© Warner Bros.

Superhelden
02/14/2020

"The Batman": Was uns der erste Teaser über den neuen Batman sagt

Im "Camera Test" von Regisseur Matt Reeves ist Robert Pattinson erstmals im neuen Fledermaus-Kostüm zu sehen.

von Erwin Schotzger

Der neue Batman wurde erstmals gesichtet! Im "Camera Test", den Regisseur Matt Reeves ("Cloverfield", "Let Me In", "Planet der Affen Survival") veröffentlicht hat, erhaschen wir zum ersten Mal einen Blick auf Robert Pattinson im legendären Fledermaus-Kostüm. Wie es sich für einen urbanen Mythos gehört, sind die Aufnahmen recht dunkel und unscharf. Dennoch vermittelt der Teaser einen ersten Eindruck von dem mit höchster Spannung erwarteten DC-Film mit dem schlichten Titel "The Batman":

The Batman – Camera Test

Das Batman-Kostüm von Pattinson erinnert an frühe Versionen des Kostüms, lässt aber auch Einflüsse aus dem populären Videogame "Arkham Knight" erkennen. Das Bat-Symbol auf der Brust scheint aus Metall zu sein. Fans vermuten, dass es als "Batarang", das spezielle Wurfgeschoss von Batman, eingesetzt werden kann. Zudem soll es – wie in einer Batman-Geschichte von Kevin Smith in den Comics – aus der Waffe bestehen, mit der die Eltern von Bruce Wayne getötet wurden. Doch das sind alles nur wilde Spekulationen der Fans.

Ziemlich sicher (schon aufgrund der Wahl des Hauptdarstellers) ist jedoch die Annahme, dass der Film einen jungen Batman zeigt. Das Kostüm mit einem altmodischen Kragen bestärkt diese Vermutung. Pattinson trägt auch einen Schulterschutz, der ein wenig an Football- oder Eishockey-Equipment erinnert. Das Kostüm scheint kein hochmoderner Hightech-Kampfanzug zu sein, der wie in "Batman Begins" oder "Batman vs. Superman" von Wayne Enterprises entwickelt wurde. Es sieht eher nach "Marke Eigenbau" aus, was ebenfalls zur Theorie vom frühen Batman passt.

Der in düsterem Rotlicht gehaltene Teaser wird übrigens von der Musik des Oscar-prämierten Komponisten Michael Giacchino begleitet. Die von einem Klavier dominierte Musik verleiht dem Film zusätzlich eine klassische "Film Noir"-Tonalität.

Eines scheint jedenfalls sicher zu sein: Der neue Batman-Film von Reeves ist ein echter Reboot und wagt einen neuen Blick auf den ikonischen DC-Superhelden im Kino.

 

The Long Halloween als Comic-Vorlage?

Über den Batman-Reboot von Matt Reeves ist wenig bekannt. Wir wissen, dass Robert Pattinson die Hauptrolle übernimmt und er es im Film gleich mit mehreren Schurken zu tun bekommt. Der Riddler wird von Paul Dano gespielt, Catwoman von Zoë Kravitz. Außerdem sollen noch der Pinguin, Two-Face, Firefly und der Mad Hatter auftauchen. Zusammen mit der Information, dass es sich um eine "Crime-Noir"-Geschichte handelt, haben Fans bereits auf eine Verfilmung von "The Long Halloween" getippt. Dabei handelt es sich um eine der legendärsten Batman-Geschichten, die als 13-teilige Limited Series von Jeph Loeb in den Jahren 1996 und 1997 erschien. Darin muss Batman nicht lange nach seinem Auftauchen in Gotham City einen mysteriösen Serienmörder stellen. In der Geschichte kommen mehrere Batman-Schurken vor. Auch hierbei handelt es sich lediglich um Spekulationen von Fans.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.