Karl-Heinz Kreienbaum

1958, Nach der Novelle von Albrecht Goes: Während des Russlandfeldzugs soll ein Militärpfarrer dem Gefreiten Baranowski, der wegen Fahnenflucht zum Tod verurteilt wurde, in seiner letzten Nacht Beistand leisten. Es ist zugleich die letzte Nacht vor dem Aufbruch nach Stalingrad, von dem die Soldaten wissen, dass er den sicheren Tod bedeutet. Der Pfarrer überlässt sein Zimmer einem Hauptmann, damit der sich noch einmal mit seiner Verlobten treffen kann. Er selbst bleibt in der Zelle Baranowskis und kämpft mit seinem Gewissen und seiner Ergriffenheit – mehr noch als er erfährt, dass der junge Todgeweihte die Fahnenflucht aus Liebe begangen hat. Doch die Hinrichtung wird vollzogen, und ein Angehöriger des Erschießungskommandos findet nur zynische Worte für das Schicksal des Soldaten.

Bis zum Ende aller Tage

— Bis zum Ende aller Tage

Der deutsche Seemann Glenn Dierks bringt aus Hongkong das „Tanzmädchen“ Anna Suh mit, um es auf seiner Nordseeinsel Olesund zu heiraten. Doch die Nachbarn reagieren auf die „fremde Frau“ mit Zurückhaltung, Angst, Empörung oder heimlicher Begierde. Als Glenn keinen Kredit erhält, um seine sturmflutgeschädigte Kate zu reparieren und in Husum arbeiten gehen muss, braut sich daheim Böses zusammen...

Ohnsorg Theater - In Luv und Lee die Liebe

— Ohnsorg Theater - In Luv und Lee die Liebe

Aufregende Dinge geschehen auf den kleinen Frachtschiff von Kapitän Brass am letzten Tag im Hafen: ein windiger "Doktor" dreht dem Kapitän eine merkwürdige neue Schiffsapotheke an, in der die Arzneien in jedem Hafen, der angelaufen wird, von seinen Mitarbeitern kostenlos wieder ergänzt werden. Die "Bordsteinschwalbe" Olga weiß längst, dass es dabei in Wahrheit um Kokainschmuggel geht...

Bei seiner Verhaftung in einer Londoner Bank erschießt der jahrelang gesuchte Scheckfälscher und Betrüger Clay Shelton einen Polizisten. Als er daraufhin wegen Mordes angeklagt wird und gehängt werden soll, veranlasst er als seinen letzten Wunsch das Erscheinen aller freiwillig oder unfreiwillig an seiner Verhaftung und Verurteilung beteiligten Personen, um ihnen seine Rache zu prophezeien. Nach der Hinrichtung Sheltons sind diese Warnungen zunächst vergessen, bis Chefinspektor Long - maßgeblich an der Verhaftung Sheltons beteiligt - nur knapp einem Mordanschlag entgeht. Der Staatsanwalt, der Richter und der Henker werden bald darauf auf mysteriöse Weise umgebracht...

Marias junger Ehemann Kurt zieht in den Krieg. Maria fühlt sich einsam und beginnt eine Affäre mit einem Schiffsleutnant. Beim Rückzug der Deutschen aus Ostpreußen trifft Maria ihren Mann wieder. Gemeinsam fliehen sie auf die "Gustloff". - Der Film basiert auf dem realen Geschehen um das Flüchtlingsschiff "Wilhelm Gustloff". In seinem frühen Antikriegsfilm ging es Regisseur Wisbar vor allem um die Darstellung der Grausamkeit und Sinnlosigkeit des Krieges, der auch auf dem Rücken der Frauen ausgetragen wurde.

Kleinstadtbahnhof

— Kleinstadtbahnhof

Die Serie spielt in der Kleinstadt Lüttin. Gustav Henning und seine Frau Hanne betreiben dort eine Bahnhofsgaststätte.

Im Mittelpunkt der Handlung steht Walter Hartmann der sich im Laufe der Serie vom motorisierten Streifenpolizisten zum Kriminalbeamten hocharbeitet

Ohnsorg Theater - Das Kuckucksei

— Ohnsorg Theater - Das Kuckucksei

Kurz vor ihrer Heirat mit dem Arzt Johannes erfährt Betty, dass sie von ihren Eltern adoptiert wurde. Während Betty diesen Umstand mit Fassung aufnimmt, will ihr Verlobter sie auf keinen Fall ehelichen, bevor er nicht die leiblichen Eltern kennengelernt hat. Bettys leibliche Mutter Marie entpuppt sich leider als eine Frau mit zweifelhafter Vergangenheit. Betty versucht spontan, ihre Mutter auf den Pfad bürgerlicher Tugend zu lenken. Doch diese wehrt sich hartnäckig.

Karl-Heinz Kreienbaum | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat