Harry Guardino

Die Spur der schwarzen Bestie

— They only kill their masters

In einem kleinen kalifornischen Küstenort wird eine Frau tot aufgefunden. Auf den ersten Blick scheint sie das Opfer ihres Dobermanns geworden zu sein, aber das täuscht.

1953: Kurz vor Ende des Koreakriegs soll Leutnant Clemons den strategisch unwichtigen Bergkamm Pork Chop Ridge einnehmen. Die Aktion gelingt unter größten Verlusten. Clemons fordert Verstärkung an, stattdessen soll er die Hälfte der Truppe zurückschicken…

Spanish Harlem, New York: Zwei Cops müssen einen flüchtigen Killer innerhalb von 72 Stunden finden und ihn festnehmen. Denn der ist mit ihren Dienstpistolen geflüchtet.

Red Nichols ist ein Trompeter aus einer Kleinstadt, der in den 1920ern sein Glück New York City versucht. Tatsächlich findet er einen Platz in einer kleinen Band, die von Will Paradise geführt wird. Red verliebt sich in die Sängerin Bobbie Meredith, heiratet sie und gründet gemeinsam mit ihr die Dixieland-Band "Die fünf Pennies". Die Band feiert großen Erfolg, als ihre kleine Tochter Dorothy jedoch an einer Kinderlähmung erkrankt, beschließen Red und Bobbie, die Musik an den Nagel zu hängen. Erst Jahre später findet die nun zum Teenager herangewachsene Dorothy heraus, welch tolle Musikkarriere ihre Eltern einst hatten, und schmiedet einen Plan: Sie will ihre Eltern dazu bringen, eine Comeback-Tour zu starten!

Eine Kampfepisode aus dem Zweiten Weltkrieg zu Ehren amerikanischen Soldatentums. In einer bisher ruhigen Stellung am Westwall muß eine den Urlaub erwartende Gruppe zum Fronteinsatz. Sie täuscht erfindungsreich eine starke Besetzung vor; dazu gehört unter anderem ein wahnwitziger Angriff auf ein deutsches MG-Nest in einem Bunker. Hierbei tut sich ein eigenbrötlerischer Draufgänger hervor, der als Offiziersanwärter wegen Totschlags in Trunkenheit degradiert wurde. Um diesen zwielichtigen Ex-Mastersergeanten und die Doppelbödigkeit seines "Heldentums" geht es Don Siegels Film im wesentlichen.