George Eastman

2019 – der Atomkrieg liegt schon beinahe 10 Jahre zurück und hinterließ nur Ruinen und von der Radioaktivität verseuchte Menschen. Einzig die Euraker, die den Krieg damals ausgelöst hatten, profitieren von der Situation und halten auch New York, die frühere wirtschaftliche Zentrale der westlichen Welt, besetzt. Angesichts der verbrannten Erde, die sie überall hinterlassen haben, halten sich ihre Vorteile aber in Grenzen, weshalb sie mit Gen-Experimenten versuchen, wieder eine gesunde menschliche Rasse entstehen zu lassen, denn seit dem Atomangriff sind keine Kinder mehr geboren worden, da die Radioaktivität die Menschen sterilisierte.

Aus dem Jahre 1969 stammt dieser Klassiker von Federico Fellini. Basierend auf der gleichnahmigen Vorlage von Petronius versetzt Satyricon den Zuschauer zurück in das Alte Rom unter Kaiser Nero. Unter anderem erzählt Fellini die Geschichte zweier Jünglinge, die um die Gunst eines Lustknaben buhlen.

Nahe der mexikanischen Grenze, zu Ende des 19. Jahrhunderts, geht der junge Dart zu den Texas Rangers. Zusammen mit seinen Kollegen McAthos, Portland und Aramirez beschützt er die amerikanisch-mexikanische Linie und entdeckt, dass der Geschäftsmann LeDuc in Verhandlungen mit dem mexikanischen Präsidenten Ortega illegal an Schürfrechte gekommen ist. Den Rangers gelingt es, die dunklen Machenschaften des Böslings zu verhindern. Dabei gelangen sie u. a. in ein von karatekämpfenden Chinesen bevölkertes Dorf, begegnen einer deutschen Zirkustruppe und spielen trickreich Karten.

Ein Siedlertreck wird von einer Gruppe Mexikaner überfallen. Der zufällig dazukommende Cowboy Django kann Linda retten, deren Mann zuvor getötet worden war. Die beiden gelangen nach Santa Ana. Django ist hier auf der Suche nach dem Banditen El Santo, doch auch das Hauptquartier von Johnson und seinen Leuten, die Lindas Mann getötet haben, liegt hier. Der Kampf zwischen den Gesetzlosen und Django scheint ungleich, doch Django gelingt es, einen nach dem anderen unschädlich zu machen.

Eine Gangsterbande verdient ihr Geld damit, Killer zu vermieten. Als Agent O.S.S. 117 diese sprengen will, wird er enttarnt und man injiziert ihm ein gefährliches Gift. Sollte er sich nicht alle 24 Stunden ein Gegengift sich spritzen lassen, wird er sterben. Um sein Leben zu retten, soll er in Nordafrika einen Mordauftrag ausführen...

Der Boss des High-Tech Konzern Turner hat ein Problem - einen lästigen Reformpolitiker, der seinen Waffengeschäften im Weg stehen könnte. Deswegen schickt er den kybernetisch erweiterten Killer Paco, damit dieser den unliebsamen Widersacher aus dem Weg räumt. Doch Pacos menschlicher Teil weigert sich, den Auftrag auszuführen. So wird er zum Ziel eines brutalen Killerkommandos, das ihn quer durchs ganze Land jagt. Im abgelegenen Hotel der hübschen Linda findet Paco Unterschlupf, doch die unaufhaltsame Liquidierungstruppe ist ihm bereits dicht auf den Fersen und bedroht nun nicht nur ihn...

Belle Star läuft von Zuhause weg weil ihr Vater sie aus eigennützigen Gründen an einen Politiker verheiraten will. Sie wird zum gefürchteten Revolverweib. Als ihr tyrannischer Vater auch noch eine Bedienstete vergewaltigen und erhängen will, schreitet sie ein und rettet das Mädchen. Wenig später plant sie mit dem Banditen Blacky einen Bankraub. Als das Unternehmen scheitert, muss sie ihren Komplizen in einer gefährlichen Aktion befreien...