Madisen Beaty

Nach dem plötzlichen Tod der Schülerin Kerrie wird der frei gewordene Platz an dem begehrten Mädcheninternat Edelvine an die toughe Camille vergeben. Bald darauf erfährt sie, dass ihre Vorgängerin nach einer nächtlichen Seance ums Leben gekommen ist. Ihre Mitschülerinnen hatten versucht, den sagenumwobenen Geist von Edelvine heraufzubeschwören. Kerrys Freundinnen überreden Camille zu einer weiteren Sitzung, mit der sie die Neue einschüchtern wollen. Doch was als Streich an Camille geplant war, wird bitterer Ernst, als kurz darauf weitere Schülerinnen unter mysteriösen Umständen sterben. Camille muss herausfinden, was wirklich dahinter steckt – bevor sie zum nächsten Opfer wird.

Der junge Tyler führt ein glückliches Leben in einer amerikanischen Kleinstadt, die vor zehn Jahren von einem Serienkiller heimgesucht wurde. Der sogenannte Clovehitch-Killer tötete mehrere Frauen, die er stets gefesselt an seinen Tatorten hinterließ. Eines Tages findet Tyler im Auto seines Vaters das Bild eines strangulierten Mädchens. Schockiert von diesem Ereignis, keimt in ihm der Verdacht auf, dass eventuell sein Vater der langgesuchte Clovehitch-Killer sein könnte. Mithilfe der gleichaltrigen Kassi geht er seiner Eingebung nach, um eine ungeheuerliche Wahrheit ans Licht zu bringen.

Als die junge Gracie Highsmith die Leiche des 15-jährigen Außenseiters Jamie Marks an einem Flussufer findet, ist die gesamte Gemeinde schockiert. Die Einwohner der Kleinstadt wissen über die Umstände des Todes allerdings genauso wenig, wie sie über das Leben des Jungen wussten. Auch Jamies ehemalige Mitschüler erinnern sich nur an sein eigenartiges Aussehen und die Mobbing-Attacken auf ihn. Adam McCormick, einer der Klassenkameraden des toten Jungen, packt hingegen die Faszination an dem Todesfall. Während er sich mehr und mehr damit befasst, erscheint ihm eines Nachts plötzlich Jamies Geist. Zwischen Adam und Jamie entwickelt sich daraufhin eine besondere Freundschaft, die Adam zunehmend von der Wirklichkeit entfremdet - bis er droht, der Welt der Lebenden vollkommen zu entgleiten…

The Master

— The Master

Nach all dem Grauenhaften, das Lancaster Dodd im Zweiten Weltkrieg erlebt hat, kehrt er gebrochen in die USA zurück. Auf der Suche nach sich selbst, gründet der charismatische und intellektuelle Dodd bald eine glaubensorientierte Organisation. Der junge Herumtreiber Freddie Sutton wird schnell seine rechte Hand und ist als bald nicht mehr von der Seite des Masters wegzudenken. Doch nach einiger Zeit kommen Freddie Sutton Zweifel an den Idealen der Organisation.

Der 29-jährige Comedy-Autor David hat sich gerade von seinem langjährigen Freund getrennt und zieht zurück in seine Heimat Sacramento, um sich um seine kranke Mutter Joanne zu kümmern. Diese hat einen bösartigen Tumor im fortgeschrittenem Stadium und nicht mehr lange zu leben. Als die Chemotherapie immer anstrengender wird, entschließt sie sich, diese abzubrechen. Doch auch Davids Beziehung zu dem Rest seiner Familie gestaltet sich schwieriger als gedacht. Besonders zu seinem Vater, der sich seit zehn Jahren weigert, die Homosexualität seines Sohnes zu akzeptieren.

Die US-Serie „Aquarius“ spielt in den späten 1960er Jahren. David Duchovny porträtiert einen Sergeant des Los Angeles Polizei mit einem komplizierten Privatleben. Dieser kommt Charles Manson am Anfang seiner „Karriere“ auf die Spur. Damals begann der Kleinkriminelle, der bereits einen Gutteil seines Lebens hinter Gittern verbracht hatte, vor dem Hintergrund der Hippiekultur junge, beeindruckbare Frauen um sich zu scharen. Er gründete einen Kult und entwickelte - und „verkündete“ - von der Öffentlichkeit weigehend unbeachtet eine krude Vorstellung von einem unweigerlich kommenden Rassenkrieg. Als der jedoch ausblieb versuchte er ihn durch Morde seiner „Manson Family“ auszulösen - Manson ordnete die Morde zwar an, sie wurden jedoch von seinen Gefolgsleuten ausgeführt.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat