Kai Scheve

Investmentbanker Andreas ereilt die Nachricht, dass sich seine schwer depressive Frau Julia in einer Klinik das Leben genommen hat. Ihre Mitpatientin Sarah flieht aus der Anstalt und sucht Unterschlupf bei Andreas. Sie ist überzeugt, dass Julia illegalen Medikamententests zum Opfer gefallen ist ...

Marzipanfabrikant Konrad Hansen will mehr Zeit für sich und seine dritte Ehefrau, die deutlich jüngere Valerie. Völlig überraschend übergibt er die Führung der Firma seinem jüngsten Sohn Lars und übergeht dabei den pflichtbewussten Sven.

Aus Angst vor dem skrupellosen Gangsterboss, mit dem sich ein Hamburger Banker eingelassen hat, muss seine ganze Familie über Nacht ihr bisheriges Leben komplett hinter sich lassen. Doch trotz Polizeischutz sind die Drehers nicht sicher vor Darankow, der bereits einen Kronzeugen in die Luft sprengen ließ. Daher riskiert Vater Simon ein gefährliches Doppelspiel: Obwohl ihn Ermittlerin Thern und ihr Team nur schützen, wenn er hundertprozentig kooperiert, liefert er nichts Belastendes. Er weiß, dass Darankow mit allen Mitteln verhindern wird, dass er doch noch au Event-Thriller über eine Familie im Zeugenschutzprogramm.

Das Geheimnis im Moor

— Das Geheimnis im Moor

Dr. Til Desno ist Arzt für plastische Unfallchirurgie in Berlin und als Gerichtssachverständiger zuständig für die Rekonstruktion von Gesichtern. Als im Spreewaldmoor eine mumifizierte Leiche gefunden wird, bekommt er den Auftrag, deren Antlitz zu rekonstruieren. Der Tote ist ein Freund aus Abiturzeiten - von dem es hieß, er sei in den Westen getürmt und habe dafür seine Freunde an die Staatssicherheit verraten - darunter auch Til. Jetzt erweist sich - der Freund war im Augenblick des Verrats bereits tot. Tils persönliche Geschichte und die Geschichte seiner damaligen Freunde muss umgeschrieben werden. Til macht sich auf die Reise - zurück in den Spreewald. Zu den Orten seiner Jugend und seiner Geheimnisse. Auf die Suche nach seiner Vergangenheit, seiner Identität, seiner Geschichte. Was mit der Aufklärung eines mysteriösen Mordfalls beginnt, entwickelt sich zu einem Familiendrama, geprägt vom Lebensrhythmus der Spreewaldregion.

Einst waren die Psychologin Kara Bischoff und die LKA-Kommissarin Sibylle Deininger ein Paar. Lange haben sie sich nicht mehr gesehen, doch ein brutaler Mordfall zwingt Sibylle eines Tages, ihre Ex-Freundin um Hilfe zu bitten. Kara willigt ein und hegt den Verdacht, dass der Familienvater Stefan Grewe einer ihrer Klienten, die grausame Tat begangen haben könnte. Beweise hat sie dafür allerdings keine, weshalb sie ihre psychotherapeutische Schweigepflicht nicht brechen und Sibylle nichts von ihrer Vermutung erzählen darf.

Komasaufen

— Komasaufen

Dem 16-jährigen Lukas fällt es schwer, sich mit dem Freund seiner Mutter Beate zu arrangieren, dem zielstrebigen und karriereorientierten Karsten. Bei Lukas sind Erfolge aller Art eher selten. Wäre es möglich, würde er lieber bei seinem Vater Jochen wohnen, der eine mäßig erfolgreiche Autowerkstatt betreibt, statt mit Karsten und Beate ins neue Haus zu ziehen. Zumal er auch in der Schulclique, zu der er so gerne gehören möchte, nicht anerkannt ist. Bisher hat Lukas mit Alkohol nicht viel zu tun gehabt, aber nach einem ausnahmsweise erfolgreichen Nachmittag in der Werkstatt seines Vaters bemerkt er die entspannende Wirkung eines Feierabendbiers. Auch in der Clique, in der Hochprozentiges eine Selbstverständlichkeit ist, wird alles einfacher, als Lukas mitzutrinken beginnt. Er kommt sogar der reizvollen Sylvia ein bisschen näher und ist dabei, als die verhasste Mathelehrerin gedemütigt wird.

Idioten der Familie

— Idioten der Familie

Die 40-jährige Heli will ein neues Leben beginnen und ihre jüngere, geistig behinderte Schwester in ein Heim geben. Die drei egozentrischen Brüder sind damit einverstanden. Gemeinsam verbringen sie das letzte Wochenende mit ihr in einem Haus am Rande Berlins. Sie erleben das "Nesthäkchen" als unberechenbares "Biest" und die Situation im Haus eskaliert. Nicht mehr alle sind damit einverstanden, dass Ginnie ins Heim soll. Die Sehnsucht, eine echte Familie sein zu können, ist groß.

Nach einem Streit lässt Klara ihren Verlobten am Eiffelturm stehen und erkundet Paris auf eigene Faust. Kurz bevor das Geld zur Neige geht, hilft der Zufall, den es in solchen Filmen bekanntlich nicht gibt: Der stinkreiche Charmebolzen Philippe engagiert die hübsche, schlagfertige Krankenschwester aus Deutschland als Betreuerin für seine kranke und angeblich sehr anstrengende Mutter