Alfred Pongratz

Als ich beim Käthele im Wald war

— Als ich beim Käthele im Wald war

In diesem Teil der Waldheimat-Erinnerungen ist Peter zehn Jahre alt. Zur Begleichung einer Steuerschuld seiner Eltern wird er auf den Hof eines auswärtigen Bauern geschickt. Dort soll er so lange bleiben, bis die Forderung beglichen ist. Auf diese Weise kommt Peter das erste Mal mit der Welt außerhalb seines Dorfes in Kontakt. Hier hat er Gelegenheit, neue Erfahrungen zu machen, neue Berufe wie die Köhlerei oder die Korbflechterei kennen zu lernen - und sich mit der gleichaltrigen Tochter des Bauern anzufreunden.

Das Münchner Oktoberfest, die 'Wiesn', ist in den Augen vieler Fremder ein Jahrmarkt der Skurrilitäten, das Sinnbild einer abstrusen Lebensform überhaupt. So sieht der Autor diesen alljährlichen Trubel und spinnt darum ein ebenso skurriles Geschehen, in dessen Mittelpunkt die Liebe eines Münchner Kammerjägers zum Töchterlein eines sächsischen Gymnasiallehrers steht. Er staffiert die Geschichte mit einem monströsen Inventar an Nebenfiguren aus, die reichlich für sprachliche und gesellschaftliche Mißverständnisse sorgen.

Im weißen Rössl: Verfilmung des populären Singspiels über die Liebeswirren in einem Hotel am Wolfgangsee. Josepha, die ledige Wirtin des Hotels “Zum weißen Rössl” am österreichischen Wolfgangsee, ist in den Stammgast Dr. Siedler verliebt. Siedler hingegen hat ein Auge auf die Fabrikantentochter Ottilie geworfen, deren Vater sie jedoch mit Sigismund Sülzheimer, dem Sohn seines Konkurrenten, verheiraten möchte. Sigismund wiederum hat sich bei der Anreise in seine Zugbekanntschaft Klärchen verliebt. Doch für die größte Aufregung sorgt der eifersüchtige Oberkellner Leopold, der seine Chefin Josepha liebt. Glücklicherweise hat sich ein weiterer Gast angekündigt, der alles ins Reine bringen wird: Kaiser Franz Joseph I.

Aufruhr im Paradies

— Aufruhr im Paradies

Weil man ihr keinen adäquaten Tenor zur Seite stellt, verlässt die gefeierte Sängerin Myriam Esneh kurzerhand ihr Theater und fährt in Urlaub. In einem abgeschiedenen Alpendorf trifft sie einen sympathischen Sportlehrer. Und als Myriam erfährt, dass er eine ausgebildete Tenorstimme hat, steht ihre Entscheidung fest: Der oder keiner ...

Tante Frieda - Neue Lausbubengeschichten

— Tante Frieda - Neue Lausbubengeschichten

Um aus dem Internat wieder nach Hause geschickt zu werden, schneidet Ludwig den Bart seines Lehrers Hauptmann a.D. Semmelmaier („Ihr Purschen“) ab, während dieser ein Nickerchen hält. Endlich wieder daheim, bietet die Hochzeit seiner Schwester Ännchen mit dem jungen Karl Schultheiss viele Gelegenheiten für neue Lausbubenstreiche.

Aus Angst vor seinen konservativen Eltern verheimlicht der junge Rolf seine Beziehung zu dem hübschen Mannequin Helga. Diese bewirbt sich jedoch ohne Rolfs Wissen als Stallmagd auf dem elterlichen Hof - die Verwicklungen sind vorprogrammiert.

Eines Tages kommt eine hässliche, alte Frau mit einer langen Nase an den Gemüsestand einer Mutter und deren Sohn Jakob. Die alte Frau will am Stand Kräuter kaufen, meint jedoch, dass diese schlecht wären und dass sie vor 50 Jahren besser gewesen wären. Deshalb wird sie von Jakob beschimpft. Schließlich kauft sie doch ein paar Kohlköpfe und lässt sich diese von Jakob nach Hause tragen. Im Haus der alten Frau gibt sie Jakob eine Suppe, die ihn in einen traumartigen Zustand versetzt: Er muss für die alte Frau sieben Jahre lang arbeiten und wird als Strafe für seine Beschimpfung in einen Zwerg mit langer Nase verhext – die alte Frau ist die böse Fee Kräuterweis. Jakob kann zwar nach sieben Jahren fliehen, jedoch erkennen seine Eltern ihn nicht mehr und so ist er ganz auf sich allein gestellt...

Eine Frau mit Herz

— Eine Frau mit Herz

Nach einem Streit während der Proben zu ihrer nächsten Show - man traut ihr die Gefühlsintensität eines Kinderliedes nicht zu - trifft die Revuekünstlerin Moreno in einem Café den kleinen Konrad, der durch die Straßen streunt. Er ist auf der Suche nach einer Mutter. Seine eigene ist vor Jahren verstorben, und die gestrenge Matrone, die ihn beaufsichtigt, während sein Vater arbeitet, ist kein ernst zu nehmender Ersatz. Thea erliegt Konrads Charme und begleitet den Kleinen nach Hause, wo sie dessen Vater kennen lernt, den Oberingenieur eines Stahlwerks.

Lausbubengeschichten

— Lausbubengeschichten

Der Lausbub Ludwig Thoma hält, sehr zur Betrübnis seiner Mutter Therese mit seinen Streichen sein bayerisches Heimatdorf in Atem. Er treibt hochnäsige Preußen, wie den Geheimrat Bischof den frömmelnden Lehrer Falkenberg alias Kindlein sowie nörgelnde Verwandte wie die Tante Frieda zur Verzweiflung. Verständnis findet er eigentlich nur bei seinem Patenonkel, dem Landtagsabgeordneten Josef Filser

Alfred Pongratz | film.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat