwartet – eine alte Schulfreundin: Polly (Jennifer Aniston) ist eine Chaos-Tante, wie sie im Buche steht, und ganz und gar nicht kompatibel mit Reuben. Aber wer weiß schon, wohin die Liebe fällt? 

" ... und dann kam Polly" ist bei Amazon Prime Video zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

Freundschaft Plus (2011)

Adam (Ashton Kutcher) und Emma (Natalie Portman) springen eher zufällig miteinander in die Kiste. Für einen One-Night-Stand war der Sex zu gut, aber den ganzen Beziehungsstress wollen sich beide lieber ersparen. Schlechte Erfahrungen! Sex ohne Verpflichtungen also. Was sonst? Ein genialer Plan, solange keiner die oberste Regel bricht und sich in den anderen verliebt. 

"Freundschaft Plus" ist zurzeit bei Netflix zu sehen.

Filmkritik: Juliet, Naked (2018)

Juliet Naked (2018)

Die nerdige Fixierung ihres langjährigen Lebensgefährten Duncan (Chris O'Dowd) auf den Musiker Tucker Crowe nervt Annie (Rose Byrne) schon länger. Vor 15 Jahren fand sie es noch irgendwie cool. Das Album "Juliet, Naked" war sein erstes und letztes Album. Danach verschwand der Musiker. Als eine Neuauflage der Platte erscheint, verreißt Annie sie auf Duncans Blog in einem bissigen Kommentar. Daraufhin bekommt sie ein zustimmendes E-Mail – von keinem Geringeren als Tucker Crowe selbst. Im folgenden Online-Chat knistert es heftig zwischen den beiden Mittvierzigern. Sie beschließen einander zu treffen. 

"Juliet Naked" ist bei Amazon Prime Video zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

Vier Hochzeiten und ein Todesfall (1994)

Für den Briten Charles (Hugh Grant) ist der One-Night-Stand mit der US-Amerikanerin Carrie (Andie MacDowell), die er bei einer Hochzeit kennengelernt hat, die ideale Liebesbeziehung. Denn dauerhafte Liebe gibt es ohnedies nicht, ist er überzeugt. Dennoch geht ihm Carrie nicht aus dem Kopf. Und tatsächlich: Auf der nächsten Hochzeit im Bekanntenkreis laufen sie sich wieder über den Weg. Ein Wink des Schicksals? 

"Vier Hochzeiten und ein Todesfall" ist bei Amazon Prime Video zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

Keinohrhasen (2007)

Boulevardreporter und Frauenheld Ludo Decker (Till Schweiger) muss gerichtlich verordnete Sozialarbeit im Kindergarten leisten. Dort trifft er auf Kindergarten-Leiterin Anna Gotzlowski (Nora Tschirner), die er als Kind immer gehänselt hat. Rache ist bekanntlich süß! Aber andererseits gilt auch: Was sich liebt, das neckt sich. 

"Keinohrhasen" ist bei Amazon Prime Video zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

High Fidelity (2000)

Rob Gordon (John Cusack) sammelt seine Gedanken zu fast allem in Form von Top-5-Listen: Frauen, Songs, Filme. Trotzdem tritt er auf der Stelle und ist so unzufrieden mit seinem Leben, dass ihn schließlich seine langjährige Freundin wegen eines Anderen verlässt. Ist das der Anstoß für den Plattenladen-Besitzer und Musikliebhaber, endlich in die Gänge zu kommen? Romantischer Kultfilm für liebeskranke Enddreißiger in der Midlife-Crisis. 

"High Fidelity" ist bei Amazon Prime Video zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

Crazy Stupid Love (2011)

Cal Weaver (Steve Carell) ist nach langjähriger Ehe mit zwei Kids plötzlich wieder Single, als seine Frau die Scheidung will. Seine Flirt- und Dating-Skills sind ein wenig eingerostet, aber zum Glück trifft er auf Jacob (Ryan Gosling), Mitte 30 und routinierter Frauenheld. Das Flirt-Coaching von Jacob zeigt durchaus Wirkung, aber Cal will eigentlich nur eines: seine Frau zurück. Aber nicht nur Cal hat es in Sachen Liebe gerade schwer. Auch sein pubertierender Sohn und seine erwachsene Tochter (Emma Stone) werden von Liebeskummer geplagt. 

"Crazy Stupid Love" ist bei Amazon Prime Video zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

Brautalarm (2011)

Eine Hochzeit kann sogar für beste Freundinnen eine Belastungsprobe werden: Als Lilian (Maya Rudolph) heiratet, gerät das ohnedies schon chaotische Leben ihrer besten Freundin Annie (Kristen Wiig) völlig aus den Fugen. Dann taucht auch noch der pedantische Polizist Nathan (Chris O’Dowd) auf. In Liebessachen ist Annie ein Pechvogel, aber als Trauzeugin will sie alles richtigmachen. Die Hochzeitsvorbereitung wird zu einer – lustigen, aber auch chaotischen – Achterbahnfahrt der Gefühle. 

"Brautalarm" ist bei Amazon Prime Video zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Whatever works – Liebe sich wer kann (2009)

Der pessimistische Misanthrop und hochgebildete Physik-Professor Boris Yellnikoff (Larry David) trifft vor seiner Wohnung in New York die naive Ausreißerin Melody (Evan Rachel Wood) aus dem tiefsten Mississippi. Da er im Herzen ein guter Kerl ist, nimmt er sie vorübergehend in seiner Wohnung auf. Was folgt, ist eine absurde Liebesgeschichte, die nach den bekannten Mustern von Woody Allen abläuft. Dennoch ist es unglaublich amüsant mitanzusehen, wie sich am Ende alles in Wohlgefallen auflöst. 

"Whatever works" ist bei Sky und Amazon Prime Video zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Destination Wedding (2018)

Frank (Keanu Reeves) und Lindsay (Winona Ryder) sind beide nicht gerade gesellige Menschen. Sie treffen einander bei einer Hochzeit, bei der sie weder die Braut noch den Bräutigam gut leiden können. Auch gegenseitig mögen sie sich zunächst nicht wirklich. Aber die mehrtätigen Feierlichkeiten führen sie immer wieder zusammen. Schließlich müssen Frank und Lindsay einsehen, dass sie sich eigentlich doch irgendwie anziehend finden. "Destination Wedding" ist eine ziemlich nüchterne Liebesgeschichte, ganz und gar nicht romantisch, aber doch mit Happy End! 

"Destination Wedding" ist bei Amazon Prime Video zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

Es ist kompliziert ..! (2015)

Als der geschiedene 40-jährige Jack (Simon Pegg) die 34-jährige Nancy (Lake Bell) mit seinem Blind Date verwechselt, beschließt sie kurzerhand, das Spielchen mitzumachen. Was folgt, ist eine turbulente Nacht, die wohl keiner der beiden je vergessen wird. 

"Es ist kompliziert ..!" ist zurzeit bei Amazon Prime Video zu sehen.

 

Harry und Sally (1989)

Gibt es Freundschaft zwischen Männern und Frauen überhaupt? Das ist die große Frage in diesem romantischen Kultfilm. Über zwölf Jahre hinweg wird die Geschichte der beiden New Yorker Harry Burns (Billy Crystal) und Sally Albright (Meg Ryan) erzählt, die sich immer wieder mehr oder weniger zufällig über den Weg laufen – bis sie schließlich Freunde werden. Oder doch mehr als Freunde? 

"Harry und Sally" ist bei Amazon Prime Video zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

 

Jim Carrey: Seine besten Filme

Vergiss mein nicht (2004)

"Eternal Sunshine of the Spotless Mind", so der großartige Originaltitel, ist kultiges Pflichtprogramm für fatalistische Romantik-Nerds, die an die einzig wahre Liebe glauben: Als ihre Beziehung scheitert, lassen sich Joel (Jim Carrey) und Clementine (Kate Winslet) die Erinnerung an ihre Beziehung aus dem Gedächtnis streichen. Doch sie finden immer wieder zusammen. Eignet sich auch gut, um ewige On/Off-Beziehungen zu romantisieren. Ein gewisser Hang zur Melancholie ist aber empfehlenswert. 

"Vergiss mein nicht" ist bei Sky und Amazon Prime Video zu sehen, aber nicht im Prime-Abo enthalten.

Liebe braucht keine Ferien

Liebe braucht keine Ferien (2006)

Zum Schluss noch ein Weihnachtsfilm: In Sachen Liebe läuft es gerade nicht so gut bei Amanda (Cameron Diaz) in Los Angeles und Iris (Kate Winslet) in London. Daher beschließen beide, sich eine Auszeit zu gönnen und tauschen über die Feiertage die Wohnungen. Doch die Rechnung mit dem männerfreien Weihnachtsfest haben die Frauen ohne Graham (Jude Law) und Miles (Jack Black) gemacht. 

"Liebe braucht keine Ferien" ist zurzeit bei Netflix, Sky und Amazon Prime Video zu sehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.