Bob Marley

Bob Marley: The Legend Live

— Bob Marley: The Legend Live

Aus dem Trojan Video Archiv kommt dieses Bob Marley And The Wailers Konzert, das am 25. November 1979 in Santa Barbara, Kalifornien, aufgenommen und gefilmt wurde. Es war die letzte Aufnahme vor Bob Marley's Tod im Mai 1981. Die Performance ist ohne Zweifel genauso gut wie das weithin bekannte "Live at The Rainbow" Konzert von 1977. Bild und Ton wurden komplett remastered und die originale 70 Minuten VHS Version wurde mit sieben neuen Songs erweitert, unter anderem mit dem essentiellen GET UP STAND UP. Tracklist: 01 Positive Vibration 02 Wake Up And Live 03 I Shot The Sheriff 04 Ambush In The Night 05 Concrete Jungle 06 Running Away 07 Crazy Baldhead 08 Them Belly Full 09 Heathen 10 Ride Natty Ride 11 Africa Unite 12 One Drop 13 Exodus 14 So Much Things To Say 15 Zimbabwe 16 Jamming 17 Is This Love 18 Kinky Reggae 19 Stir It Up 20 Get Up Stand Up

Der blutige Pfad Gottes 2

— The Boondock Saints II: All Saints Day

Die beiden MacManus-Brüder halten sich mit ihrem Vater, Il Duce, in den tiefen Tälern Irlands versteckt, weitab von ihrer früheren Existenz als Selbstjustiz ausübende Rächer. Als ihnen zu Ohren kommt, dass ein geliebter Priester von dunklen Kräften innerhalb der Mafia umgebracht worden ist, kehren die Brüder nach Boston zurück, um gewaltsam und blutig die Mörder zur Verantwortung zu ziehen. Mit einem neuen Komplizen und einer sexy FBI-Agentin heften sie sich an ihre Fersen.

Die beiden MacManus-Brüder sind noch richtige Katholiken und gehen jeden Sonntag in die Kirche. Deshalb machen sie auch die mahnenden Worte des Pastors, nie wegzusehen, wenn jemand in Not ist, besonders betroffen. Als Tage später die Russenmafia ihre Stammkneipe schließen will, wollen sie das nicht so einfach hinnehmen und wehren sich. Die verprügelten Gangster allerdings schwören Rache und stehen am nächsten Tag vor der Wohnung der Beiden. Nach der anschließenden Auseinandersetzung sind die beiden Russen tot. Doch nach der detaillierten Schilderung der Ereignisse kann FBI-Mann Smecker die Notwehr erkennen und läßt die Beiden laufen.Jetzt sind sie in einer anderen Zwickmühle. Da sie nicht wollen, das die Russenmafia den Tod ihrer Leute rächt, treten sie die Flucht nach vorn an. Mit mehr Glück als Geschick eliminieren sie mit einem Schlag alle Gangsterbosse.

Bob Marleys ungebrochene Berühmtheit ist alles andere als nur ein Phänomen der Popmusik. Auch über 30 Jahre nach seinem Tod im Mai 1981 sind viele seiner Songs auf der ganzen Welt berühmt und seine Musik ist immer wieder überall dort zu hören, wo sich politischer Protest formiert: so erst kürzlich im Mittleren Osten ebenso wie in Afrika oder bei den Occupy Wallstreet-Versammlungen und ihren weltweiten Ablegern. Seine nach wie vor anwachsende Fan-Gemeinde (mehr als 35 Millionen Menschen “gefällt” seine von der Marley-Familie gepflegte Facebook-Seite) ist Zeugnis einer musikalischen Botschaft, die damals wie heute die Menschen auf der ganzen Welt zu einen vermag.