Bruce Vilanch

Oy Vey! My Son Is Gay!

— Oy Vey! My Son Is Gay!

Mutter Shirley liebt ihren Sohn Nelson so, wie nur eine jüdische Mutter lieben kann - mit viel Liebe und Ungeduld, was das Liebesleben ihres Sprösslings angeht. Wo bleibt die Braut, wo die Enkel? Nelson aber lebt mit dem Latino Angelo Ferraro zusammen und hat mächtig die Hosen voll vor dem Outing bei seinen Eltern. Nach einer Verwechslung glauben Shirley und Vater Martin, ihr Sohn dated ein Playboy-Playmate, was natürlich zu noch mehr komödiantischem Chaos führt. Doch dann fasst Nelson sich ein Herz und stellt endlich seinen Latin-Lover vor. Das stürzt die armen Eltern in ein Wechselbad der Gefühle. Sind am Ende sie selbst schuld? Ist Nelson nicht doch noch zu retten? Alle Beteiligten werden nun von einem kunterbunten Ereignis-Tornado mitgerissen, der nichts auslässt, was New York zu bieten hat: die Mafia, eine Adoption und am Ende steht die ganze Stadt kopf. Heiter und romantisch zugleich, sollte dieser Film in keinem queeren Haushalt fehlen.

Die Geschichte von DIVINE, aka Harris Glenn Milstead, und wie er John Waters' Muse, internationaler Pop-Star und Drag Ikone wurde. Vor 25 Jahren starb einer der exzentrischsten Film und Musik Stars, den die USA je hervorgebracht haben: Harris Glenn Milstead, besser bekannt unter dem Namen DIVINE. Regisseur, Produzent und EMMY®-Preisträger Jeffrey Schwarz ("VITO") gelingt mit Hilfe von Interviews, vielen Ausschnitten aus Filmen und Live-Auftritten eine berührende Würdigung eines flamboyanten Selbstdarstellers, dessen Tabubrüche ein größeres Ziel verfolgten: Mit Humor gegen die Engstirnigkeit der amerikanischen Gesellschaft zu kämpfen und für das Recht auf Selbstbestimmung für jeden.

Der Witzeschreiber Bruce Vilanch ist der Mann hinter den Lachnummern und Showgags bei Ereignissen wie beispielsweise den Oscar- und Emmy-Verleihungen und anderen großen US-Fernsehproduktionen. Seine Kunden sind Superstars wie Billy Crystal, Whoopi Goldberg und Bette Midler. Wann immer Berühmtheiten in Hollywood einen urkomischen Spruch brauchen, engagieren sie Bruce! Vilanch ist eine wandelnde Karikatur mit zotteligem Haar, Rauschebart, bunter Brille und witzigen T-Shirts; einfach ein netter, amüsanter, großzügiger Typ mit dem besten Humor der Welt!

La-La Land

— Going Down in La-La Land

Mit der Ankunft in der Stadt der Engel beginnt für den bildhübschen Ex-New Yorker Adam Zeller (Matthew Ludwinski) ein beispielloser Ritt durch das Mekka des Showbiz mit all seinen schillernden wie verdorbenen Seiten. Um in 'La-La Land' bestehen zu können, braucht der naive Herzensbrecher mit den funkelnden blauen Augen und dem ansteckenden Lachen nicht nur Ausdauer, Talent und Ellenbogen, er muss sich ferner entscheiden: Liebe und Freundschaft oder Ruhm und Reichtum...

US-amerikanische Science Fiction-Komödie, in der ein paar Rebellen gegen die Herrschaft der Templer rebellieren, die die Macht über die letzten Wasserreserven in der Galaxy ausüben. Doch der Legende nach gibt es irgendwo in den Tiefen des Weltraums einen Wasserplaneten. Zusammen mit der Prinzessin Karina macht sich Rebelle Jason und seine Gefährten auf die Suche.

Die drei Freundinnen Gayle, Becky und Judi, allesamt Mitte dreißig, haben schon immer davon geträumt, es mal ordentlich krachen zu lassen. Als Becky die Gelegenheit bekommt, Ashley, die Tochter ihres Chefs, inoffiziell zum Spring Break-Reiseziel ihres College nach South Padre Island zu begleiten, beschließen die Damen, ihr schrecklich langweiliges Leben umzukrempeln und mit der Bier-und-Bikini-Meute zu feiern.

The story of the gold-plated statuette that became the film industry's most coveted prize, AND THE OSCAR GOES TO... traces the history of the Academy itself, which began in 1927 when Louis B. Mayer, then head of MGM, led other prominent members of the industry in forming this professional honorary organization. Two years later the Academy began bestowing awards, which were nicknamed "Oscar," and quickly came to represent the pinnacle of cinematic achievement.

Lucy Collins ist Produzentin bei einem Home-Shopping-Kanal. Das Weihnachtsfest steht vor der Tür und Lucy sucht den idealen Nikolaus-Darsteller. Als sie einen Schauspieler namens Nick verpflichtet, bekommt sie mehr als sie sich jemals vorgestellt hat. Nick ist nämlich der einzig wahre und wirkliche Nikolaus. Doch der hat ein Problem: Nach 200 Jahren steht seine Ablösung an und er muss dringend einen Nachfolger präsentieren. Schafft er es nicht, dann drohen unvorhersehbare Konsequenzen für die Welt. Aber Nick hat eine Idee: Wie wäre es, wenn Lucy seinen Job übernehmen würde?

Der Tag des Lebens steht kurz bevor, ein Feiertag der Wookiees. Chewbacca ist auf dem Weg nach Hause, um seine Wookiee-Familie wiederzusehen und dort den Feiertag mit ihnen zu verbringen. Der Schmuggler Han Solo begleitet seinen Copiloten Chewbacca mit seinem Raumschiff, der Millennium Falcon. Auf dem Weg zu Chewbaccas Heimatplaneten Kashyyyk werden sie von zwei Sternenzerstörern angegriffen. Han beschließt umzukehren, jedoch möchte Chewbacca unbedingt zu seiner Familie und dort den Feiertag verbringen. Nach kurzer Überlegung lässt sich Han darauf ein, aber sie werden sich wohl verspäten, da der Hyperantrieb ihres Raumschiffs schwer beschädigt wurde.